Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Michael Schleich zeigt die aus dem Vergleich mit der englischen Bauverordnung abzuleitenden Optimierungen der Landesbauordnung NRW auf. Sein Ziel ist es, aus dem Vergleich der Effizienz dieser Bauordnungen Kosteneinsparpotenziale abzuleiten. Zu diesem Zweck wendet der Autor die Methode der ökonomischen Analyse des Rechts bzw. der Kosten-Nutzwert-Analyse und der Transaktionskostenanalyse an. Anhand dreier Fallstudien von Wohngebäuden untersucht er empirisch, welche der beiden Bauordnungen unter welchem Aspekt effizienter ist.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Grundlagen der Untersuchung

Die vorliegende Untersuchung ist dreiteilig angelegt. Der erste Teil enthält die Eingrenzung des Forschungsgegenstandes, den Stand der Forschung zum Thema und die wissenschaftlichen Grundlagen für den Vergleich einer deutschen Landesbauordnung mit einer anderen europäischen Bauordnung einschließlich der Auswahl der Bauordnungen für den Vergleich. Im zweiten Teil folgt der Vergleich bzw. die Gegenüberstellung der beiden Bauordnungen und im dritten Teil die ökonomische Analyse der materiellen Vorschriften sowie der Verfahrensvorschriften.
Michael Schleich

Kapitel 2. Rechtsvergleichung

Johlen weist explizit darauf hin, dass das geltende öffentliche Baurecht Vorläufer hat und dass die Bedeutung dieses Aspekts „gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann“, da die meisten Vorschriften nicht ohne Weiteres aus sich heraus auf Anhieb zu verstehen sind und sich ihr Sinn und Zweck erst erschließt, wenn man das Vorgängerrecht betrachtet (Johlen 2011, S. 2 Rn. 7). Aus diesem Grund wird in diesem Kapitel die rechtshistorische Entwicklung der Bauordnungen und der Institution der Bauaufsicht auf dem heutigen Gebiet des Landes Nordrhein-Westfalen dargestellt, um die Hintergründe, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Entwicklung in England aufzuzeigen. Die Entwicklung der Bauordnungen und der Bauaufsicht folgen - wie die deutsche Rechtsgeschichte - der gesellschaftlichen Entwicklung.
Michael Schleich

Kapitel 3. Ökonomische Analyse der Bauordnungen

Zur Erhebung von geeigneten Wohngebäuden als Fallstudien, die vier oder fünf oberirdische Geschosse haben und die auf Grundlage der Landesbauordnung genehmigt worden sind (s. Abschnitt 1.3.8), wurden Mitte August 2015 die zu diesem Zeitpunkt auf den Websites des BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BFW-NRW 2015) sowie des VdW Rheinland Westfalen e.V. (VdW-RW 2015) veröffentlichten Mitgliedsunternehmen angeschrieben und gebeten, Baugenehmigungen von Wohngebäuden mit der entsprechenden Geschosszahl für diese Untersuchung zur Verfügung zu stellen.
Michael Schleich

Kapitel 4. Fazit

In Abschnitt 1.5.1 wurde die zentrale Forschungsfrage nach der Effizienz der institutionellen Gestaltung der Landesbauordnung in Bezug auf die materiellen und formellen Vorschriften im Vergleich zur englischen Bauverordnung in sechs Leitfragen konkretisiert. Diese sechs Leitfragen sind auf der Grundlage der Ergebnisse der Kosten-Nutzwert-Analyse in Kapitel 3.2 und der Transaktionskostenanalyse in Kapitel 3.3 wie folgt zu beantworten.
Michael Schleich

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.