Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einführung

Zusammenfassung
Der Führungsprozeβ in der komplexen Arbeitswelt von morgen stellt uns vor eine Herausforderung ungeahnten Ausmaβes. Führung wird damit immer schwieriger, und wir miissen uns eingestehen, daβ wir auf die Führungsaufgaben der Zukunft unzureichend vorbereitet sind.
Dana Schuppert

Die Zukunft unternehmen! Unternehmenspolitik: Visionäre Führung und radikale Innovationen

Zusammenfassung
Wer einem Reisenden lauscht, der von fremden Sitten und Gebräuchen erzählt und von den Köstlichkeiten eines exotischen Mahls eines orientalischen Gastgebers, der wird es nur dann im Geiste miterleben können, wenn er es glaubt und die exotischen Speisen für genieβbar hält. Erzählt wird eine Geschichte der Wende zum Besseren, zur Zukunft der Unternehmen.
Helmut Volkmann

Anders denken — wie geht das eigentlich?

Zusammenfassung
Heutige Beiträge zu den Chancen und Risiken unserer Zukunft weisen in der Regel am Ende auf die Notwendigkeit hin, “anders zu denken”. Gemeint ist dabei regelmäβig ein Denken in komplexen vernetzten Abhängigkeiten, eine Wahrnehmung für “schwache Signale”, eine neue Art des Verantwortungsbegriffes. Dabei gewinnt man den Eindruck, daβ die meisten Autoren das neue Denken (mindestens ansatzweise) schon beherrschen, es in seinen Wegen und Zielen, oft auch in seinen Ergebnissen vermitteln möchten. Es wird auch klar, daβ dieses Denken als neues Paradigma für unsere Gesellschaft nur positiv wirksam werden kann, wenn eine Mehrheit es aktiv anwendet. Selten ent-deckt man jedoch Reflexionen, die fur den Zuhorer Wege angeben, wie er selber sich diesem neuen Denken nahern kann. Das Horen eines Vortrages, das Lesen eines Buches scheinen jedenfalls nicht ausrei-chend zu sein, wenn man angesichts jahrzehntelanger Bemiihungen auf die Ergebnisse in unseren Firmen, Organisationen und in unserer Gesellschaft blickt. So sind vielen Personen das neue Vokabular und seine Intention wohl bekannt, jedoch haben sie offensichtlich für ihren Verantwortungsbereich daraus noch keine handlungsleitenden Schlüsse gezogen.
Walter Kroy

Neue Anforderungen an Führungsqualität und Persönlichkeitsstruktur

Zusammenfassung
Die Führungsqualität in einem Unternehmen wird immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Die Ursache hierfür liegt in der Globalisierung der Märkte, die mit sehr starken dynamischen Elementen durchsetzt ist und die Marktteilnehmer zwingt, immer schneller zu reagieren. Da die globalen Märkte in aller Regel einen hohen Sattigungsgrad aufweisen, wird der Konkurrenzkampf um so härter.
Ralf Winnes

Welche Kompetenz Führung braucht

Zusammenfassung
Bei der Führung von Menschen kommt Managern eine herausragende Rolle zu; ohne zielgerichtetes Zusammenführen der Aktivitäten aller Beteiligten waren nutzbringende, brauchbare Ergebnisse eher zufalls-bedingt.
Andreas Lukas

Kompetenz zur Führung

Zusammenfassung
Keine andere Beschäftigtengruppe ist in diesem Jahrhundert so schnell gewachsen wie jene der Manager. Dieser Trend setzt sich noch immer fort, wenn auch möglicherweise wegen der herrschenden Wirtschaftslage vorübergehend etwas langsamer als bisher.
Fredmund Malik

Führen

Zusammenfassung
Die wichtigste Führungsaufgabe besteht darin, die Überlebensfähigkeit unserer Unternehmen zu gewährleisten. Dies geschieht durch das zielorientierte Einwirken von Führungskraften auf Einzelpersonen und auf Gruppen. Fähren heiβt: mit Hilfe anderer etwas erreichen.
Artur Wollert

Die sieben Komponenten der persönlichen Führungskompetenz

Zusammenfassung
Vor der Verantwortung für andere als der Kernfrage des Führungsauftrags stehtdie Frage der Verantwortung Für sich selbst. Es ist die Frage nach den Anworten, die der einzelne gegeben hat auf die Herausforderungen seiner curriclaren Stationen in Schule und Studium, Lehre und Praxis, wie sie sich in den jeweiligen Zeugnissen und Beurteilungen dokumentiert.
Peter Zürn

Ethik der Personalführung

Zusammenfassung
Wenn es auch eine intellektuelle Mode geworden ist, über Ethik zu reden, und man landauf, landab Themen wie „Ethik in…“oder „Ethik bei…“begegnet, mag es dennoch sinnvoll sein, zu Beginn eines Aufsatzes über „Ethik der Personalführung“zunächst einiges Grundsätzliches zu Ethik überhaupt zu sagen. Denn mit der Häufigkeit ethischer Fragestellungen korrespondiert keineswegs ein allgemein verbreitetes Verständnis dessen, was Ethik bedeutet, oder eine allgemein gültige Definition dessen, was der Begriff beinhaltet. Was ist das eigentlich, „Ethik“? Was hat man unter „ethischem Handeln“zu verstehen, und was ist gemeint mit „Eethischer Verpflichtung“?
Gerhard J. Raisig

Europäische Führungskultur

Zusammenfassung
Zwei Griinde machen es nötig, über europäische Fiihrungskultur nach-zudenken: 1. Managen allein genügt nicht - weder in Betrieben noch im Staat. Managen reicht nicht aus, um die qualitativ hochwertigen Produkte zu giinstigen Preisen herzustellen, die der Markt verlangt. Besonders im Wettbewerb mit Japan wird das deutlich. Managen trägt ebenfalls nicht genügend zu der Arbeitszufriedenheit bei, die Fehlzeiten verringert. In der ganzen westlichen Welt greifen Fehlentwicklungen in Gesellschaft und Staat um sich, die unter anderem durch einen Mangel an Führung und Fuhrungspersönlichkeiten verursacht sind.
Rudolf Affemann

Backmatter

Weitere Informationen