Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Kraftstoffsystem und Einspritzung

verfasst von : Michael Hilgers

Erschienen in: Dieselmotor

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Das Kraftstoffsystem besteht aus einem Niederdruckteil und einem Hochdruckteil. Der Niederdruckteil besteht aus dem Kraftstoffbehälter (Tank), einer Kraftstoffförderpumpe, dem Kraftstofffilter und den Niederdruckleitungen.
Der Hochdruckteil – das eigentliche Einspritzsystem – beginnt bei der Hochdruckpumpe. Gegebenenfalls erforderliche Hochdruckleitungen und die Einspritzdüsen (Injektoren) bringen den unter Druck stehenden Dieselkraftstoff in den Brennraum. Heute übliche moderne Dieselmotoren arbeiten mit Direkteinspritzung im Gegensatz zu älteren Motoren, bei denen der Dieselkraftstoff in eine Vorkammer oder Wirbelkammer eingespritzt wurde.
Die Einspritzung des Dieselkraftstoffes in den Zylinder ist einer der Schlüssel zu einem effizienten und sauberen Motor.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Die trivialste untere Grenze für den Einspritzdruck ergibt sich aus dem Kompressionsdruck. Dieser muss zunächst überwunden werden, damit sich überhaupt Diesel in den Zylinder einspritzen lässt. Die obere Grenze des Einspritzdrucks ist eher technischer Natur und wird laufend nach oben verschoben.
 
2
common rail (engl.) \(=\) gemeinsame „Schiene“.
 
Metadaten
Titel
Kraftstoffsystem und Einspritzung
verfasst von
Michael Hilgers
Copyright-Jahr
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-15495-0_6

    Premium Partner