Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Konflikte entstehen aus Situationen der Bedrohung des eigenen Ich. Dies führt zu Reaktionen der Angst, des Selbstschutzes und der Ablehnung, aus denen sich systematische Muster der Steigerung und Eskalation entwickeln. Konflikt-geprägte Kommunikation weist eine Reihe typischer Facetten auf, die diese Kommunikation zusätzlich erschweren. Die Arbeits- und Konfliktkultur der jeweiligen Arbeitseinheit hat wesentlichen Einfluss darauf, wie Konflikte am Arbeitsplatz ausgetragen werden. Versuche der produktiven Konfliktbewältigung sind auf Beziehungsklärung, Sensibilisierung für persönliche Werte und auf Schaffung eines speziellen Konfliktklimas ausgerichtet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
In diesem Text geht es um Situationen des Streits, der Auseinandersetzung, des Konflikts. Solche Situationen des Streitens gelten vielen Menschen als heißes Pflaster, um das sie lieber einen Bogen machen würden. Gleichwohl sind solche Situationen unvermeidlich in unserer modernen Welt, im Arbeits- wie im Privatleben.
Werner Pfab

Kapitel 2. Das Grundproblem der Konflikt-Bewältigung: Das Ich im Belagerungszustand

Zusammenfassung
Konflikte entstehen aus Situationen der Bedrohung des eigenen Ichs. Dies führt zu Reaktionen der Angst, des Selbstschutzes und der Ablehnung, aus denen sich systematische Muster der Steigerung und Eskalation entwickeln.
Werner Pfab

Kapitel 3. Tücken des Konflikts: Konfliktkommunikation…

Zusammenfassung
Konflikt-Situationen sind hochkomplexe Situationen, in denen sich unterschiedliche Kommunikationsebenen überlagern. Es ist unklar, was gerade passiert, worum es (eigentlich) geht, wer (ausserdem) beteiligt ist, was für einen Status das Konflikt-Geschehen (noch) hat, etc. Das führt über das Grundproblem (s. Kap. 2) hinaus zu zusätzlichen Herausforderungen in der Konfliktbewältigung.
Werner Pfab

Kapitel 4. Die vielen Gesichter des Streitens am Arbeitsplatz

Zusammenfassung
Streit ist stets eingebunden in die kulturelle Matrix, innerhalb derer er stattfindet: die Kultur der Gesellschaft, inbes. aber die jeweils bestimmende Arbeitskultur. Hier spielen allgemeine Tendenzen, Abteilungsmentalitäten und die Frage der Transparenz des Konflikts (offen oder verdeckt) eine wesentliche Rolle.
Werner Pfab

Kapitel 5. Versuche produktiver Konfliktbewältigung

Zusammenfassung
Konfliktsituationen beinhalten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die in den vorigen Kapiteln geschilderten Fixierungen aufzulösen, Selbstbinmdungen zu lockern, Spielräume zu schaffen, Interpretationen anzureichern und das Repertoire an Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Solche Möglichkeiten werden in diesem Kapitel vorgestellt. Sie haben stets Versuchs-Charakter.
Werner Pfab

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise