Skip to main content
main-content

Kundenakquise

weitere Zeitschriftenartikel

01.11.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 11/2019

Zukunftsperspektiven im Außendienst

Wenn über wirtschaftliche Leistungen gesprochen wird, stehen Handelsvertretungen deutlich seltener im Fokus als andere Wirtschaftsstufen, zum Beispiel der Groß- und Einzelhandel. Das gleiche gilt auch für das Thema Digitalisierung. Welche …

Autor:
Nicolaus Sondermann

01.11.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 11/2019

Wie ein Bumerang

Den Vertrieb verändert die Digitalisierung auch im B2B-Geschäft stark. Die Initiative zum Kauf geht auf den Kunden über. Deshalb wirkt aggressives Verkäuferverhalten alter Schule eher schädlich.

Autor:
Bernd Scheed

01.11.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 11/2019

"Klassische Kaltakquise verliert an Effektivität"

Der B2B-Vertrieb wird immer digitaler. Das hat Folgen für die Kundenakquise und für die Kommunikation mit den Kunden. Was der Umschwung für Verkäufer bedeutet, erklärt Verkaufsexperte Stephan Heinrich im Interview. Stephan Heinrich ist …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.11.2019 | Unternehmen & Management | Ausgabe 11/2019

Ein Smiley für die interne Stimmung

Wie sich die Versicherungsbranche über Collaboration Hubs entscheidende Vorteile im Wettbewerb mit Start-ups verschafft
Autor:
Johann Butting

01.09.2019 | SPECIAL | Ausgabe 9/2019

Markt soll wachsen, Anbieter konsolidieren sich

Noch ist sie eine Nische, doch die digitale Vermögensverwaltung wird sich weiter professionalisieren. Dabei verfolgen die Anbieter von Robo Advisory ganz unterschiedliche Wachstums- und Anlagestrategien.

Autor:
Barbara Bocks

01.09.2019 | Sales & Science | Ausgabe 9/2019

Akquisitionsgespräche sind der Schlüssel zum Kunden

30 Sekunden bis zur Sympathie, Nutzen statt Produkte, lästige Einwände und Angst wie beim Elfmeterschießen - das alles macht die Erfahrung eines Verkäufers im Akquisitionsgespräch für erklärungsbedürftige Produkte und Leistungen aus. Den …

Autor:
Prof. Dr. Dirk Lippold

01.09.2019 | Titel | Ausgabe 9/2019

Erfolgreich mit zielgenauer Kundenansprache

Immer mehr Versicherungsmakler fokussieren sich immer häufiger auf spezielle Kunden- und Zielgruppen. Denn das Massengeschäft ist immer weniger ertragreich, aber dennoch arbeitsintensiv. Bei manchen Maklern war der Aufbau der speziellen …

Autor:
Meris Neininger

19.08.2019 | Abhandlung

Der störrische Bankkunde. Intransparenz und Vertrauensprobleme in der Bank-Kunden-Beziehung

Der historisch-soziologische Beitrag untersucht das Problem der wechselseitigen Intransparenz von Motivlagen in der Beziehung zwischen den deutschen Kreditinstituten und ihrer Kundschaft. Für die Banken stellt sich dieses Problem vor allem in der …

Autoren:
Philipp Neeb, Sebastian Knake

08.07.2019 | Spektrum

Der ungleiche Kampf um Marktanteile im Infrastructure-as-a-Service-Segment: Erfolgswirksame Geschäftsmodellcharakteristika regionaler Anbieter im Wettbewerb mit den Hyperscalern

Der weltweite Markt für Infrastructure-as-a-Service (IaaS) wird seit längerem von den global agierenden Hyperscalern, insbesondere von Alibaba, Amazon Web Services, Google und Microsoft, klar beherrscht. Den verbleibenden Marktanteil von etwa 25 % …

Autoren:
Sebastian Floerecke, Franz Lehner

01.07.2019 | Sales & Science | Ausgabe 7-8/2019

Nicht zu komplex und nicht zu einfach

Komplexe Verfahren der Kundenwertberechnung wie der Customer Lifetime Value sind in der Unternehmenspraxis bisher nicht zum Standardtool im CRM geworden. Aber auch bei einer Vereinfachung der Modellansätze ist es wichtig, dass Management und Sales …

Autoren:
Prof. Dr. Andreas Krämer, Prof. Dr. Thomas Burgartz

01.07.2019 | Titel | Ausgabe 7-8/2019

Mit Customer Journey Analytics den Weg des Kunden begleiten

Die Customer Journey steht seit jeher im Fokus von Vertriebsprofis. Und wo früher Informationsquellen fehlten, stehen sie heute oft im Überfluss bereit. Wer aus Daten mithilfe von Customer Journey Analytics die richtigen Schlüsse für den Vertrieb …

Autor:
Martin Brahm

01.06.2019 | Hintergrund & Wissen | Ausgabe 3/2019

Wie ein Bumerang

Den Vertrieb verändert die Digitalisierung auch im B2B-Geschäft stark. Die Initiative zum Kauf geht auf den Kunden über. Deshalb wirkt aggressives Verkäuferverhalten alter Schule eher schädlich.

Autor:
Prof. Bernd Scheed

01.05.2019 | Titel | Ausgabe 5/2019

Wenn schon Social Media, dann richtig!

Mit der steigenden Anzahl Digital Natives in B2B-Entscheidungspositionen steigt auch die Nutzung von Social Media in Geschäftsprozessen. Dem Vertrieb stehen mit diesem digitalen Medium neue Kommunikationswege zum Kunden offen, die strategisch …

Autor:
Lisa Sontowski

01.04.2019 | Bankmagazin-Gespräch | Ausgabe 4/2019

"Langfristige Beziehungen helfen bei der Beratung"

Adalbert Freiherr von Uckermann, Geschäftsführer von HQ Trust, über exklusive Zugänge zu alternativen Investments, die Digitalisierung des Kundenkontakts und den Wunsch nach einer halben Tonne Gold.

Autoren:
Stefanie Hüthig, Christian Kemper

01.03.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2019

Digitale Geschäftsmodelle prüfen und bewerten

Investitionen in die Digitalwirtschaft sowie Partnerschaften mit Digitalunternehmen nehmen stetig zu. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, müssen Investoren jedoch darauf achten, bei der Unternehmensprüfung die richtigen Fragen zu stellen.

Autor:
Stefan Sambol

01.12.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 12/2018

Mit gutem Datenmanagement im Vertrieb profitieren

Die Erwartungen von Kunden im schnelllebigen Markt sind hoch. Sie entscheiden innerhalb weniger Sekunden, ob eine Information relevant ist. Werden die Ansprüche nicht erfüllt, ziehen sie sofort weiter zum nächsten Anbieter. Korrekte und …

Autor:
Sigrid Sieber

01.12.2018 | Strategie | Ausgabe 12/2018

Wo Geldhäuser Grenzen überwinden

Digitale Konzepte verändern Finanzdienstleistungen grundlegend. Traditionelle Anbieter kommen beim Wandel kaum mehr nach, etwa im Zahlungsverkehr oder bei der automatisierten Kreditvergabe. Aus den USA, Schweden und Polen kommen einige Erfolg versprechende Modelle.

Autor:
Anja Kühner

01.10.2018 | Titel | Ausgabe 10/2018

Vertrieb ist DER Wachstumsmotor

Das ist eine meiner Kernthesen zur Bedeutung des Vertriebs in Unternehmen. Gern erläutere ich, warum das aus meiner Sicht so ist. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass ich ein gesundes, das heißt profitables Wachstum für eine nachhaltig erfolgreiche …

Autor:
Prof. Dr. Dirk Zupancic

01.09.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 9/2018

Im Neukundengeschäft den Turbo zünden

Hauptaufgabe des Vertriebs ist es, Umsatz zu generieren. Doch das ist im Zeitalter der Digitalisierung gar nicht mehr so einfach — nicht nur, was das bloße Verkaufen von Produkten und Leistungen betrifft, sondern vor allem auch im Hinblick auf die …

Autor:
Martin Philipp

01.09.2018 | Titel | Ausgabe 9/2018

„Künstliche Intelligenz ist eine Führungsaufgabe im Vertrieb“

Wie verändert Künstliche Intelligenz (KI) die Vertriebsarbeit der Zukunft? Ersetzen bald Bots den klassischen Verkäufer? Experte Peter Gentsch stellt sich im Interview diesen Fragen und erläutert die Veränderungen und Chancen durch KI für den …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.09.2018 | Special | Ausgabe 9/2018

Versicherer holen endlich auf

Es vergeht kaum ein Tag ohne Meldungen über Insurtechs und andere digitale Initiativen in der Versicherungsbranche. Auch Versicherungsmagazin nimmt seit über zwei Jahren die agilen Neugründungen unter die Lupe. Es ist schwer, den Überblick zu …

Autor:
Elke Pohl

28.06.2018 | Abhandlung | Ausgabe 2/2018

Zukunft der Versicherung – Versicherung der Zukunft

Die Versicherungsbranche ist derzeit durch eine langanhaltende Niedrigzinsphase und diverse Gesetzesvorhaben gekennzeichnet. Gerade die Bündelung der Anforderungen von Solvency II, das Stellen der Zinszusatzreserve und das Erzielen von zugesagten …

Autoren:
Christopher Bierth, Klaus Friedrich, Tim Linderkamp, Ute Lohse, Mathias Schröder

01.05.2018 | Titel | Ausgabe 5/2018

Die richtige Balance finden

Zwei Ereignisse in den vergangenen Wochen befeuerten einmal wieder die Diskussion um das Thema Honorar- versus Provisionsberatung. Zum einen gab die Allianz Deutschland bekannt, im Laufe des Jahres Nettotarife auch in der Krankenversicherung …

Autor:
Bernhard Rudolf

01.04.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 4/2018

Effizienz ist der Schlüssel für bessere Vertriebsleistungen

Nicht nur im kulturellen und sozialen Leben ist alles schneller, komplexer und somit herausfordernder geworden, sondern auch in der Wirtschaft. Der Anspruch der Kunden hat sich deutlich erhöht und der Markt nimmt ständig an Dynamik zu. Umso …

Autor:
Alexander Verweyen

01.04.2018 | Sales & Science | Ausgabe 4/2018

Wie sich Vertriebsprozesse optimieren lassen

Vertriebsaktivitäten als Prozess zu betrachten, kann dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhöhen. Im Vertrieb liegt der Schwerpunkt darauf, neue Kunden zu akquirieren, bestehende zu halten und möglicherweise abgewanderte …

