Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses essential liefert planungsrelevante Informationen über architekturpsychologische Konzepte und empirische Ergebnisse zu den Wirkungsweisen gebauter Umwelten auf den Menschen und liefert Hinweise, wie die Beziehungen zwischen Mensch und gebauter Umwelt optimiert werden können.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
Zu einer Allianz zwischen Architektur und Psychologie kam es Ende der 1960er Jahre. Gründe für das erwachende Interesse vonseiten der Architektur an einer Psychologie der gebauten Umwelt waren das Bestreben, die in komplexen arbeitsteiligen Gesellschaften bestehende Kluft zwischen Erbauern und Nutzern zu verringern, die technologische Entwicklung, die eine enorme Vielfalt an Bauformen ermöglichte, und schließlich der immense Bedarf an gebauter Umwelt. Die Kluft begann sich aufzutun, als die von Laien und Handwerkern produzierte Gebrauchsarchitektur durch eine von Fachleuten entworfene und gestaltete Architektur ersetzt wurde. Die Vorstellungen über nutzerorientierte Bauformen sind jedoch unterschiedlich.
Antje Flade

Chapter 2. Architekturpsychologische Konzepte

Zusammenfassung
Theorien gehen über Annahmen und über bloße Beschreibungen hinaus, indem sie die Wirkungszusammenhänge zwischen Umweltbedingungen und dem Erleben und Verhalten des Menschen erklären. Unverzichtbare theoretische Konzepte sind das Behavior Setting, Umweltwahrnehmung, der gestimmte Raum, Umweltästhetik, Privatheit, Territorialität, Beengtheit, Umweltaneignung, Erholumwelten und soziale Orte im öffentlichen Raum.
Antje Flade

Chapter 3. Zielgruppen

Zusammenfassung
Menschen sind Individuen, die sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden, so auch in ihren Bedürfnissen, Vorlieben, Ansichten und Absichten. Die einen wohnen lieber in einer kostengünstigen kleinen Wohnung in der Großstadt, die anderen bevorzugen dagegen ein geräumiges von einem großem Garten umgebenes Haus auf dem Lande. Weil es nicht möglich ist, jedem Einzelnen die für ihn optimale Umwelt zu verschaffen, liegt es nahe, Zielgruppen zu bilden. Wichtige Zielgruppen sind Kinder und alte Menschen. .
Antje Flade

Chapter 4. Methoden architekturpsychologischer Forschung

Zusammenfassung
Um einen Eindruck zu bekommen, wie durch empirische Forschung psychologische Erkenntnisse gewonnen werden, wird ein kurzer Blick auf die methodischen Vorgehensweisen geworfen. Unter dem Label „Methoden“ finden sich in empirischen Untersuchungen Informationen über die untersuchte Gruppe, den Untersuchungsplan, die Art der erhobenen Daten und die Auswertung der Daten. Verfahren der Datengewinnung sind Befragungen, Verhaltensbeobachtungen und Experimente.
Antje Flade

Backmatter

Weitere Informationen