Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Konjunkturtheorien

verfasst von : Christian A. Conrad

Erschienen in: Angewandte Makroökonomie

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Konjunkturschwankungen sind vor allem als Nachfrageschwankungen ein großes volks- und betriebswirtschaftliches Problem und nur sehr eingeschränkt durch die Wirtschaftspolitik beeinflussbar. Im folgenden Vorlesungsabschnitt wollen wir das Konjunkturphänomen und die Auswirkungen auf die Wirtschaft analysieren und die Gründe für Konjunkturschwankungen aufzeigen.
Fußnoten
1
Denkbar sind allerdings auch Entwicklungen, bei denen die Nettoinvestitionen gleich Null sind. Das Produktionspotenzial bliebe dann unverändert. Schwankungen in der Auslastung des Produktionspotenzials wären dann ein reines Konjunkturphänomen.
 
2
Vgl. Albers, Willi et al. (Hrsg.) (1976), S. 479 ff.
 
3
Vgl. auch Zarnowitz, Victor (1997), S. 1 f. und 25 f.
 
4
Vgl. Ramey, Garey und Ramey, Valerie A. (1991).
 
5
Vgl. Schebeck, Fritz und Tichy, Günther (1984).
 
7
Vgl. Samuelson, P. A. (1939).
 
8
Zum Hickschen Supermultiplikator vgl. Hicks, J. R. (1950); Tichy, G. (1995), S. 11 ff; Assenmacher, Walter (1998); Teichmann, U. (1997), S. 11 ff.; Wagner, A. (1990), S. 222 sowie Ott, A. (1963), S. 196 ff.
 
9
Alle Investitionen, die nicht durch eine Nachfrageveränderung hervorgerufen werden, also langfristig geplante Investitionen wie z. B. öffentliche Infrastrukturinvestitionen und Innovationen.
 
10
Zum Hickschen Supermultiplikator vgl. Hicks, J. R. (1950); Tichy, G. (1995), S. 11 ff; Assenmacher, W. (1998); Wagner, A. (1990), S. 222 sowie Ott, A. (1963), S. 196 ff.
 
11
Aufgrund der Wahl von ß: 1 < ß < (1 + √s)2 handelt es sich um explosive Schwingungen.
 
12
„Public investment, investment which occurs in direct responce to inventions, and much of the ‚long-range‘investments (as Mr. Harrod calls it) which is only expected to pay for itself over a long period, all of these can be regarded as Autonomous Investment for our purpose“ Hicks J. R. (1950), S. 59.
 
13
Hicks J. R. (1950), S. 129.
 
14
Vgl. Chenery, H. (1952) sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 186 ff.
 
15
Vgl. Goodwin, R. M. (1951) sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 120 ff.
 
16
Vgl. Phillips, A. (1961); Teichmann, Ulrich (1997), S. 17 sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 117 ff.
 
17
Vgl. Bergstrom, A. (1962); Teichmann, Ulrich (1997), S. 17 sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 18.
 
18
Vgl. Hayek, Friedrich August von (1969).
 
19
Vgl. Schumpeter, Joseph Alois (1993).
 
20
Vgl. Schumpeter, Peter (1939)
 
21
Vgl. Ramey, G. und Ramey, V. A. (1995). „Business-cycle theory and growth theory have traditionally been treated as unrelated areas of macroeconomics“, weshalb vielfach noch davon ausgegangen wird, daß „growth and business-cycle volatility are unrelated“ Ramey, G. und Ramey, V. A. (1995), S. 1138. Vgl. auch Franz, Wolfgang et al. (1999).
 
22
Vgl. Aghion, P. und Saint-Paul, G. (1993).
 
23
Vgl. zu den Ansätzen der Neuen Wachstumstheorie die Übersicht von Ramser. Ramser, Hans Jürgen (1997).
 
24
Vgl. Ramser, Hans Jürgen (1997), S. 219 f.
 
25
Vgl. Shleifer, A. (1986) sowie Ramser, Hans Jürgen (1997), S. 200.
 
26
Vgl. Stiglitz, J. E. (1994) sowie Ramser, Hans Jürgen (1997), S. 221 f.
 
27
Vgl. Marx, Karl (1864) sowie Stavenhagen, Gerhard (1969), S. 157 ff.
 
28
Zum GOODWIN-Modell vgl. Goodwin, R. M. (1967), S. 54 ff; Heubes, J. (1986), S. 86 ff; Kurz, Rudi (1986); Teichmann, Ulrich (1997), S. 18 f. sowie Wagner, A. (1990), S. 225 ff.
 
29
Die Jägerpopulation (Lohnquote) entwickelt sich in Abhängigkeit von der Beutepopulation (Beschäftigungsquote) mit einem Timelag von einer Phase. Die Bezeichnung Jäger- und Beutepopulation stammt aus der Biologie, die eine ähnliche Korrelation für Räuber (z. B. Luchse) und Beute (z. B. Kaninchen) festgestellt hatte (sogenannte LOTKA-VOLTERRA-Gleichungen).
 
30
Vgl. Wolfstetter, E. (1982) sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 229 ff.
 
31
Vgl. Desai, M. (1973) sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 223 ff.
 
32
Vgl. Pohjola, M. T. (1981) sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 233 ff.
 
33
Bei Pohjola ist der Reallohnsatz – ausgehend von empirischen Untersuchungen – abhängig von der durchschnittlichen Arbeitsproduktivität multipliziert mit einem vom Beschäftigungsgrad abhängigen Faktor.
 
34
Vgl. Gerfin, H. und Möller, J. (1980b), S. 201.
 
35
Zur Neuen Keynesianischen Makroökonomik vgl. Malinvaud, E. (1977), Barro, R. J. und Grossmann, H. I. (1976); Gerfin, H. und Möller, J. (1980a); Gerfin, H. und Möller, J. (1980b); Barro, Robert J. (1971); Clower, R.W. (1965); Heubes, Jürgen (1991), S. 65 ff. sowie Rothschild, Kurt, W. (1981).
 
36
Trotzdem erklären diese Modelle Schwankungen in der Auslastung des Produktionspotenzials, weshalb sie zusammen mit den anderen Konjunkturtheorien aufgeführt werden. Vgl. Mankiw Greory M. (1998) sowie Assenmacher, Walter (1998).
 
37
Vgl. Mankiw, G.N. (1985) sowie Ball, L. und Mankiw, N.G. (1994).
 
38
Vgl. Kugler, Peter (1998), S. 32 sowie Homburg, Stefan (1996), S. 60 ff.
 
39
Vgl. Stiglitz, S.E. und Weiss A. (1992) sowie DeLong, B.D. und Summers, L. (1988) sowie Homburg, Stefan (1996), S. 64 ff.
 
40
Vgl. Kugler, Peter (1998), S. 32.
 
41
Die Verwendung von nichtlinearen Verhaltensfunktionen in Anlehnung an die mathematische Chaos-Theorie in neoklassischen Wachstumsmodellen führt allerdings nur in Ausnahmefällen zu stabilen Lösungen, weshalb der empirische Erklärungsgehalt als sehr gering einzuschätzen ist. Vgl. Teichmann, Ulrich (1997), S. 24.
 
42
Eine umfassende theoretische Analyse der politischen Rationalität findet sich bei Frey, Bruno S. (1981). Eine empirische Verifizierung weiter Teile der Neuen Politischen Ökonomie wurde von Meyer-Krahmer durchgeführt. Vgl. Meyer-Krahmer, Frieder (1979). Eine Analyse einzelner EG-Politikbereiche auf der Grundlage der Neuen Politischen Ökonomie ist das Thema von Guerrieri, Paolo und Padoan, Pietro Carlo C. (1989). Die übersichtlichste Zusammenfassung der Ansätze der „Neuen Politischen Ökonomie“ bieten Krisch, Guy (1993) sowie Franke. Vgl. Franke, Siegfried F. (1996). Eine gute theoretische Analyse politischer Wahlakte findet sich bei Downs, Anthony (1968); Andel, Norbert (1990), S. 47 ff; Braybrooke, David und sowie Lindblom, Charles, E. (1965).
 
43
Vgl. Frey, B.S. und Lau, L.J. (1968).
 
44
Zum Konjunkturmodell von Nordhaus vgl. Nordhaus, William D. (1975): The political Business Cycle, in: Review of Economic Studies, Vol. 42 (1975), S. 169–190.
 
45
Hier bezieht sich Nordhaus auf die ökonometrischen Schätzungen von Menil und Enzler für die USA. Vgl. Menil, George und Enzler, Jared J. (1972).
 
46
Australien, Kanada, Japan, Großbritannien.
 
47
Vgl. Conrad, Christian (1999), S. 188–220 sowie Stavenhagen, Gerhard (1969).
 
48
Vgl. Grossekettler, Heinz (1989), S. 203 ff; Wicksell, Knut (1898), S. 109 ff. sowie Wicksell, Knut (1922), S. 231. Bei Wicksell sind die geldpolitischen Entscheidungsträger die Geschäftsbanken.
 
49
Vgl. Mises, Ludwig von (1949), S. 569 ff.
 
50
Vgl. Hayek, F. v. (1935).
 
51
Vgl. Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (2003), S. 685–693.
 
52
Vgl. Markus Stahl und Christian Conrad (2000), Die Finanzmärkte im Spannungsfeld der New Economy, in: Wirtschaftsdienst, Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA), 80. Jhrg., Juli 2000/VII, S. 415–422.
 
53
Vgl. Gerhard Single und Markus Stahl (2000), Gefahrenherd Hedge-Fonds: der Fall LTCM, in: Bank Archiv der Österreichischen Bankwissenschaftlichen Gesellschaft, 48 Jhrg., Dezember, 12/2000, S. 1060–1066.
 
54
Vgl: Conrad, Christian A. und Schoett, Harry (2000): Das Börsenjahr 1998 – nur knapp vorbei am Crash?, in: Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (Hrsg.): Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten, Stuttgart, 2000, S. 151–159.
 
55
Vgl. Clarke, Stephen (1967).
 
56
Die monetären Begleitumstände des Crashs von 1929 untersuchten insbesondere Termin, Peter (1976) sowie Friedman, Milton und Schwartz, Jacobson (1965).
 
57
Vgl. Conrad, Christian, A. und Schoett, Harry (2000).
 
58
Vgl. Interview mit Markus Stahl und Christian Conrad, veröffentlich unter dem Titel: Bei den Technologiewerten ist es wie beim Pferderennen, Experten sehen noch Korrekturbedarf am Aktienmarkt, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 120, 24. Mai 2000, S. 31–32.
 
59
Vgl. Christian A. Conrad und Markus Stahl (2000a), Wirtschaft, Börsenfieber und Geldpolitik in den USA, in: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Ludwig-Erhard-Stiftung 85, September 2000, S. 25 ff.
 
60
Vgl. Daxhammer, Rolf und Schmied-Wörle, Tatjana (2000), S. 45–58.
 
61
Zur South Sea Bubble vgl. Chancellor, Edward (1999), S. 58–95.
 
62
Zum Lawschen Finanzskandal vgl. Kiehling, Hartmut (2000), S. 19–29
 
63
Goldanlagen könnten in einem derartigen Szenario großen Erfolg versprechen. Vgl. Mezger, Markus und Stahl, Markus (2001a), S. 372–378 sowie Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (2002).
 
64
Vgl. Mezger, Markus und Stahl, Markus (2001b), S. 15–22.
 
65
Vgl. Ito, Takatoshi und Iwaisako, Tokuo (1995), Explaining Asset Bubbles in Japan, National Bureau of Economic Research, Working Paper 5358.
 
66
See International Monetary Fund, World economic outlook, Washington 2000 and Baks, Klaas und Kramer, Charles (1999): Global Liquidity and Asset Prices: Measurements, Implications and Spillovers, in: IMF Working Paper 99/168, Washigton, International Monetary Fund, 1999.
 
67
Vgl. Braley, R. (1983), An Introduction to Risk and Return, 2nd ed., Oxford 1983.Eigentlich müssen alle zukünftigen Perioden einbezogen werden. Allerdings wird hier aufgrund des in der Realität begrenzten Prognosehorizonts davon abgesehen.
 
68
Vgl. Hayek, Friedrich August von (1929), S. 81 ff.
 
69
Vgl. Wicksell, Knut (1928), S. 231 ff; Wicksell, Knut (1898), S. 101 ff, sowie Grossekettler, Heinz (1989), S. 203 f.
 
70
Vgl. Conrad, Christian A. (2000), S. 135–146.
 
71
Ein Moral Hazard („sittliche Gefährdung“ oder „moralisches Risiko“, ist ein Anreiz für den Einzelnen (Individuum) sich gegen od. auf Kosten der Allgemeinheit (Kollektiv) zu verhalten (Kollektiv: beispielsweise Gesellschaft oder Unternehmen).
 
72
Vgl. Conrad, Christian A. und Stahl, Markus (2000b), S. 24–32.
 
73
Vgl. Stahl, Markus (2000).
 
74
Vgl. Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (2002).
 
75
Vgl. Shleifer, Andrei (2000b), Stock Prices and Social Dynamics, in: Brookings Papers on Economic Activity, No. 2, S. 21 sowie Stahl, Markus und Conrad, Christian A. (2000), a. a. O., S. 415–422.
 
76
Vgl. Conrad, Christian A. (Conrad 2019): The effects on investment behavior of zero interest rate policy, evidence from a roulette experiment, in: Applied Economics and Finance, Vol. 6, No. 4, July 2019, S. 18–27. http://​www.​redfame.​com/​journal/​index.​php/​aef/​article/​view/​4272
 
77
Vgl. for instance Nishad Nishad, Pankaj (2018), Effectiveness of Japan’s Zero and Negative Interest rate Policy, MPRA Paper No. 89442, Online at https://​mpra.​ub.​uni-muenchen.​de/​89442/​
 
78
Vgl. Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (2002): Asset-Preise als geldpolitische Zielgröße – das Beispiel der USA, in: Wirtschaftsdienst, 82. Jg. (2002), Nr. 8, S. 486–493.
 
79
Vgl. Markus Stahl und Christian A. Conrad: Strategien zur Risikovermeidung an internationalen Finanzmärkten, in: Christian, A. Conrad und Markus Stahl (Hrsg.): Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten, Stuttgart 2000, S. 383–385 sowie Conrad, Christian, A. und Stahl, Markus (2002).
 
80
Vgl. Friedman, M. (1970); Heubes, Jürgen (1991), S. 84 ff. sowie Teichmann, Ulrich (1997), S. 20.
 
81
Vgl. Laidler, D. (1976a); Laidler, D. (1976b); Heubes, Jürgen (1991), S. 87 ff. sowie Teichmann, Ulrich (1997), S. 21.
 
82
Zur Neuen Klassischen Makroökonomik vgl. Assenmacher, Walter (1998), S. 302 ff.; Ramser, H. J. (1988), S. 96 ff; Lucas, R.E. (1975); McCallum (1980); Barro, R.J. (1981); Tichy G. (1995), G., S. 185 ff; Minford, Patrick und Peel, David (1983) sowie Fischer, S. (1980).
 
83
Vgl. Lucas, R.E. Jr.(1976) sowie McCallum, B.T. (1980).
 
84
Vgl. Heubes, Jürgen (1991), S. 83 ff. sowie Assenmacher, Walter (1998), S. 301 ff.
 
85
Vgl. Assenmacher Walter (1998), S. 309.
 
86
Ergänzend sei hier die Einschätzung der Neuen Klassischen Makroökonomik zur kreditfinanzierten Fiskalpolitik erwähnt. Gemäß dem Ricardianischen Äquivalenztheorem antizipieren die Wirtschaftssubjekte bei der Kreditaufnahme bereits die für den Schuldendienst erforderlichen zukünftigen Steuererhöhungen, weshalb sie sich durch die Ausgabe der Staatstitel nicht vermögender fühlen und deshalb auch nicht mehr konsumieren. Es bleibt nur noch der Nachfrageeffekt der Staatsausgaben, dem die zukünftige Konsumverringerung durch die Steuererhöhung gegenübersteht. Da die Wirtschaftssubjekte dies ebenfalls antizipieren und vorbeugend ihre Sparquote erhöhen, fällt auch dieser Effekt weg. Vgl. Felderer, Bernhard und Homburg, Stefan (1989), S. 275 ff. Diese Sichtweise wird kritisch hinterfragt. Vor allem wird angeführt, daß die Wirtschaftssubjekte zwischen den Steuern, die zu ihren Lebzeiten erhoben werden und den Steuern, die die nachfolgende Generation zahlen muss, unterscheiden werden. Zur Diskussion über die Finanzierungswirkungen staatlicher Nachfrageerhöhung vgl. Musgrave R. A. et al. (1987), S. 120 ff.
 
87
Vgl. zu den Real Business Cycles Ansätzen Kydland, F. E. und Prescott, E. C. (1982); Long, John B. und Plosser, Charles I. (1983); Azariadis, C. und Guesnerie, R. (1986); Ramser, H. J. (1988); Tichy, G. (1995), S. 191 ff; Stadler, George W. (1994) sowie Komphardt, Jürgen (1989), S. 213.
 
88
Vgl. Kydland, Finn E. und Prescott, Edward C. (1982) sowie Assenmacher Walter (1998), S. 310 ff.
 
89
Vgl. Kugler, Peter (1998), S. 33.
 
90
Wie z. B. Azariadis, C. und Guesnerie, R. (1986).
 
91
Vgl. Ramser, H. J. (1988), S. 98 ff.
 
92
Zur Notwendigkeit der Konstanz der Wirtschaftspolitik. Vgl. Eucken, Walter (1952), S. 285 f.
 
93
Vgl. hierzu auch die Theorie von Minsky. Vgl. Minsky, H. P. (1986).
 
94
Stahl, Markus und Conrad, Christian, A. (2000), S. 415–422.
 
95
Vgl. Santoni, Gary J. und Dwyer, Gerald P. Jr. (1990), S. 190 sowie Diba, Behzad T. und Grossman, Herschel I. (1988), S. 520.
 
96
Vgl. Bruns, Christoph (1994), S. 23 ff.
 
97
Vgl. Aschinger, Gerhard (1991), S. 271.
 
98
Vgl. Menkhoff, Lukas und Röckmann, Christian (1994), S. 280.
 
99
Vgl. Bruns, Christoph (1994), S. 25 sowie Aschinger, Gerhard (1991), S. 270 ff.
 
100
Vgl. Flood, Robert P. und Garber, Peter M. (1980), S. 746.
 
101
Vgl. Ito, Takatoshi und Iwaisako, Tokuo (1995), S. 1.
 
102
Vgl. Sloan, A. und Stern, R. L. (1988), S. 55–59; Shleifer, Andrei (2000a), S. 1 ff. sowie Menkhoff, Likas und Röckemann, Christian (1994), S. 278.
 
103
Vgl. Flood, Robert P. und Garber, Peter M. (1980), S. 746 ff. sowie Blanchard O. J. und Watson, M. W. (1982), sowie Jüttner, Johannes (1989), S. 474.
 
104
Vgl. Rasch, Steffen (1993), S. 300.
 
105
Die Kursanzeige hatte 1987 mehrere Stunden Verspätung, weshalb die NYSE die computergestützten automatischen Handelssysteme auf ein Umsatzvolumen von 1 Mrd. Aktien pro Sitzung erweiterte. Vgl. Rasch, Steffen (1993), S. 282 f.
 
106
Vgl. The Presidental Task Force (1988), S. V.
 
107
Leland, Hayne und Rubinstein, Mark (1988), S. 46.
 
108
Leland, Hayne und Rubinstein, Mark (1988), S. 50.
 
109
Vgl. Shiller, Robert J. (2000), S. 180 ff.
 
110
Vgl. Shleifer, Andrei (2000a), S. 10 ff.
 
111
Vgl. Blume, L. und Easley, D. (1992), S. 9–40.
 
112
Vgl. Shiller, R.J. (1984), S. 457–498.
 
113
Vgl. Froot, Kenneth A. et al. (Froot et al. 1992), S. 1461 f.
 
114
Vgl. Shiller, Robert J. (2000), S. 152.
 
115
Zitiert nach Menkhoff, Lukas und Röckmann, Christian (1994), S. 284 f.
 
116
Vgl. De Bondt, Werner F. M. und Forbes, William P. (1999).
 
117
Vgl. Shleifer, Andrei und Vishny, Robert W. (1990), S. 148–153.
 
118
Vgl. Treynor, Jack (1998), S. 69–74.
 
119
Ein tendenzieller Verkäufer (Bär) muss sich am Markt nicht passiv verhalten, indem er Liquidität hält, sondern er kann auch Verkaufspositionen erwerben (Long-Short-Futures oder Long-Put-Optionen).
 
120
Vgl. Behavioral Finance Group (2000), S. 29. Die Studie wurde vom Lehrstuhl für Bankwirtschaft der Universität Mannheim, Prof. Martin Weber und Andreas Laschke durchgeführt. Vgl. auch Menkhoff, Lukas und Röckmann, Christian (1994), S. 287 ff. sowie Shleifer, Andrei (2000a).
 
121
Vgl. Behavioral Finance Group (2000) sowie Conrad, Christian A. (2016).
 
122
Vgl. Conrad, Christian A. (2015).
 
123
Der Verfasser bezieht hierbei unter anderem Anregungen ein, die er bei einem Vortrag von André Kostolany in Duisburg am 2.12.1988 und dem Besuch des Seminars „Stock-Market and other Financial Markets“ an der Georgetown University, Washington, USA, gewinnen konnte.
 
124
Verstärkt wird dies auch durch die Entfernung der Kleinanleger zum Markt. Die Kleinanleger erfahren deshalb kursrelevante Informationen als letzter.
 
125
Aus den Erfahrungen der Vergangenheit wurde gelernt. An der New Yorker Börse wird der Handel für eine Stunde unterbrochen, wenn die Kursverluste einen bestimmten Wert übersteigen.
 
126
Dies ist der Grundtenor in fast allen Übersichten über die Konjunkturtheorie der letzten 50 Jahre. Vgl. insbesondere Kugler, Peter (1998), S. 34 f.
 
127
Vgl. Jaeger, Klaus (1999), S. 31 sowie Hesse, Helmut (1999), S. 39.
 
128
Vgl. Kydland, Finn, E. und Prescott, Edward C. (1977).
 
129
Vgl. Kydland, Finn, E. und Prescott, Edward C. (1977) sowie Lucas, R.E. Jr. (1976).
 
130
Vgl. auch Conrad, Christian, A. (1999).
 
131
Vgl. Berg, Hartmut; Cassel Dieter (1992), S. 163–238.
 
132
ISSING fasst dies wie folgt zusammen: „… verlief im übrigen die Entwicklung dort am stetigsten, wo – wie in der Bundesrepublik Deutschland – Demand Management zunächst gar nicht versucht wurde“ Issing, Otmar (1982).
 
133
Vgl. auch zum Kreditverhalten von Banken Rottmann, Horst und Wollmershäuser, Timo (2010).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Aghion, P., & Saint-Paul, G. (1993). Uncovering some causal relationship between productivity, growth and the structure of economic fluctuations: A tentative survey (Working Paper No. 4603). Cambridge: National Bureau of Economic Research. Aghion, P., & Saint-Paul, G. (1993). Uncovering some causal relationship between productivity, growth and the structure of economic fluctuations: A tentative survey (Working Paper No. 4603). Cambridge: National Bureau of Economic Research.
Zurück zum Zitat Albers, W., et al. (Hrsg.). (1976). Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaften (Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht. Albers, W., et al. (Hrsg.). (1976). Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaften (Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.
Zurück zum Zitat Andel, N. (1990). Finanzwissenschaft (3. Aufl.). Tübingen: Mohr Siebeck. Andel, N. (1990). Finanzwissenschaft (3. Aufl.). Tübingen: Mohr Siebeck.
Zurück zum Zitat Arteta, C., Kose, M. A., Stocker, M. & Taskin, T. (2016). Negative interest rate policies sources and implications. Worldbank Policy Research Working Papers, 7791, August 2016. http://​econ.​worldbank.​org. Arteta, C., Kose, M. A., Stocker, M. & Taskin, T. (2016). Negative interest rate policies sources and implications. Worldbank Policy Research Working Papers, 7791, August 2016. http://​econ.​worldbank.​org.
Zurück zum Zitat Aschinger, G. (1991). Theorie der spekulativen Blasen. Wirtschaftsstudium, 20(6), 270–274. Aschinger, G. (1991). Theorie der spekulativen Blasen. Wirtschaftsstudium, 20(6), 270–274.
Zurück zum Zitat Assenmacher, W. (1998). Konjunkturtheorie (8. Aufl.). München: Oldenbourg. Assenmacher, W. (1998). Konjunkturtheorie (8. Aufl.). München: Oldenbourg.
Zurück zum Zitat Azariadis, C., & Guesnerie, R. (1986). Sunsports and cycles. Review of Economic Studies, 53, 725–738. Azariadis, C., & Guesnerie, R. (1986). Sunsports and cycles. Review of Economic Studies, 53, 725–738.
Zurück zum Zitat Baks, K., & Kramer, C. (1999). Global liquidity and asset prices: Measurements, implications and spillovers. (IMF Working Paper No. 99/168). Washigton: International Monetary Fund. Baks, K., & Kramer, C. (1999). Global liquidity and asset prices: Measurements, implications and spillovers. (IMF Working Paper No. 99/168). Washigton: International Monetary Fund.
Zurück zum Zitat Ball, L., & Mankiw, N. G. (1994). Asymetric price adjustment and economic fluctuations. The Economic Journal, 30, 247–261. Ball, L., & Mankiw, N. G. (1994). Asymetric price adjustment and economic fluctuations. The Economic Journal, 30, 247–261.
Zurück zum Zitat Barro, R. J. (1971). A general disequilibrium model of income and employment. American Economic Review, 61, 82–93. Barro, R. J. (1971). A general disequilibrium model of income and employment. American Economic Review, 61, 82–93.
Zurück zum Zitat Barro, R. J. (1981). Money, expectations and business cycles. New York: Academic. Barro, R. J. (1981). Money, expectations and business cycles. New York: Academic.
Zurück zum Zitat Barro, R. J., & Grossmann, H. I. (1976). Employment, and inflation. Cambridge: Harvard University Press. Barro, R. J., & Grossmann, H. I. (1976). Employment, and inflation. Cambridge: Harvard University Press.
Zurück zum Zitat Behavioral Finance Group. (2000). Behavioral Finance – Idee und Überblick. Finanz Betrieb, 5, 311–318. Behavioral Finance Group. (2000). Behavioral Finance – Idee und Überblick. Finanz Betrieb, 5, 311–318.
Zurück zum Zitat Berg, H., & Cassel, D. (1992). Theorie der Wirtschaftspolitik. Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik (5. Aufl., Bd. 2, S. 163–238). München: Vahlen. Berg, H., & Cassel, D. (1992). Theorie der Wirtschaftspolitik. Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik (5. Aufl., Bd. 2, S. 163–238). München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Bergstrom, A. (1962). A model of technical progress, the production function and cyclical growth. Economica, 29(116), 357–370. Bergstrom, A. (1962). A model of technical progress, the production function and cyclical growth. Economica, 29(116), 357–370.
Zurück zum Zitat Blanchard, O. J., & Watson, M. W. (1982). Bubbles, rational expectations, and financial markets. In P. Wachtel (Hrsg.), Crises in the economic and financial structure. Lexington Books: Lexington. Blanchard, O. J., & Watson, M. W. (1982). Bubbles, rational expectations, and financial markets. In P. Wachtel (Hrsg.), Crises in the economic and financial structure. Lexington Books: Lexington.
Zurück zum Zitat Blume, L., & Easley, D. (1992). Evolution and market behavior. Journal of Economic Theory, 58, 9–40. Blume, L., & Easley, D. (1992). Evolution and market behavior. Journal of Economic Theory, 58, 9–40.
Zurück zum Zitat Borio, C., & Zhu, H. (2008). Capital regulation, risk-taking and monetary policy: A missing link in the transmission mechanism? ( BIS Working paper, 268). Borio, C., & Zhu, H. (2008). Capital regulation, risk-taking and monetary policy: A missing link in the transmission mechanism? ( BIS Working paper, 268).
Zurück zum Zitat Borio, C., Gombacorta, L., & Hofmann, B. (2015). The influence of monetary policy on bank profitability. Bank for International Settlements. (Working Paper, 514). Borio, C., Gombacorta, L., & Hofmann, B. (2015). The influence of monetary policy on bank profitability. Bank for International Settlements. (Working Paper, 514).
Zurück zum Zitat Braley, R. (1983). An introduction to risk and return (2. Aufl.). London: Oxford University Press. Braley, R. (1983). An introduction to risk and return (2. Aufl.). London: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Bruns, C. (1994). Bubbles und Excess Volatility auf dem deutschen Aktienmarkt. Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH. Bruns, C. (1994). Bubbles und Excess Volatility auf dem deutschen Aktienmarkt. Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH.
Zurück zum Zitat Chancellor, E. (1999). Devil take the hindmost. A history of financial speculation. New York: Plume. Chancellor, E. (1999). Devil take the hindmost. A history of financial speculation. New York: Plume.
Zurück zum Zitat Chenery, H. B. (1952). Overcapacity and the acceleration principle. Econometrica, 20, 1–28. Chenery, H. B. (1952). Overcapacity and the acceleration principle. Econometrica, 20, 1–28.
Zurück zum Zitat Claessens, S., Kose, M. A., & Terrones, M. E. (2012). How do business and financial cycles interact? Journal of International Economics, 87(1), 178–190. Claessens, S., Kose, M. A., & Terrones, M. E. (2012). How do business and financial cycles interact? Journal of International Economics, 87(1), 178–190.
Zurück zum Zitat Claessens, S., Coleman, N., & Donnelly, M. (2016). Low-for-long Interest Rates and Net Interest Margins of Banks in Advanced Foreign Economies. Federal Reserve Board, IFDP Notes, April 11 Claessens, S., Coleman, N., & Donnelly, M. (2016). Low-for-long Interest Rates and Net Interest Margins of Banks in Advanced Foreign Economies. Federal Reserve Board, IFDP Notes, April 11
Zurück zum Zitat Clarke, S. (1967). Central Bank Cooperation: 1924–1931. New York: Federal Reserve Bank of New York. Clarke, S. (1967). Central Bank Cooperation: 1924–1931. New York: Federal Reserve Bank of New York.
Zurück zum Zitat Clower, R. W. (1965). The Keynesian counter-revolution: A theoretical appraisal. In F. H. Hahn & F. Brechling (Hrsg.), The theory of interest rates (S. 103–125). London: Macmillan. Clower, R. W. (1965). The Keynesian counter-revolution: A theoretical appraisal. In F. H. Hahn & F. Brechling (Hrsg.), The theory of interest rates (S. 103–125). London: Macmillan.
Zurück zum Zitat Conrad, C. (1999). Entwicklungen der Konjunkturtheorie seit Keynes und ihr Beitrag zur Konjunkturpolitik – Eine vergleichende kritische Bewertung. Konjunkturpolitik, 45(3), 188–220. Conrad, C. (1999). Entwicklungen der Konjunkturtheorie seit Keynes und ihr Beitrag zur Konjunkturpolitik – Eine vergleichende kritische Bewertung. Konjunkturpolitik, 45(3), 188–220.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A. (2000). Theorie und Praxis der „speculative Bubbles“. In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 135–146). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Conrad, C. A. (2000). Theorie und Praxis der „speculative Bubbles“. In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 135–146). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A. (2015). Incentives, risk and compensation schemes: Experimental evidence on the importance of risk adequate compensation. Applied Economics and Finance, 2(2), 50–55. Conrad, C. A. (2015). Incentives, risk and compensation schemes: Experimental evidence on the importance of risk adequate compensation. Applied Economics and Finance, 2(2), 50–55.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A. (2016). The image of man in the economic sciences in light of the financial crisis and recent research results. Applied Economics and Finance, 3(1), 95–103. Conrad, C. A. (2016). The image of man in the economic sciences in light of the financial crisis and recent research results. Applied Economics and Finance, 3(1), 95–103.
Zurück zum Zitat Conrad, Christian A. (2019). The effects on investment behavior of zero interest rate policy, evidence from a roulette experiment. Applied Economics and Finance, 6(4), 18–27. Conrad, Christian A. (2019). The effects on investment behavior of zero interest rate policy, evidence from a roulette experiment. Applied Economics and Finance, 6(4), 18–27.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A., & Schoett, H. (2000). Das Börsenjahr 1998 – nur knapp vorbei am Crash? In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 151–159). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Conrad, C. A., & Schoett, H. (2000). Das Börsenjahr 1998 – nur knapp vorbei am Crash? In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 151–159). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A., & Stahl, M. (2000a). Wirtschaft, Börsenfieber und Geldpolitik in den USA. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Ludwig-Erhard-Stiftung, 85, 24–32. Conrad, C. A., & Stahl, M. (2000a). Wirtschaft, Börsenfieber und Geldpolitik in den USA. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Ludwig-Erhard-Stiftung, 85, 24–32.
Zurück zum Zitat Conrad, C., & Stahl, M. (2000b). Ein Alan Greenspan macht keine neue Ära. Handelsblatt, 1(146), 49–50. Conrad, C., & Stahl, M. (2000b). Ein Alan Greenspan macht keine neue Ära. Handelsblatt, 1(146), 49–50.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A., & Stahl, M. (2002). Asset-Preise als geldpolitische Zielgröße – das Beispiel der USA. Wirtschaftsdienst, 82(8), 486–493. Conrad, C. A., & Stahl, M. (2002). Asset-Preise als geldpolitische Zielgröße – das Beispiel der USA. Wirtschaftsdienst, 82(8), 486–493.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A., & Stahl, M. (2003). Geldpolitik und Spekulationsblasen – Das Beispiel der USA. Österreichisches Bankarchiv, Zeitschrift für das gesamte Bank- und Börsenwesen, 51, 685–693. Conrad, C. A., & Stahl, M. (2003). Geldpolitik und Spekulationsblasen – Das Beispiel der USA. Österreichisches Bankarchiv, Zeitschrift für das gesamte Bank- und Börsenwesen, 51, 685–693.
Zurück zum Zitat Daxhammer, R., & Schmied-Wörle, T. (2000). Japan seit 1990: Das schmerzhaft lange Platzen einer Bubble. In C. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 45–58). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Daxhammer, R., & Schmied-Wörle, T. (2000). Japan seit 1990: Das schmerzhaft lange Platzen einer Bubble. In C. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten (S. 45–58). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat De Bondt, W. F. M., & Forbes, W. P. (1999). Herding in analyst earnings forecasts: Evidence from the United Kingdom. European Financial Management, 5(2), 143–163. De Bondt, W. F. M., & Forbes, W. P. (1999). Herding in analyst earnings forecasts: Evidence from the United Kingdom. European Financial Management, 5(2), 143–163.
Zurück zum Zitat De Long, B. D., & Summers, L. (1988). How does macroeconomic policy affect output? Brookings Paper on Economic Activity, 2, 433–480. De Long, B. D., & Summers, L. (1988). How does macroeconomic policy affect output? Brookings Paper on Economic Activity, 2, 433–480.
Zurück zum Zitat Diba, B. T., & Grossman, H. I. (1988). Explosive rational bubbles in stock prices? The American Economic Review, 78(3), 520–530. Diba, B. T., & Grossman, H. I. (1988). Explosive rational bubbles in stock prices? The American Economic Review, 78(3), 520–530.
Zurück zum Zitat Downs, A. (1968). Ökonomische Theorie der Demokratie. Tübingen: Mohr. Downs, A. (1968). Ökonomische Theorie der Demokratie. Tübingen: Mohr.
Zurück zum Zitat Eucken, W. (1952). Grundsätze der Wirtschaftspolitik (4. unveränderte Aufl.). Tübingen: Mohr. Eucken, W. (1952). Grundsätze der Wirtschaftspolitik (4. unveränderte Aufl.). Tübingen: Mohr.
Zurück zum Zitat Felderer, B., & Homburg, S. (1989). Makroökonomik und neue Makroökonomik. Berlin: Springer. Felderer, B., & Homburg, S. (1989). Makroökonomik und neue Makroökonomik. Berlin: Springer.
Zurück zum Zitat Fischer, S. (1980). Expectations and economic policy. Chicago: University of Chicago Press. Fischer, S. (1980). Expectations and economic policy. Chicago: University of Chicago Press.
Zurück zum Zitat Flood, R. P., & Garber, P. M. (1980). Market fundamentals versus price-level bubbles: The first tests. Journal of Political Economy, 88, 745–770. Flood, R. P., & Garber, P. M. (1980). Market fundamentals versus price-level bubbles: The first tests. Journal of Political Economy, 88, 745–770.
Zurück zum Zitat Force, The Presidental Task. (1988). Report of the presidental task force on market mechanisms, (Brady-Report). New York: US Government Printing Office. Force, The Presidental Task. (1988). Report of the presidental task force on market mechanisms, (Brady-Report). New York: US Government Printing Office.
Zurück zum Zitat Franke, S. F. (1996). (Ir) rationale Politik? Marburg: Metropolis. Franke, S. F. (1996). (Ir) rationale Politik? Marburg: Metropolis.
Zurück zum Zitat Franz, W. (Hrsg.). (1999). Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28). Tübingen: Mohr. Franz, W. (Hrsg.). (1999). Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28). Tübingen: Mohr.
Zurück zum Zitat Frey, B. S. (1981). Theorie demokratischer Wirtschaftspolitik. München: Vahlen. Frey, B. S. (1981). Theorie demokratischer Wirtschaftspolitik. München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Frey, B. S., & Lau, L. J. (1968). Towards a mathematical model of government behaviour. Zeitschrift für Nationalökonomie, 28, 355–380. Frey, B. S., & Lau, L. J. (1968). Towards a mathematical model of government behaviour. Zeitschrift für Nationalökonomie, 28, 355–380.
Zurück zum Zitat Friedman, M., & Schwartz, A. J. (1965). The great contraction 1929–1933. Princeton: Princeton University Press. Friedman, M., & Schwartz, A. J. (1965). The great contraction 1929–1933. Princeton: Princeton University Press.
Zurück zum Zitat Friedman, M., & Schwartz, A. (1969). A monetary history of the United States. Princeton: Princeton University Press. Friedman, M., & Schwartz, A. (1969). A monetary history of the United States. Princeton: Princeton University Press.
Zurück zum Zitat Froot, K. A., Scharfstein, D. S., & Stein, J. C. (1992). Herd on the street: Informational inefficiencies in a market with short-term speculation. The Journal of Finance, XLVII((4), 1461–1484. Froot, K. A., Scharfstein, D. S., & Stein, J. C. (1992). Herd on the street: Informational inefficiencies in a market with short-term speculation. The Journal of Finance, XLVII((4), 1461–1484.
Zurück zum Zitat Gerfin, H., & Möller, J. (1980a). Neue Makroökonomie. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 9, 201–206. Gerfin, H., & Möller, J. (1980a). Neue Makroökonomie. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 9, 201–206.
Zurück zum Zitat Gerfin, H., & Möller, J. (1980b). Neue Makroökonomische Theorie. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 4, 153–160. Gerfin, H., & Möller, J. (1980b). Neue Makroökonomische Theorie. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 4, 153–160.
Zurück zum Zitat Goodwin, R. M. (1951). The nonlinear accelerator and the persistence of business cycles. Econometrica, 19, 1–17. Goodwin, R. M. (1951). The nonlinear accelerator and the persistence of business cycles. Econometrica, 19, 1–17.
Zurück zum Zitat Goodwin, R. M. (1967). A growth cycle. In C. H. Feldstein (Hrsg.), Socialism, capitalism and economic growth, essays presented to maurice dobb (S. 54–58). Cambridge: Cambridge University Press. Goodwin, R. M. (1967). A growth cycle. In C. H. Feldstein (Hrsg.), Socialism, capitalism and economic growth, essays presented to maurice dobb (S. 54–58). Cambridge: Cambridge University Press.
Zurück zum Zitat Grossekettler, H. (1989). Johan Gustav Knut Wicksell (1851–1926). In J. Starbatty (Hrsg.), Klassiker des ökonomischen Denkens (S. 191–210). München: Beck. Grossekettler, H. (1989). Johan Gustav Knut Wicksell (1851–1926). In J. Starbatty (Hrsg.), Klassiker des ökonomischen Denkens (S. 191–210). München: Beck.
Zurück zum Zitat Guerrieri, P., & Padoan, P. C. C. (1989). The political economy of european integration. London: Harvester & Wheatsheaf. Guerrieri, P., & Padoan, P. C. C. (1989). The political economy of european integration. London: Harvester & Wheatsheaf.
Zurück zum Zitat Hesse, H. (1999). Korreferat zum Referat K Jaeger, Der Beitrag der traditionellen Theorie zur Erklärung von Trend und Zyklus. In W. Franz, et al. (Hrsg.), Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28, S. 1–34). Tübingen: Mohr. Hesse, H. (1999). Korreferat zum Referat K Jaeger, Der Beitrag der traditionellen Theorie zur Erklärung von Trend und Zyklus. In W. Franz, et al. (Hrsg.), Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28, S. 1–34). Tübingen: Mohr.
Zurück zum Zitat Heubes, J. (1986). Grundzüge der Konjunkturtheorie. München: Vahlen. Heubes, J. (1986). Grundzüge der Konjunkturtheorie. München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Heubes, J. (1991). Konjunktur und Wachstum. München: Vahlen. Heubes, J. (1991). Konjunktur und Wachstum. München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Hicks, J. R. (1950). A contribution to the theorie of the trade cycle. Oxford: Clarendon. Hicks, J. R. (1950). A contribution to the theorie of the trade cycle. Oxford: Clarendon.
Zurück zum Zitat Hirata, H., M. A., Kose, C., Otrok & Terrones, M. E. (2012). Global house price fluctuations: Synchronization and Determinants. NBER International Seminar on Macroeconomics 2012, National Bureau of Economic Research. (Working Paper No. 18362). https://​www.​nber.​org/​papers/​w18362. Hirata, H., M. A., Kose, C., Otrok & Terrones, M. E. (2012). Global house price fluctuations: Synchronization and Determinants. NBER International Seminar on Macroeconomics 2012, National Bureau of Economic Research. (Working Paper No. 18362). https://​www.​nber.​org/​papers/​w18362.
Zurück zum Zitat Homburg, S. (1996). Makroökonomik. In A. Börsch-Supan, J. von Hagen, & P. J. J. Welfens (Hrsg.), Springers Handbuch der Volkswirtschaftslehre. Berlin: Springer. Homburg, S. (1996). Makroökonomik. In A. Börsch-Supan, J. von Hagen, & P. J. J. Welfens (Hrsg.), Springers Handbuch der Volkswirtschaftslehre. Berlin: Springer.
Zurück zum Zitat International Monetary Fund. (2000). World economic outlook. Washington: International Monetary Fund. International Monetary Fund. (2000). World economic outlook. Washington: International Monetary Fund.
Zurück zum Zitat Issing, O. (1982). Hat der Keynesianismus noch eine Zukunft? In O. Vogel (Hrsg.), Wirtschaftspolitik der 80er Jahre: Leitbilder und Strategien. Deutscher Instituts-Verl: Köln. Issing, O. (1982). Hat der Keynesianismus noch eine Zukunft? In O. Vogel (Hrsg.), Wirtschaftspolitik der 80er Jahre: Leitbilder und Strategien. Deutscher Instituts-Verl: Köln.
Zurück zum Zitat Ito, T., & Iwaisako, T. (1995). Explaining Asset Bubbles in Japan. (Working Paper No. 5358). National Bureau of Economic Research. Ito, T., & Iwaisako, T. (1995). Explaining Asset Bubbles in Japan. (Working Paper No. 5358). National Bureau of Economic Research.
Zurück zum Zitat Jaeger, K. (1999). Der Beitrag der traditionellen Theorie zur Erklärung von Trend und Zyklus. In W. Franz, et al. (Hrsg.), Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28, S. 1–34). Tübingen: Mohr. Jaeger, K. (1999). Der Beitrag der traditionellen Theorie zur Erklärung von Trend und Zyklus. In W. Franz, et al. (Hrsg.), Trend und Zyklus, Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren (Bd. 28, S. 1–34). Tübingen: Mohr.
Zurück zum Zitat Jüttner, J. (1989). Fundamentals, bubbles, trading strategies: Are they the causes of black monday? Kredit und Kapital, 22(4), 470–486. Jüttner, J. (1989). Fundamentals, bubbles, trading strategies: Are they the causes of black monday? Kredit und Kapital, 22(4), 470–486.
Zurück zum Zitat Kiehling, H. (2000). Kursstürze am Aktienmarkt (2. Aufl.). München: Dtv Deutscher Taschenbuch. Kiehling, H. (2000). Kursstürze am Aktienmarkt (2. Aufl.). München: Dtv Deutscher Taschenbuch.
Zurück zum Zitat Komphardt, J. (1989). Konjunkturtheorie heute: Ein Überblick. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 109, 173–231. Komphardt, J. (1989). Konjunkturtheorie heute: Ein Überblick. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 109, 173–231.
Zurück zum Zitat Krisch, G. (1993). Neue Politische Ökonomie (3. Aufl.). Düsseldorf: Werner. Krisch, G. (1993). Neue Politische Ökonomie (3. Aufl.). Düsseldorf: Werner.
Zurück zum Zitat Kugler, P. (1998). Neuere Entwicklungen in der Konjunkturtheorie. Allgemeines Statistisches Archiv, 82, 25–36. Kugler, P. (1998). Neuere Entwicklungen in der Konjunkturtheorie. Allgemeines Statistisches Archiv, 82, 25–36.
Zurück zum Zitat Kurz, R. (1986). Zyklische Wachstum und Verteilung: Das Goodwin-Modell. WiSu, 86(6), 305–310. Kurz, R. (1986). Zyklische Wachstum und Verteilung: Das Goodwin-Modell. WiSu, 86(6), 305–310.
Zurück zum Zitat Kydland, F. E., & Prescott, E. C. (1977). Rules rather than discretion: The inconsistency of optimal plans. Journal of Political Economy, 85(3), 473–491. Kydland, F. E., & Prescott, E. C. (1977). Rules rather than discretion: The inconsistency of optimal plans. Journal of Political Economy, 85(3), 473–491.
Zurück zum Zitat Kydland, F. E., & Prescott, E. C. (1982). Time to build and aggregate fluctuations. Econometrica, 50, 1345–1370. Kydland, F. E., & Prescott, E. C. (1982). Time to build and aggregate fluctuations. Econometrica, 50, 1345–1370.
Zurück zum Zitat Laidler, D. (1976a). Inflation in Britain—A monetarist perspective. American Economic Review, 66, 467–484. Laidler, D. (1976a). Inflation in Britain—A monetarist perspective. American Economic Review, 66, 467–484.
Zurück zum Zitat Laidler, D. (1976b). Inflation—Alternative explanations and policies: Tests on data drawn from six countries. Journal of Monetary Economics, 4, 251–306. Laidler, D. (1976b). Inflation—Alternative explanations and policies: Tests on data drawn from six countries. Journal of Monetary Economics, 4, 251–306.
Zurück zum Zitat Lansing, K. J. (2008). Speculative growth and overreaction to technology shocks. (Working Paper Series, 2008–08), Federal Reserve Bank of San Francisco. Lansing, K. J. (2008). Speculative growth and overreaction to technology shocks. (Working Paper Series, 2008–08), Federal Reserve Bank of San Francisco.
Zurück zum Zitat Leland, H., & Rubinstein, M. (1988). Comments on the market crash: Six months after. Journal of Economic Perspectives, 2(3), 45–50. Leland, H., & Rubinstein, M. (1988). Comments on the market crash: Six months after. Journal of Economic Perspectives, 2(3), 45–50.
Zurück zum Zitat Lindblom, C. E. (1965). The intelligence of democracy. New York: Free Press. Lindblom, C. E. (1965). The intelligence of democracy. New York: Free Press.
Zurück zum Zitat Long, J. B., & Plosser, C. I. (1983). Real business cycles. Journal of Political Economy, 91(1), 29–69. Long, J. B., & Plosser, C. I. (1983). Real business cycles. Journal of Political Economy, 91(1), 29–69.
Zurück zum Zitat Lucas, R. E. (1975). An equilibrium model of the business cycle. Journal of Political Economy, 83(1975), 1113–1144. Lucas, R. E. (1975). An equilibrium model of the business cycle. Journal of Political Economy, 83(1975), 1113–1144.
Zurück zum Zitat Lucas, R. E. (1976). Econometric policy evaluation: A critique. Carnegie Rochester Conference Series on Public Policy, 1(1), 19–46. Lucas, R. E. (1976). Econometric policy evaluation: A critique. Carnegie Rochester Conference Series on Public Policy, 1(1), 19–46.
Zurück zum Zitat Malinvaud, E. (1977). The theory of unemployment reconsidered. Oxford: Basil Blackwell. Malinvaud, E. (1977). The theory of unemployment reconsidered. Oxford: Basil Blackwell.
Zurück zum Zitat Mankiw, G. N. (1985). Small menu costs and large business cycles. Quarterly Journal of Economics, 100, 529–539. Mankiw, G. N. (1985). Small menu costs and large business cycles. Quarterly Journal of Economics, 100, 529–539.
Zurück zum Zitat Mankiw, G. N. (1998). Makroökonomik (3. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Mankiw, G. N. (1998). Makroökonomik (3. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Marx, K. (1864). Das Kapital: Kritik der politischen Ökonomie Der Gesamtprozeß der kapitalistischen Produktion (Bd. 3). Berlin: Dietz. (33 Aufl., Kap. 1–3). Marx, K. (1864). Das Kapital: Kritik der politischen Ökonomie Der Gesamtprozeß der kapitalistischen Produktion (Bd. 3). Berlin: Dietz. (33 Aufl., Kap. 1–3).
Zurück zum Zitat McCallum, B. T. (1980). Rational expectations and macroeconomic stabilization policy. Journal of Money, Credit and Banking, 18, 716–746. McCallum, B. T. (1980). Rational expectations and macroeconomic stabilization policy. Journal of Money, Credit and Banking, 18, 716–746.
Zurück zum Zitat Menil, G., & Enzler, J. J. (1972). Wages and prices in the FRB-MIT-Penn Econometric Model. Econometrics of price determination. Washington: Federal Reserve Board. Menil, G., & Enzler, J. J. (1972). Wages and prices in the FRB-MIT-Penn Econometric Model. Econometrics of price determination. Washington: Federal Reserve Board.
Zurück zum Zitat Menkhoff, L., & Röckemann, C. (1994). Noise Trading auf Aktienmärkten. Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre, 64(3), 277–295. Menkhoff, L., & Röckemann, C. (1994). Noise Trading auf Aktienmärkten. Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre, 64(3), 277–295.
Zurück zum Zitat Meyer-Krahmer, F. (1979). Politische Entscheidungsprozesse und Ökonomische Theorie der Politik. Frankfurt a. M.: Campus. Meyer-Krahmer, F. (1979). Politische Entscheidungsprozesse und Ökonomische Theorie der Politik. Frankfurt a. M.: Campus.
Zurück zum Zitat Mezger, M., & Stahl, M. (2001a). Gold – Stabilitätspfeiler in Krisenzeiten. Die Bank, 5, 372–378. Mezger, M., & Stahl, M. (2001a). Gold – Stabilitätspfeiler in Krisenzeiten. Die Bank, 5, 372–378.
Zurück zum Zitat Mezger, M., & Stahl, M. (2001b). Neue Erkenntnisse über Inflation und Finanzkrisen. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Ludwig-Erhard-Stiftung, 87, 15–22. Mezger, M., & Stahl, M. (2001b). Neue Erkenntnisse über Inflation und Finanzkrisen. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Ludwig-Erhard-Stiftung, 87, 15–22.
Zurück zum Zitat Minford, P., & Peel, D. (1983). Rational expectations and the new macroeconomics. Oxford: Martin Robertson. Minford, P., & Peel, D. (1983). Rational expectations and the new macroeconomics. Oxford: Martin Robertson.
Zurück zum Zitat Minsky, H. P. (1986). Stabilizing an Unstable Economy—A Twentieth Century Fund Report. New Haven/London: Yale University Press. Minsky, H. P. (1986). Stabilizing an Unstable Economy—A Twentieth Century Fund Report. New Haven/London: Yale University Press.
Zurück zum Zitat Musgrave, R. A., Musgrave, P. B., & Kullmer, L. (1987). Die öffentlichen Finanzen in Theorie und Praxis (Bd. 3). Stuttgart: UTB. Musgrave, R. A., Musgrave, P. B., & Kullmer, L. (1987). Die öffentlichen Finanzen in Theorie und Praxis (Bd. 3). Stuttgart: UTB.
Zurück zum Zitat Nordhaus, W. D. (1975). The political business cycle. Review of Economic Studies, 42, 169–190. Nordhaus, W. D. (1975). The political business cycle. Review of Economic Studies, 42, 169–190.
Zurück zum Zitat Ongena, S., Vasso, I. & Peydró, J. L. (2009). Monetary policy, risk-taking and pricing: Evidence from a quasi-natural experiment. (Discussion Paper 2009-31). Tilburg University, Center for Economic Research. Ongena, S., Vasso, I. & Peydró, J. L. (2009). Monetary policy, risk-taking and pricing: Evidence from a quasi-natural experiment. (Discussion Paper 2009-31). Tilburg University, Center for Economic Research.
Zurück zum Zitat Ott, A. (1963). Einführung in die dynamische Wirtschaftstheorie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Ott, A. (1963). Einführung in die dynamische Wirtschaftstheorie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Phillips, A. W. H. (1961). A simple model of employment, money and prices in a growing economy. Economica, 28(112), 360–370. Phillips, A. W. H. (1961). A simple model of employment, money and prices in a growing economy. Economica, 28(112), 360–370.
Zurück zum Zitat Pohjola, M. T. (1981). Stable cyclic and chaotic growth: The dynamics of a discrete-time version of Goodwin’s growth cycle model. Zeitschrift für Nationalökonomie, 41(1–2), 27–38. Pohjola, M. T. (1981). Stable cyclic and chaotic growth: The dynamics of a discrete-time version of Goodwin’s growth cycle model. Zeitschrift für Nationalökonomie, 41(1–2), 27–38.
Zurück zum Zitat Ramey, G., & Ramey, V. A. (1991). Technology Commitment and the Cost of Economic Fluctuations. (Working Paper No. 3755). National Bureau of Economic Research. Ramey, G., & Ramey, V. A. (1991). Technology Commitment and the Cost of Economic Fluctuations. (Working Paper No. 3755). National Bureau of Economic Research.
Zurück zum Zitat Ramey, G., & Ramey, V. A. (1995). Cross-country evidence on the link between volatility and growth. The American Economic Review, 85(5), 1138–1151. Ramey, G., & Ramey, V. A. (1995). Cross-country evidence on the link between volatility and growth. The American Economic Review, 85(5), 1138–1151.
Zurück zum Zitat Ramser, H. J. (1988). Neuere Beiträge zur Konjunkturpolitik: Ein Überblick. IFO-Studien, 34, 95–115. Ramser, H. J. (1988). Neuere Beiträge zur Konjunkturpolitik: Ein Überblick. IFO-Studien, 34, 95–115.
Zurück zum Zitat Ramser, H. J. (1997). Konjunktur und Wachstum: Der Beitrag der Neuen Wachstumstheorie. Ifo-Studien, 43(2), 211–223. Ramser, H. J. (1997). Konjunktur und Wachstum: Der Beitrag der Neuen Wachstumstheorie. Ifo-Studien, 43(2), 211–223.
Zurück zum Zitat Rasch, S. (1993). Crashs-Naturkatastrophen an den Finanzmärkten? ZEW-Wirtschaftsanalysen, 1(3), 269–305. Rasch, S. (1993). Crashs-Naturkatastrophen an den Finanzmärkten? ZEW-Wirtschaftsanalysen, 1(3), 269–305.
Zurück zum Zitat Rothschild, K. W. (1981). Einführung in die Ungleichgewichtstheorie. Berlin: Springer. Rothschild, K. W. (1981). Einführung in die Ungleichgewichtstheorie. Berlin: Springer.
Zurück zum Zitat Rottmann, H., & Wollmershäuser, T. (2010). A micro data approach to the identification of credit crunches. (Working Paper No. 3159: Monetary Policy and International Finance). CESifo. Rottmann, H., & Wollmershäuser, T. (2010). A micro data approach to the identification of credit crunches. (Working Paper No. 3159: Monetary Policy and International Finance). CESifo.
Zurück zum Zitat Samuelson, P. A. (1939). Interactions between the multiplier analysis and the principle of acceleration. Review of Economics and Statistics, 21, 235–241. Samuelson, P. A. (1939). Interactions between the multiplier analysis and the principle of acceleration. Review of Economics and Statistics, 21, 235–241.
Zurück zum Zitat Santoni, G. J., & Dwyer, G. P., Jr. (1990). Bubbles or fundamentals: New evidence from the great bull markets. In E. N. White (Hrsg.), Crashes and panics: The lessons from history. New York: Wiley. Santoni, G. J., & Dwyer, G. P., Jr. (1990). Bubbles or fundamentals: New evidence from the great bull markets. In E. N. White (Hrsg.), Crashes and panics: The lessons from history. New York: Wiley.
Zurück zum Zitat Schebeck, F., & Tichy, G. (1984). Die „Stylized Facts“ in der modernen Konjunkturdiskussion. In G. Bombach, B. Gahlen, & A. E. Ott (Hrsg.), Perspektiven der Konjunkturforschung (S. 207–224). Tübingen: JCB Mohr. Schebeck, F., & Tichy, G. (1984). Die „Stylized Facts“ in der modernen Konjunkturdiskussion. In G. Bombach, B. Gahlen, & A. E. Ott (Hrsg.), Perspektiven der Konjunkturforschung (S. 207–224). Tübingen: JCB Mohr.
Zurück zum Zitat Schumpeter, P. (1939). Business cycles. New York: McGraw-Hill. Schumpeter, P. (1939). Business cycles. New York: McGraw-Hill.
Zurück zum Zitat Schumpeter, J. A. (1993). Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung (8, Erstauflage 1911 Aufl.). Berlin: Duncker und Humblot. Schumpeter, J. A. (1993). Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung (8, Erstauflage 1911 Aufl.). Berlin: Duncker und Humblot.
Zurück zum Zitat Shiller, R. J. (1984). Stock prices and social dynamics. Brookings Papers on Economic Activity, 2, 457–498. Shiller, R. J. (1984). Stock prices and social dynamics. Brookings Papers on Economic Activity, 2, 457–498.
Zurück zum Zitat Shiller, R. J. (2000). Irrational exuberance. Princeton: Princeton University Press. Shiller, R. J. (2000). Irrational exuberance. Princeton: Princeton University Press.
Zurück zum Zitat Shleifer, A. (1986). Implementation cycles. Journal of Political Economy, 94, 1169–1190. Shleifer, A. (1986). Implementation cycles. Journal of Political Economy, 94, 1169–1190.
Zurück zum Zitat Shleifer, A. (2000a). Inefficient markets, an introduction to behavioral finance. Oxford: Oxford University Press. Shleifer, A. (2000a). Inefficient markets, an introduction to behavioral finance. Oxford: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Shleifer, A. (2000b). Stock prices and social dynamics. Brookings Papers on Economic Activity, 2, 457–498. Shleifer, A. (2000b). Stock prices and social dynamics. Brookings Papers on Economic Activity, 2, 457–498.
Zurück zum Zitat Shleifer, A., & Vishny, R. W. (1990). Equilibrium short horizons of investors and firms. American Economic Review, 80(2), 148–153. Shleifer, A., & Vishny, R. W. (1990). Equilibrium short horizons of investors and firms. American Economic Review, 80(2), 148–153.
Zurück zum Zitat Single, G., & Stahl, M. (2000). Gefahrenherd Hedge-Fonds: der Fall LTCM. Bank Archiv der Österreichischen Bankwissenschaftlichen Gesellschaft, 48(12), 1060–1066. Single, G., & Stahl, M. (2000). Gefahrenherd Hedge-Fonds: der Fall LTCM. Bank Archiv der Österreichischen Bankwissenschaftlichen Gesellschaft, 48(12), 1060–1066.
Zurück zum Zitat Sloan, A., & Stern, R. L. (1988). How V o = V gN(d 1) – E/e rt N(d 2) led to black monday. Forbes, 25(1), 55–59. Sloan, A., & Stern, R. L. (1988). How V o = V gN(d 1) – E/e rt N(d 2) led to black monday. Forbes, 25(1), 55–59.
Zurück zum Zitat Stadler, G. W. (1994). Real business cycles. Journal of Economic Literature, 32, 1750–1783. Stadler, G. W. (1994). Real business cycles. Journal of Economic Literature, 32, 1750–1783.
Zurück zum Zitat Stahl, M. (2000). Die Lektionen des Jahres 1929. In C. Christian & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an internationalen Finanzmärkten (S. 3–20). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Stahl, M. (2000). Die Lektionen des Jahres 1929. In C. Christian & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an internationalen Finanzmärkten (S. 3–20). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Stahl, M., & Mezger, M. (2000). Der Schatten des Jahres 1929. Die Bank, 5, 300–307. Stahl, M., & Mezger, M. (2000). Der Schatten des Jahres 1929. Die Bank, 5, 300–307.
Zurück zum Zitat Stavenhagen, G. (1969). Geschichte der Wirtschaftstheorie. Göttingen: Vandenhoeck. Stavenhagen, G. (1969). Geschichte der Wirtschaftstheorie. Göttingen: Vandenhoeck.
Zurück zum Zitat Stiglitz, S. E. (1994). Endogenous growth and cycles. In Y. Shinoya & M. Perlmon (Hrsg.), Innovation in technology, industries and institutions, studies in schumpeterian perspective (S. 121–156). Ann Arbor: The University of Michigan Press. Stiglitz, S. E. (1994). Endogenous growth and cycles. In Y. Shinoya & M. Perlmon (Hrsg.), Innovation in technology, industries and institutions, studies in schumpeterian perspective (S. 121–156). Ann Arbor: The University of Michigan Press.
Zurück zum Zitat Stiglitz, J., & Weiss, A. (1981). Credit rationing in markets with imperfect information. American Economic Review, 71(3), 393–410. Stiglitz, J., & Weiss, A. (1981). Credit rationing in markets with imperfect information. American Economic Review, 71(3), 393–410.
Zurück zum Zitat Stiglitz, S. E., & Weiss, A. (1992). Asymmetric information in credit markets and its implications for macroeconomics. Oxford Economic Papers, 44(4), 694–724. Stiglitz, S. E., & Weiss, A. (1992). Asymmetric information in credit markets and its implications for macroeconomics. Oxford Economic Papers, 44(4), 694–724.
Zurück zum Zitat Teichmann, U. (1997). Grundriss der Konjunkturpolitik (5. Aufl.). München: Vahlen. Teichmann, U. (1997). Grundriss der Konjunkturpolitik (5. Aufl.). München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Temin, P. (1976). Did monetary forces cause the great depression? New York: Norton. Temin, P. (1976). Did monetary forces cause the great depression? New York: Norton.
Zurück zum Zitat Tichy, G. (1995). Konjunkturpolitik (3. Aufl.). Berlin: Springer. Tichy, G. (1995). Konjunkturpolitik (3. Aufl.). Berlin: Springer.
Zurück zum Zitat Treynor, J. (1998). Bulls, beers and market bubbles. Financial Analysts Journal, 54(2), 69–74. Treynor, J. (1998). Bulls, beers and market bubbles. Financial Analysts Journal, 54(2), 69–74.
Zurück zum Zitat von Hayek, F. A. (1929). Geldtheorie und Konjunkturtheorie (Nachdruck der ersten Auflage von 1929 Aufl., S. 81 ff.). Salzburg: Wolfgang Neugebauer. von Hayek, F. A. (1929). Geldtheorie und Konjunkturtheorie (Nachdruck der ersten Auflage von 1929 Aufl., S. 81 ff.). Salzburg: Wolfgang Neugebauer.
Zurück zum Zitat Hayek, F. A. von (1935). Prices and Production (2. Aufl.). Clifton. Augustus M. Kelley, Wiederabdruck in: The Ludwig von Mises Institute (2008). Prices & Production and other Works, F. A. Hayek on Money, the Business Cycle, and the Gold Standard, Auburn, Alabama: The Ludwig von Mises Institute 2008. https://​mises.​org/​library/​prices-and-production. Zugegriffen: 28. Okt. 2016. Hayek, F. A. von (1935). Prices and Production (2. Aufl.). Clifton. Augustus M. Kelley, Wiederabdruck in: The Ludwig von Mises Institute (2008). Prices & Production and other Works, F. A. Hayek on Money, the Business Cycle, and the Gold Standard, Auburn, Alabama: The Ludwig von Mises Institute 2008. https://​mises.​org/​library/​prices-and-production. Zugegriffen: 28. Okt. 2016.
Zurück zum Zitat von Hayek, F. A. (Hrsg.). (1969). Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren. Tübingen: Freiburger Studien. von Hayek, F. A. (Hrsg.). (1969). Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren. Tübingen: Freiburger Studien.
Zurück zum Zitat Wagner, A. (1990). Makroökonomik (2. Aufl.). Stuttgart: UTB. Wagner, A. (1990). Makroökonomik (2. Aufl.). Stuttgart: UTB.
Zurück zum Zitat Wicksell, K. (1898). Geldzins und Güterpreise. Eine Studie über den Tauschwert des Geldes bestimmenden Ursachen. Aalen: Scienta Verlag. (Berichtigter Neudruck der Ausgabe Jena 1898). Wicksell, K. (1898). Geldzins und Güterpreise. Eine Studie über den Tauschwert des Geldes bestimmenden Ursachen. Aalen: Scienta Verlag. (Berichtigter Neudruck der Ausgabe Jena 1898).
Zurück zum Zitat Wicksell, K. (1922). Vorlesungen über Nationalökonomie auf Grundlage des Marginalprinzipes: Bd. 2. Geld und Kredit. 1969 Aalen: Scienta (first published Stockholm 1906). Wicksell, K. (1922). Vorlesungen über Nationalökonomie auf Grundlage des Marginalprinzipes: Bd. 2. Geld und Kredit. 1969 Aalen: Scienta (first published Stockholm 1906).
Zurück zum Zitat Wicksell, K. (1928). Vorlesungen über Nationalökonomie, Theoretischer Teil, zweiter Band. Jena: Gustav Fischer. Wicksell, K. (1928). Vorlesungen über Nationalökonomie, Theoretischer Teil, zweiter Band. Jena: Gustav Fischer.
Zurück zum Zitat Wolfstetter, E. (1982). Fiscal policy and the classical growth cycle. Zeitschrift für Nationalökonomie, 42, 375–393. Wolfstetter, E. (1982). Fiscal policy and the classical growth cycle. Zeitschrift für Nationalökonomie, 42, 375–393.
Zurück zum Zitat Zarnowitz, V. (1997). Business cycles observed and assessed: Why and how they matter (Working Paper No. 6230). National Bureau of Economic Research. Zarnowitz, V. (1997). Business cycles observed and assessed: Why and how they matter (Working Paper No. 6230). National Bureau of Economic Research.
Zurück zum Zitat Stahl, M. (6. Juni 2000). Die Goldenen Zwanziger im Lichte der Internet Revolution, Chancen und Risiken der Neuen Ökonomie, Die Wirtschafts- und Börsenentwicklung in den USA heute weist große Ähnlichkeit auf mit der Lage vor dem Schwarzen Freitag 1929. Süddeutsche Zeitung, S. 129. Stahl, M. (6. Juni 2000). Die Goldenen Zwanziger im Lichte der Internet Revolution, Chancen und Risiken der Neuen Ökonomie, Die Wirtschafts- und Börsenentwicklung in den USA heute weist große Ähnlichkeit auf mit der Lage vor dem Schwarzen Freitag 1929. Süddeutsche Zeitung, S. 129.
Zurück zum Zitat Conrad, C. A., & Stahl, M. (Hrsg.). (2000). Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten. Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Conrad, C. A., & Stahl, M. (Hrsg.). (2000). Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Single, G., & Stahl, M. (2000). Risikopotential Hedge-Fonds – der Fall LTCM. In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten. Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Single, G., & Stahl, M. (2000). Risikopotential Hedge-Fonds – der Fall LTCM. In C. A. Conrad & M. Stahl (Hrsg.), Risikomanagement an den internationalen Finanzmärkten. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Metadaten
Titel
Konjunkturtheorien
verfasst von
Christian A. Conrad
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-30055-5_7

Premium Partner