Autor:
Prof. Dr. Marion Murzin

05.03.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2018

Maschinelles Lernen

Grundlagen und betriebswirtschaftliche Anwendungspotenziale am Beispiel von Kundenbindungsprozessen

Die zunehmende Digitalisierung sowie die allgegenwärtige Verfügbarkeit von Daten verändern das Wirtschaftsleben, den Alltag des Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes. Vor diesem Hintergrund wird der Einsatz von maschinellen Lernverfahren in …

Autoren:
Andreas Welsch, Verena Eitle, Peter Buxmann

02.03.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2018

Callcenter 4.0 – Wie verändern Spracherkennung, Künstliche Intelligenz und Robotic Process Automation die bisherigen Geschäftsmodelle von Callcentern

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit den Auswirkungen der technologischen Innovationen im Bereich von Spracherkennung, Künstlicher Intelligenz in der Sprachverarbeitung und Robotic Process Automation für Callcenter. Diese stellen im Sinne …

Autoren:
Anastasia Kharchenko, Tim Kleinschmidt, Jürgen Karla

01.03.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 3/2018

Wie sich die Leistung im Vertrieb systematisch steigern lässt

Um die Vertriebsperformance zu verbessern, kann es keine allgemein gültigen Empfehlungen geben. Dafür sind Vertriebsorganisationen, Märkte und Unternehmen zu unterschiedlich. Trotzdem lassen sich nach gründlicher Analyse Maßnahmen ableiten, um …

Autor:
Jürgen W. Schmidt

01.02.2018 | Vertriebspraxis | Ausgabe 2/2018

Wie Online-Tools Maklern helfen

Von der Versicherung für den geliebten Vierbeiner, über Rennrad, Snowboard und Co. oder bis hin zur Absicherung teurer Gadgets für den digitalen Lifestyle — Spezial- und Zusatzversicherungen werden immer beliebter bei Kunden.

Autor:
Dr. Eberhard Riesenkampff

01.09.2017 | Branche | Ausgabe 9/2017

„Wir sind kein Fintech, das Bestände raubt“

Wefox gehört zu den wenigen Insurtechs, die auch mit unabhängigen Finanzdienstleistungsvermittlern zusammenarbeiten. Versicherungsmagazin sprach darüber und über andere Themen mit CEO Julian Teicke.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.09.2017 | Vertriebspraxis | Ausgabe 9/2017

Versicherungen können doch sexy sein

Er arbeitet nach dem Motto „Erst verstehen, dann versichern!“. Er, das ist Bastian Kunkel, ein junger Makler aus Aschaffenburg. Sein „Büro“ ist meist in den neuen Medien zu finden, in erster Linie auf Youtube. Dort trifft er auf seine Zielgruppe …

Autor:
Meris Neininger

01.08.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2017

Management-Control-Systeme in Start-ups

Wegen der Besonderheiten von Start-ups sind die in großen Unternehmen etablierten Kontrollsysteme nicht immer auf junge Wachstumsunternehmen übertragbar. Die Wissenschaft zeigt, wie sich Management-Systeme in Start-ups entwickeln, und macht …

Autoren:
Martin A. Lycko, Prof. Dr. Matthias D. Mahlendorf

28.07.2017 | Originalartikel / Original article | Ausgabe 3-4/2017

Prototypische Entwicklung eines Sensibilisierungs- und Analyseansatzes zur unternehmerischen Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Der Beitrag präsentiert und diskutiert das methodische Vorgehen zur Entwicklung eines Sensibilisierungs- und Analyseansatzes für betriebliche Anpassungsstrategien an die Folgen des Klimawandels. In einem engen dialogbasierten Diskurs mit …

Autoren:
Markus Groth, Peer Seipold

01.06.2017 | Vertriebspraxis | Ausgabe 6/2017

„Viele Finanzprodukte haben zu hohe Kosten“

Dass Honorarberatung funktionieren kann, dafür ist Alexander Ihls Vermittlungs-unternehmen ein Beispiel. Er hat sich seit 2014 weitgehend auf Anlageberatung spezialisiert und mit der Vermittlung von so genannten Dimensional Funds ein …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.04.2017 | Rubriken | Ausgabe 2/2017

Trends im Vertrieb identifizieren, bewerten und aktiv nutzen

Wie gelingt es erfolgreichen Unternehmen, die steigende Marktdynamik in ihrer Komplexität zu beherrschen, Kundenanforderungen in ihrer Differenziertheit zu erfassen und gleichzeitig nachhaltige Entscheidungen auf strategischer Ebene zu fällen?

Autoren:
Nadine Brehm, Diana Mehl

01.02.2017 | Fintech unter der Lupe | Ausgabe 2/2017

Direkter Kundenkontakt, aber doch digital

www.riopo.de

Ebay-Kleinanzeigen schalten, Leads kaufen? Nicht der beste Weg, um mit potenziellen Kunden in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Riopo möchte hier Abhilfe schaffen und sieht sich als Vorreiter.

