Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Korruption in Europa

Die Rettungsprogramme des ESM unter dem Blickwinkel der Korruptionsbekämpfung

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Korruption in Europa? Und dies in einem Ausmaß, das Wirtschaftskrisen verursachen und die Stabilisierung von Staaten im Rahmen von Rettungsprogrammen zwischenstaatlicher Finanzinstitutionen verhindern bzw. erheblich erschweren kann? Diesem – in der bisherigen Forschung weitgehend ausgeblendeten – Problem widmet sich der Autor in der vorliegenden Analyse. Am Gegenstand des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und dessen Finanzhilfen, die gemäß der vertraglichen Grundlagen des ESM mit „strengen“ Auflagen zu verknüpfen sind, werden die einschlägigen Anstrengungen in den bisherigen Programmen untersucht. Unter Berücksichtigung des Forschungsstandes erfolgt eine Analyse, welche Bedeutung die Korruptionsbekämpfung in den Programmdokumenten einnahm und wie diese ausgestaltet wurde. Die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen werden dabei ebenso berücksichtigt wie die im Kontext der Programme verfolgten Sichtweisen, Interessen und Ziele. Darauf aufbauend zeigt der Autor eine Reihe von Ableitungen und Empfehlungen auf, wie die Effizienz und Effektivität der Korruptionsbekämpfung des ESM ­– und damit ihre langfristige Erfolgswahrscheinlichkeit – in zukünftigen Programmen gesteigert werden können.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Dieser aus dem Buch der Sprichwörter des Alten Testaments stammende Auszug thematisiert ein Phänomen, das die Menschheit und die von ihr gebildeten Gesellschaften und Staaten seit vielen Jahrtausenden begleitet: Die Korruption.
Jens Berger
Kapitel 2. Das Phänomen der Korruption
Zusammenfassung
Korruption (vom lateinischen „corrumpere“, d. h. verderben, entstellen, bestechen) ist nach einhelliger Meinung in der Forschung kein Phänomen, das allgemeingültig definiert werden kann („Virtually every published work on corruption (…) wrestles with the problem of defining it“). Um die Korruptionsbekämpfung in Rettungsprogrammen nichtsdestotrotz analysieren zu können, bedarf es einer Einordnung der Korruption als gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Gegenstand dieses Kapitels ist es daher, sich der Darstellung des Phänomens der Korruption aus verschiedenen Perspektiven und Forschungsansätzen anzunähern.
Jens Berger
Kapitel 3. Ansatzpunkte zur Korruptionsbekämpfung auf nationalstaatlicher Ebene
Zusammenfassung
Das vorliegende Kapitel dient der Darstellung von Ansatzpunkten für die Korruptionsbekämpfung auf Nationalstaatsebene. Hierzu wird zunächst kurz auf allgemeine Grundzüge der Korruptionsbekämpfung eingegangen, die einen ersten inhaltlichen und methodischen Überblick der Thematik geben. Auf Basis dieser Grundlagen folgt die Ausführung der spezifischen Ansätze des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Staatengruppe gegen Korruption (GRECO), die – unter Betrachtung der vorgenannten allgemeinen Inhalte und Methoden – über langjährige und operationalisierte Erfahrungswerte in der Korruptionsbekämpfung auf nationalstaatlicher Ebene verfügen.
Jens Berger
Kapitel 4. Grundlagen des ESM und dessen Rettungsprogramme
Zusammenfassung
Als Grundlage für die Analysen wird im Folgenden zunächst auf die Auswahl des ESM und dessen Rettungsprogramme als konkreten Anwendungsfall eingegangen. Zur ganzheitlichen Betrachtung erfolgt daraufhin eine Ausführung der Struktur und Vorgehensweise des ESM. Nach einer kurzen Skizzierung seiner rechtlichen Grundlagen liegt der Schwerpunkt auf der strukturellen Ausgestaltung und den formalen und operativen Voraussetzungen der Rettungsprogramme, gefolgt von einer kritischen Betrachtung des Mechanismus unter Einbeziehung seiner zum Stand der Untersuchung bevorstehenden Reformierung.
Jens Berger
Kapitel 5. Analyse der Korruptionsbekämpfung in den Rettungsprogrammen des ESM
Zusammenfassung
Das fünfte Kapitel stellt den Kern der vorliegenden Untersuchung dar. In Abschn. 5.1 steht zu Beginn das methodische Vorgehen im Mittelpunkt der Betrachtung. Dieses bildet die Grundlage für die darauffolgende individuelle Analyse der Korruptionsbekämpfung in den Rettungsprogrammen des ESM.
Jens Berger
Kapitel 6. Ableitungen und Empfehlungen für die Korruptionsbekämpfung in zukünftigen Rettungsprogrammen
Zusammenfassung
Entsprechend dem methodischen Vorgehen und der hierbei verfolgten analytischen Generalisierung erfolgt in diesem Kapitel eine Zusammenfassung der einschlägigen Ableitungen und Empfehlungen, die in den Forschungsgrundlagen sowie der Analyse der Programme gewonnen wurden. Diese stellen die wichtigsten Punkte dar, die im Sinne einer möglichst effizienten und effektiven Korruptionsbekämpfung in Rettungsprogrammen des ESM berücksichtigt werden sollten (entweder durch diese selbst oder durch die in ihrem Auftrag agierenden Institutionen).
Jens Berger
Kapitel 7. Schlussbetrachtung
Zusammenfassung
Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist, die Korruptionsbekämpfung in Rettungsprogrammen zwischenstaatlicher Finanzinstitutionen am Beispiel des ESM zu untersuchen und einschlägige Ableitungen und Empfehlungen für die Ausgestaltung der Korruptionsbekämpfung zu gewinnen. Die ESM-Programme wurden hierzu qualitativ und unter Berücksichtigung des jeweiligen Kontextes analysiert, einer externen Einordnung unterzogen und die Folgen der Korruptionsbekämpfung betrachtet. Entsprechend der in dieser Arbeit verfolgten Forschungsfragen können die Ergebnisse wie folgt zusammengefasst werden.
Jens Berger
Backmatter
Metadaten
Titel
Korruption in Europa
verfasst von
Jens Berger
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-37881-3
Print ISBN
978-3-658-37880-6
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37881-3

Premium Partner