Skip to main content

07.03.2022 | Ladeinfrastruktur | Nachricht | Online-Artikel

Volvo testet mit Partnern das induktive Laden von E-Taxis

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Volvo testet in der schwedischen Metropole Göteborg das kabellose Laden von Elektroautos. Der mit Partnern auf drei Jahre angelegte Dauertest soll die Entwicklung des induktiven Ladens vorantreiben.

Volvo Cars testet in einem Projekt das induktive Laden von Elektrofahrzeugen. Die auf drei Jahre angelegte Erprobung ist Teil der Göteborger Initiative "Green City Zone", der Volvo 2021 beigetreten ist. Dabei werden Volvo XC40 Recharge-Modelle als Taxis eingesetzt, die an kabellosen Ladestationen des Partners Momentum Dynamics geladen werden. Stehen die Fahrzeuge über einer in den Boden eingelassenen Ladestation, beginnt der Ladevorgang automatisch. Die Positionierung erfolgt über das 360°-Kamerasystem von Volvo. Das Ladepad bietet mehr als 40 kW Leistung.

Die für den Dauertest eingesetzten, elektrisch angetriebenen Taxis sind  mehr als zwölf Stunden pro Tag im Einsatz und legen jährlich rund 100.000 km zurück. Neben Cabonline und Momentum Dynamics beteiligen sich am Projekt auch die zu Volvo gehörenden schwedischen Einzelhändler Volvo Bil und Volvo Car Retail, der schwedische Energieversorger Vattenfall mit seinem Ladenetz InCharge, das städtische Energieunternehmen Göteborg Energi und die "Business Region Göteborg".

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

EMV von Elektrofahrzeugen im Ladevorgang

Herausforderungen beim induktiven und konduktiven Laden
Quelle:
Neue Dimensionen der Mobilität

Das könnte Sie auch interessieren

    Premium Partner