Autor:
Meris Neininger

01.08.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2016

„Vertriebsleiter werden durch Analytics viele Konflikte vermeiden können“

Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis über die Messbarkeit von Vertriebsaktivität: SMR-Beiratsmitglied Prof. Dr. Martin Klarmann sprach mit Daniel Schuster, Key Account Manager von Welotec, und Lucas Pedretti, Geschäftsführer von Qymatix …

Autor:
Prof. Dr. Martin Klarmann

01.06.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2016

Wenn bei den Mitarbeiterfähigkeiten Soll und Ist abweichen

Bei zunehmendem Wettbewerb müssen Vertriebsmitarbeiter noch besser die Bedürfnisse ihrer Kunden verstehen und zum Teil individuelle Lösungen erarbeiten. Doch haben sich die Kompetenzen der Vertriebsmitarbeiter analog zu den steigenden …

Autoren:
Dr. Sabrina Scheidler, Janina-Vanessa Schneider, Prof. Dr. Christian Schmitz, Prof. Dr. Jan Wieseke

01.04.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2015

Aus „Schnittstellen“ werden „Nahtstellen“

Autor:
Dirk Zupancic

01.04.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2015

Vertriebsorientierung jenseits der Schnittstellen

Wie wird aus einem Unternehmen eine Sales Driven Company? Dazu wurden in den Workshops des Programms „Sales Driven Company“ verschiedene Stellhebel erarbeitet. Die folgenden Konzepte und Maßnahmen dienen dazu, das Gesamtunternehmen vert

Autor:
Prof. Dr. Dirk Zupancic

01.01.2015 | Vertriebspraxis | Ausgabe 1/2015

Tradition und Moderne in Balance

Agenturporträt

Obwohl Wenden gerade einmal 20.000 Einwohner hat, bemühen sich insgesamt sieben Versicherungsagenturen um Kunden. Die Agentur Schlechtinger ist allerdings der Platzhirsch und so groß wie alle anderen zusammen. „Das hängt mit unserem Sel

Autor:
Alexa Michopoulos

01.12.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2014

Vertriebsprofile für das Industriegütermarketing

Die Ergebnisse zu den vier untersuchten Geschäftstypen bestätigen auf Unternehmensebene signifikante Unterschiede bezüglich der Wirkung auf den Unternehmenserfolg. Im Verbundgeschäft (Zuliefer- und Systemgeschäft) erzielen Anbieter dire

Autoren:
Dr. Michael Weibel, Prof. Dr. Christian Belz

01.08.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2014

Wachstum steht und fällt mit dem Vertrieb

Autor:
Dirk Zupancic

01.04.2014 | Kunden + Vertrieb | Ausgabe 4/2014

Weiter auf Wachstumskurs

Direktbanken

In Zeiten niedriger Zinsen spielt das Girokonto eine zunehmend wichtige Rolle für die Neukundengewinnung. Mit kostenlosen Girokonten und Barprämien von bis zu 50 Euro gehen die Direktbanken weiterhin erfolgreich auf Kundenfang. Der Ante

Autoren:
Dr. Oliver Mihm, Bettina Jacobs

01.03.2014 | Angewandte Geographie | Ausgabe 1/2014

Kleine indische Investitionen in Deutschland –

Das Beispiel eines Dienstleistungsunternehmens

Seit etwa dreißig Jahren unterliegen Direktinvestitionen aus Schwellen- und Entwicklungsländern einem quantitativen und qualitativen Wandel. Während Investitionen aus dem Globalen Süden zuvor tendenziell in anderen Entwicklungsländern,

Autoren:
Dipl.-Geogr. Kai Bollhorn, PD Dr. Martin Franz, Dr. Sebastian Henn

01.12.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2013

Noch eine arbeitsrechtliche Baustelle — Rechte an XING-Kontakten

Das Arbeitsgericht Hamburg hatte Anfang des Jahres 2013 über den Antrag eines Arbeitgebers zu entscheiden, der eine ausgeschiedene Mitarbeiterin des Unternehmens auf Unterlassung der Nutzung der von ihr über die Social-Media-Plattform X

Autoren:
Thorsten Walter, Reinhard Möller

01.11.2013 | Spektrum | Ausgabe 11/2013

Was B2B-Mittelständler von Amazon & Co. für die Kundenakquise -lernen können

Als Ergänzung oder Alternative zu klassischen Kommunikationskanälen wird im B2C-Geschäft das Online-Marketing genutzt. B2C-Online-Händler wie Amazon, Zalando oder Tirendo spielen ebenso virtuos wie strukturiert auf der gesamten Klaviatu

Autoren:
Mark Hartmann, Dr. Florian Heinemann

01.09.2013 | Hauptbeiträge | Ausgabe 3/2013

Kreative als aktivierte Wirtschaftsbürger. Zur wohlfahrtsstaatlichen Rahmung von künstlerisch-kreativer Arbeit

Der Beitrag beleuchtet die wohlfahrtsstaatliche Rahmung von künstlerisch-kreativer Arbeit. Von sozialwissenschaftlicher, aber auch von politischer Seite werden Akteure künstlerisch-kreativer Erwerbsfelder als Vorreiter künftiger Arbeits- und Lebensve…

Autor:
Dr. phil. Alexandra Manske

01.08.2013 | Spektrum | Ausgabe 7/2013

Gewinn-Illusionen im Kundenportfolio: Erfahrungen aus einer Sanierung

Wie die meisten Unternehmen ermittelten wir die Kundenprofitabilität anhand der operativen Betriebssysteme und weiterer Daten der Finanzbuchhaltung. Es zeigte sich, dass diese Betriebssysteme und die darauf aufbauenden Kostenträgerrechn

Autor:
Dr. Christian Wurst

01.08.2013 | Vertriebspraxis | Ausgabe 8/2013

Beratung bitte nur rechtskonform

Versicherungsaußendienst

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Versicherungsvermittler sind durch die EU-Regulierung stark eingeschrankt.

