Skip to main content
main-content

19.08.2014 | Kommunikation | Im Fokus | Onlineartikel

Events erfolgreich für Live-Kommunikation nutzen

Autor:
Annette Speck

Es muss gar keine Mega-Gala sein. Auch mit kleineren Firmenevents wie Hausmessen oder Workshops lassen sich Kunden, Partner oder Mitarbeiter begeistern. Erforderlich ist gute Planung.

Rund 25 Milliarden Euro investieren Unternehmen in Deutschland jährlich in die direkte Wirtschafts-kommunikation, so der Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V. (FAMAB). Gemeint ist damit die Live-Kommunikation von Mensch zu Mensch mittels inszenierter Räume, gestalteter Zeit und spürbarer Botschaften - wie beispielsweise anlässlich von Firmenjubiläen, bei der Jugendmesse You oder der Hyundai-Roadshow.

Authentische Erlebnisse, die nachhaltig positiv wirken

Weitere Artikel zum Thema

Veranstaltungen wie diese ergänzen klassische Werbung und PR, Online-Marketing und Direktwerbung um den persönlichen Kontakt, gepaart mit echtem, unmittelbaren Erleben. Allerdings sollten die Events, unabhängig von ihrer Größe, in jedem Fall sorgfältig geplant werden. Springer-Autorin Sandra Müller weist in dem Fachbeitrag "Schluss: Happy End beim Event" darauf hin, dass die Veranstaltungsplanung in das gesamte strategische Kommunikationskonzept eingebettet sein müsse. Dementsprechend richte sich das Eventformat am Kommunikationsziel und der Zielgruppe aus.

Einen Überblick über die gängigsten Kategorien der Event-Kommunikation, liefern die Adam&Eva-Awards, die der Branchenverband FAMAB jährlich vergibt: Messeauftritte, Charity-/Social-/Cultural-Events, Consumer-Events, Corporate-Events, Mitarbeiter-Events, Public-Events und 360-Grad-Kampagnen. Großer Gewinner im Jahr 2013 war hier die Berliner Agentur für Live-Kommunikation Insglück. Sie überzeugte die Jury gleich vierfach und räumte Gold sowohl für die Preisverleihung "New Media Award 2013" (Public-Event) wie für das Corporate-Event "InvestmentAktuell" für Union Investment ab. Hinzu kam zweimal Silber; einmal für „Creative Sandbox 2012 Summer of Creativity“ für Google (Corporate Event) sowie für „Die Aktion Mensch bewegt – Städtetour 2012“ (Charity-/Social-/Cultural-Event).

Auch Interaktion will geplant sein

Wie sich die Live-Kommunikation und Interaktion ganz praktisch und auch bei weniger spektakulären Veranstaltungen realisieren lässt, erläutert Sandra Müller in dem Buchkapitel "Interaktion planen und erfolgreich umsetzen". Ausgehend von Beispiel-Events wie Internationaler Kundenkongress, Fachforum, Executive Round Table, Golfevent und Vertriebskongress hat sie eine Toolbox mit Interaktionselementen zusammengestellt.

Hilfsmittel für die Planung der Interaktionselemente

  • Fragebogen Eventnavigator
  • Systematik Zielgruppenfestlegung
  • Checkliste Kunden-/Gästeanforderungen
  • Checkliste emotionale Bedürfnisse der Kunden/Gäste
  • Systematik der Beschleunigung: Qualität statt Quantität
  • Praxisnutzen hinterfragen: Bodenhaftung
  • Markenbotschaften teilnehmerorientiert senden
  • Spaßmacher einbauen
  • Event als Motivator: Haupt-/Nebenziele und Haupt-/Randbeiträge festlegen
  • Feedbackelemente einbauen
  • Professionelle Moderation

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise