Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2015 | Hauptbeiträge | Ausgabe 2/2015

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 2/2015

Kontinuitäten und Brüche des nationalsozialistischen Technokraten

Geschlechtersoziologische Studien zum Ingenieurwesen der rationalisierten Moderne

Zeitschrift:
Österreichische Zeitschrift für Soziologie > Ausgabe 2/2015
Autoren:
Tanja Paulitz, Bianca Prietl
Wichtige Hinweise
Förderung: Austrian Science Fund (FWF): P22034-G17.

Zusammenfassung

In seinen modernisierungstheoretischen Überlegungen hat Zygmunt Bauman den Holocaust als Fortsetzung einer genuin modernen Denktradition instrumenteller Rationalität analysiert. Ausgehend davon möchte der Beitrag dieses Kontinuitätsargument im Hinblick auf seine NS-Spezifik empirisch differenzierter ausleuchten. Hierzu wird im Anschluss an geschlechterkritische Auseinandersetzungen mit dem Verhältnis von Rationalität und Geschlecht auf Konstruktionen von Männlichkeit fokussiert. Auf Basis einer diskursanalytischen Untersuchung der Berufskonzeption des Ingenieurs als NS-Technokraten wird wissenschaftlich-technische Rationalität im spezifischen Kontext der Ingenieurwissenschaften betrachtet und gezeigt, dass die Männlichkeitskonstruktion des NS-Technokraten in besonderer Weise an die Ingenieurtradition des Kaiserreichs anknüpft und diese in Richtung einer technokratischen Führungspersönlichkeit verschiebt. Damit wird das Verhältnis von Rationalität und Moderne in seinen Ambivalenzen differenzierter gefasst. Männlichkeit erweist sich dabei als produktive Analysekategorie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Österreichische Zeitschrift für Soziologie

Die Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) ist das Fachorgan der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 2/2015 Zur Ausgabe

Rezensionen

Rezension

Premium Partner

    Bildnachweise