Autor:
Dr. Christian Proff

01.07.2013 | Vertriebspraxis | Ausgabe 7/2013

Der automatische Verkaufstrichter

Internet (Teil 14)

Auch um Abmeldungen aus Ihrer Nachrichtenserie kümmert sich Ihr Autoresponder vollautomatisch. Der scheidende Leser bekommt eine Nachricht Ihres Bedauerns und wird aus der Empfängerliste gelöscht. Um sicherzugehen, können Sie vorab noch

Autor:
Peter Arndt

01.06.2013 | Anzeigen-Sonderveröffentlichung | Ausgabe 6/2013

„Die Zusammenarbeit mit uns sichert Marktanteile“

Interview
Autor:
Springer Gabler Wiesbaden

01.04.2013 | Produkte & Tools | Ausgabe 4/2013

Vom Lead bis zum neuen Kunden

Dieses Tool macht es Menschen einfacher, Inhalte eines Unternehmens mit Freunden und Kontakten in den verschiedensten sozialen Netzwerken zu teilen. Social-Sharing-Buttons können auf der Homepage oder bestimmten Landing Pages oder im Bl

Autor:
Günter Sandmann

01.04.2013 | Branche | Ausgabe 4/2013

Masse ja, aber auch Klasse

Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.01.2013 | Strategie & Innovation | Ausgabe 1-2/2013

Verlängerte Werkbank des Vertriebs

Gerade bei Produkten mit modularer Leistungs- und Preisstruktur muss mit Sensibilität vorgegangen werden, um keinen allzu verkäuferischen Eindruck zu hinterlassen. Dennoch brauchen die Mitarbeiter den vertrieblichen Abschlusswillen, um

Autor:
Andreas Diederich

01.10.2012 | Strategie & Innovation | Ausgabe 10/2012

Externe Flexibilität im Vertrieb nutzen

Outsourcing mit System

Autor:
Hans Herrmann

01.07.2012 | » » Call Center Spezial | Outsourcing | Ausgabe 7-8/2012

Entscheidung im Dienst des Kunden

wie man die richtige „Make-or-buy“-Entscheidung für Call-Center-Outsourcing trifft,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.06.2012 | Strategie & Innovation | Ausgabe 6/2012

Systematisch geplante Neukundengewinnung

Das Problem: Kunden versuchen häufig, sich vor Schwätzern, Bittstellern und damit vor Zeitdieben zu schützen. Am Telefon ist das schnell erledigt. Einige Firmen bauen solche hohe Barrieren auf, dass sie dadurch selbst wichtige Informati

Autor:
Peter Güldner

01.05.2012 | Strategie & Innovation | Vertriebssteuerung | Ausgabe 5/2012

Kundenakquise im Blindflug

wie Vertriebsorganisationen ihre Vertriebssteuerung besser gestalten können,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.04.2012 | Management | Ausgabe 2/2012

Betriebliche Leistungen und Informationstechnik

Die Begriffsvielfalt im Beschaffungs- beziehungsweise Materialbereich ist sowohl in der betriebswirtschaftlichen Literatur als auch in der betrieblichen Praxis weit gefächert. Stellvertretend können die Beschaffung, der Einkauf, die Mat

Autor:
Professor Dr. Michael Jacob

01.03.2012 | Konzepte | Sonderheft 1/2012

Immaterielle Ressourcen im Unternehmen

Die Bedeutung immaterieller Ressourcen hat in den vergangenen Jahren nicht zuletzt aufgrund des Wandels der deutschen Wirtschaft von einer industrie- hin zu einer wissensbasierten Ausrichtung stetig zugenommen. Getrieben wird diese Entw

Autoren:
Prof. Dr. Christian Fink, Dr. Fedor Zeyer

01.01.2012 | Vertriebspraxis | Ausgabe 1/2012

Kundenkontakte à la carte

Neukundengewinnung

Für den Versicherungsvermittler, der Partner solcher Leads-Lieferanten wird, ist der Datenkauf nicht ganz billig. Er kann den Preis allerdings beeinflussen, indem er unterschiedliche Anforderungen an die Daten stellt. Er kann Daten anfo

Autor:
Elke Pohl

01.01.2012 | Forschung | Ausgabe 1/2012

Vergütung von Managern deutscher Aktienfonds

Höhe, Struktur, Determinanten und Anreizwirkungen

In dieser Arbeit untersuchen wir Höhe und Struktur der Vergütung von Fondsmanagern und erklären diese durch Eigenschaften des Arbeitnehmers, des Arbeitgebers und des Arbeitsplatzes. Die Vergütungshöhe hängt primär von der Bedeutung des Arbeitsplatzes…

Autoren:
Dr. Kerstin Drachter, Prof. Dr. Alexander Kempf

01.10.2011 | Vertriebspraxis | Ausgabe 10/2011

Zwischen Wa chstum und Existenzk ampf

Makler in Ost und West

In diesem Artikel lesen Sie:

◼ Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede Makler aus Ost und West in ihrer Geschäftstätigkeit sehen.

Autor:
Gabler Verlag Wiesbaden GmbH

01.09.2011 | Forschung | Ausgabe 9/2011

Franchise- vs. Neugründung: Analyse der Einflüsse auf Gründungsart und Gründungserfolg

Die vorliegende Studie untersucht innerhalb der Gruppe der Gründer, ob Unterschiede in der Persönlichkeit (Big Five) für die Wahl der Gründungsart (derivativ vs. originär) entscheidend sind. Darüber hinaus wird getestet, wie sich Persönlichkeit und G…

Autoren:
Dr. Simone Chlosta, Dipl.-Psych. Dorothea Kissel

01.03.2011 | Buchservice | Ausgabe 3/2011

Buchservice

Motivation ist für Dirk Schmidt

der Motor für Erfolg und gleichzeitig der Ausdruck einer tiefen Sehnsucht nach Glück. Der Motivationsexperte macht in seinem Buch deutlich, warum alles ei

01.02.2011 | » » Strategie & Innovation | Vertriebscontrolling | Ausgabe 1-2/2011

Mit Kennzahlen den Unternehmenserfolg steuern

welche Rolle Vertriebscontrolling für die Unternehmen spielen sollte,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.01.2011 | Arbeitsmarkt | Sonderheft 1/2011

Bachelor und Master auf dem Arbeitsmarkt: Ergebnisse aus zwei Unternehmensbefragungen

Autor:
Christiane Konegen-Grenier

01.12.2010 | Ausgabe 4/2010

Politische und unternehmerische Clusteraktivitäten im Maschinen- und Anlagenbau

Clusterpolitische Aktivitäten liegen in Deutschland, Europa und den USA im Trend. Eine solche Industriepolitik im neuen Gewand soll die regionale Ballung der Wirtschaft fordern und Kooperationen zwischen Unternehmen sowie mit …

Autoren:
Prof. Dr. Norbert Berthold, Dipl.-Volksw. Jörg Rieger

01.06.2010 | Märkte & Expansion | Ausgabe 6-7/2010

Innovationen vertrieblich nutzen

Elektrozeitalter, Energierevolution, Superbranche: Um die Entwicklungen auf dem Strommarkt zu beschreiben, scheut man sich nicht vor Superlativen. Energieversorger, die in diesem Markt bestehen wollen, müssen in neue Produkte und neue Vertriebswege i…

Autor:
Birgit Wermann

01.05.2010 | Märkte & Expansion | Ausgabe 5/2010

Hoffen auf den Aufschwung

Der deutsche Maschinenbau setzt in der Krise auf Neukunden, Key Accounts und Produkt- und Serviceinnovationen. Zu diesem Ergebnis kommt der dritte Maschinenbau-Monitor des Beratungsunternehmens Homburg & Partner.

Autoren:
Rolf Kunold, Tarik Harter

01.04.2010 | State of the Art | Ausgabe 2/2010

Wertorientiertes CRM

Das Zusammenspiel der Triade aus Marketing, Finanzmanagement und IT

In den letzten Jahren gewinnen Kundenbeziehungen als wesentlicher Vermögenswert eines Unternehmens zunehmend an Bedeutung. Dabei ist ein Wandel hin zu einem wertorientierten CRM als kundenorientierte Konkretisierung des Prinzips der wertorientierten …

Autor:
Dr. Martin S. Gneiser

01.03.2010 | CeBIT Spezial | Ausgabe 3/2010

Neukundengewinnung nach Maß

Gute Kundenbindung ist seit jeher das A und O im Vertrieb. Mit einem intelligenten CRM-System können Unternehmen ihre Kunden systematisch pflegen, Zeit einsparen und die Umsätze erhöhen. Das zeigt das Beispiel des Reinigungsspezialisten IP Gansow.

Autor:
Tanja Heyde

01.01.2010 | Ausgabe 1-2/2010

Produkte & Tools

Infobox

01.11.2009 | Kontaktstudium | Ausgabe 7/2009

Selektives Demarketing — Management von unprofitablen Kunden

Insbesondere bei vertraglich-fixierten Kundenbeziehungen ist oftmals ein nicht unerheblicher A nteil der Kundenbasis unprofitabel und liefert somit einen negativen Wertbeitrag zum Gesamtdeckungsbeitrag des U nternehmens. D ieses Kundensegment …

Autoren:
Dr. Eva Blömeke, Prof. Dr. Michel Clement

01.10.2009 | Ausgabe 10/2009

News

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Customer Relationship Management Anreizsysteme – Bestandteil eines effektiven und effizienten Vertriebscontrollings

Customer Relationship Management (CRM) ist nicht neu und wird bereits seit geraumer Zeit in Wissenschaft und betrieblicher Praxis diskutiert. In Erinnerung geblieben sind die Berichte von erheblichen Scheiterquoten diverser CRMVorhaben

Autor:
Dr. Enno E. Wolf

01.08.2009 | WI – Aufsatz | Ausgabe 4/2009

Simulation von Diskontpreis-Strategien im GSM-Mobilfunkmarkt

Der Beitrag simuliert Netzeffekte im GSM-Mobilfunkmarkt mittels eines ACE-Modells unter Einbeziehung realer Vertragsdaten von Anfang 2007. Am Beispiel eines Prepaid-Vertrags wird der Markteintritt eines neuen Mobilfunkanbieters mit einer Diskontpreis…

Autoren:
Dipl.-Kfm. Sven Schade, Dipl.-Wirtsch.-Inf. Thorsten Frey, Dipl.-Wirtsch.-Ing Nezar Mahmoud

01.06.2009 | Ausgabe 3/2009

Deutsche Unternehmen auf dem Weg zum Web 2.0?

Weblogs, Wikis und soziale Netzwerke sind elementare Bestandteile neuer Kommunikations- und Kollaborationssysteme, die sich derzeit im Internet durchsetzen. Der Einsatz von Web 2.0- Anwendungen ist nicht auf die Bereiche Endkunde zu Endkunde (C2C) od…

Autoren:
Prof. Dr. Christoph Lattemann, Dr. Stefan Stieglitz, Dr. Sören Kupke

01.05.2009 | Vertrieb | Ausgabe 5/2009

Die Verschmelzung von Online- und Offline-Welt

Teil VIIII der Serie Customer Experience Management

Bereits 40 Prozent aller Girokonten werden online geführt. Der Internet-Kanal entwickelt sich immer mehr von einer hübschen Visitenkarte zu einem anspruchsvollen Türöffner. BANKMAGAZIN zeigt aktuelle Trends bei Online-Kundenbeziehungen auf.

Autoren:
Anja Kühner, Martin Nitsche, Anita Mosch

01.03.2009 | Vertrieb | Ausgabe 3/2009

Ihr Kunde, der Profi

Zielgruppe Heavy Trader

Kunden mit hohem Handelsvolumen sind hochprofitabel, aber gleichzeitig extrem anspruchsvoll. BANKMAGAZIN zeigt, warum das Engagement der Banken bei dieser Zielgruppe weniger schwanken sollte als die Entwicklung an den Kapitalmärkten. …

Autoren:
Anita Mosch, Mustafa Uysa

01.09.2008 | Strategie | Ausgabe 9/2008

Erfolg für die schlafenden Riesen

Private Banking

Noch engagieren sich nur wenige Sparkassen und Genossenschaftsbanken im Private Banking-Segment. Für die Regionalinstitute gelten besondere Erfolgsfaktoren im Geschäft mit Vermögenskunden. …

Autor:
Dr. Burkhard Böbel

01.09.2008 | Strategie | Ausgabe 9/2008

Viel Leistung, kleine Preise

Kundenwünsche

Eine spannende Konstellation im Private Banking: Die Margen sind (noch) hoch — unabhängig von den angebotenen Preismodellen. Aber die Bedeutung des Preises bei der Kaufentscheidung nimmt ständig zu. BANKMAGAZIN sprach mit Experten über Auswirkungen. …

Autor:
Anita Mosch

01.07.2008 | Praxis | Ausgabe 7-8/2008

Call Center im Vertriebsmix

Strategie

Der blanke Abschluss ist noch längst nicht alles, was Call Center im Vertriebsmix zu bieten haben. Ob Telemarketing, Sales Service oder Upselling-Einheit — Call Center als Teil einer Vertriebsorganisation sind in den meisten Branchen als Motor nicht …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2008 | Strategie | Ausgabe 3/2008

Rezepte für den Vertriebserfolg

9. Wiesbadener Strategietage

Das BANKMAGAZIN lud ein und hochkarätige Referenten präsentierten ihre Erfolgsstrategien rund um die Vertriebspraxis. …

Autor:
Peter Rensch

01.02.2008 | Communication Excellence | Ausgabe 1/2008

Corporate TV — Excellence in Emotion

Der Medien-Mix wird immer vielfältiger, die Ansprüche an ein effizientes Kommunikations- und Medienmanagement immer höher. Insbesondere vor dem Hintergrund der Entwicklung des Web 2.0 erfährt das Kommunikationsinstrument Corporate TV einen enormen Be…

Autoren:
Achim Beißwenger, Gernold P. Frank

01.11.2007 | Karriere + Erfolg | Ausgabe 11/2007

Who is who in Vertrieb und Verkauf

Vertriebspositionen

01.06.2007 | Recht | Ausgabe 6/2007

Vorsicht bei der Kundenakquise

Arbeitgeberwechsel

Der Arbeitgeberwechselt ist perfekt — nun kann die Kundenakquisition losgehen. Doch obacht: Vertriebsmitarbeiter sollten später nachweisen können, dass dafür verwendete Daten und Informationen nicht von dem ehemaligen Arbeitgeber stammen. …

Autoren:
Kurt von Manteuffel, Dr. Michael Wurdack

01.05.2007 | Ausgabe 5/2007

Lockruf der Haftungsdächer

Maklerpools

Ob Aufklärung über neue Pflichten, Provisionen oder Serviceleistungen — Makler erwarten viel von ihren Pools. Um die Makler buhlt nun aber auch noch eine wachsende Zahl von Haftungsdächern von Versicherern. …

Autor:
Klaus Morgenstern

01.01.2007 | Trend | Ausgabe 1/2007

Demografie im Wandel

Die deutsche Bevölkerung schrumpft und wird älter. Die Zeiten der Wachstumstheorien sind vorbei, ebenso das Märchen von wohlhabenden Senioren, die die Zielgruppe der Zukunft darstellen sollen. Wenn die Finanzbranche diesen Trend nicht erkennt, drohen…

Autor:
Peter Rensch

01.04.2006 | Banking | Ausgabe 4/2006

Kein Geschäft mit dem Patriotismus

Die Weltmeisterschaft im eigenen Lande ist für die Banken ein Desaster. Mangels Sponsoring-Etats und trotz guter Ideen verdienen andere am Fußball-Cup. …

Autor:
Eberhard Seitz

01.07.2005 | Banking | Ausgabe 7/2005

E-Commerce prägt das Geschäft

Die IT-Vernetzung von Banken und Unternehmen sorgt für mehr Effizienz: Zentrale Plattformen ermöglichen „Straight Through Processing” (STP) im großen Stil.

Autor:
Roland Bubik

01.05.2005 | Banking | Ausgabe 5/2005

Wettbewerbsdruck nimmt zu

Angesichts fortschreitender Konzentration wird der Wettbewerb im französischen Retail Banking härter. Nahezu alle Institute setzen auf aktive Wachstumsstrategien.

Autor:
Karl-Heinz Goedeckemeyer

01.09.2004 | Banking | Ausgabe 9/2004

Kundenorientierte Finanzplanung

Auf dem Weg zum kundenorientierten Finanzplanungssystem im eigenen Geschäftsprozess stehen Banken, Steuerberater und Rechtsanwälte vor der Frage: Eigenabwicklung oder Outsourcing? …

Autor:
Gert Moritz

01.09.2004 | Beiträge | Ausgabe 3-4/2004

Fulfillment im E-Commer Commerce ce — Or Organisation, ganisation, Ziele, Er Erfahrungen: fahrungen: Er Ergebnisse gebnisse einer empirischen Studie

Die vorliegende Studie fokussiert mit dem B2CFulfillment einen Bereich, der in den bisherigen empirischen Untersuchungen zum klassischen Distanzhandel und zum E-Commerce wenig in Erscheinung getreten ist. Im Rahmen dieser Studie gilt es daher grundle…

Autoren:
Günter Silberer, Martin -Matthias Köcher

01.09.2004 | Sales Management | Ausgabe 9/2004

Ran an die Kunden

Vertriebsinnendienst

Die Vertriebsschlagkraft hängt maßgeblich davon ab, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Innen- und Außendienst funktioniert.Hier kommen vor allem auf den Innendienst neue Aufgaben zu, zum Beispiel die telefonische Kundenakquise und -betreuung. …

Autor:
Anne-Rose Raisch

01.12.2003 | Titel | Ausgabe 12/2003

Unternehmer sein ist nicht so schwer

Eine Agentur oder ein Maklerbüro unternehmerisch zu führen, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Selten wird jedoch klar definiert, was es eigentlich heißt, diese Formen der Selbständigkeit unternehmerisch bewusst zu gestalten. Dieser Beitrag bringt Licht…

Autor:
Steffen Ritter

01.04.2003 | Marketing | Ausgabe 4/2003

Verbot für Telemarketing

Neues Gesetz droht

Die aktuelle Rechtsnovelle gegen den unlauteren Wettbewerb bei Telemarketing ruft den Unmut von Unternehmen und Telemarketing-Dienstleistern auf den Plan. Kommt das Gesetz gegen unerlaubte Kaltanrufe durch, drohen Umsatzeinbußen. Eine Bestandsaufnahm…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.08.2002 | Sales Management | Ausgabe 8/2002

Auftragsschub durch aktiven Telefonverkauf

Technischer Vertrieb

Verkaufen im Technischen Vertrieb ist beratungsintensiver als in anderen Branchen. Innen- und Außendienst müssen auch in der Telefonakquise mit Kompetenz überzeugen. Der Wälzlagerspezialist SKF zeigt, wie sich Vertriebserfolge mit guter Vernetzung be…

Autor:
Michael Gestmann

01.04.2002 | Sales Management | Ausgabe 4/2002

Aufräumen in der Verkaufsregion

Gebietsanalyse

Eine richtige Gebietsanalyse ist die Voraussetzung für eine Optimierung der Verkaufsgebiete. Welche Kunden-, Markt- und Vertriebsdaten dabei gecheckt werden müssen, lesen Sie hier.

Autor:
Peter Dischinger

01.11.1998 | Ausgabe 11/1998

Kostenlos zur Kundenbindung

01.01.1998 | Wertpapiergeschaft | Ausgabe 1/1998

Optimieren Sie Ihr Wertpapiergeschäft

Zur Gewinnsteigerung im Wertpapierbereich werden oft nur einzelne Einfluβfaktoren wie die Kundenbetreuung, das Back-Office oder die zugrundeliegende Software optimiert. Doch isolierte Lösungen sind zum Scheitern verurteilt. Die Lemon-Tree-Methode hil…

Autor:
Karlheinz Gnad
Bildnachweise