Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Tagungsbands zur ATZlive-Veranstaltung Ladungswechsel im Verbrennungsmotor 2016 sind unter anderem der Einfluss der Elektrifizierung auf den Ladungswechsel, Aufladung, Simulation und Analyse, Variabilitäten und Kurbelgehäuse sowie die Betrachtung des Gesamtsystems und dessen Optimierung. Weiterhin zeigt der Inhalt dieses Buches auf, wie durch einen optimierten Ladungswechsel bei Diesel- und Ottomotoren in Pkw und Nfz hohe Leistungswerte, niedriger Kraftstoffverbrauch, gutes dynamisches Verhalten sowie niedrige Emissionen erreicht werden können.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Gemischt-sequenzielle Aufladung am Motor mit getrennten Auslassfluten und vollvariablem Ventiltrieb

H. Ruhland, K. Habermann, J. Scharf, T. Uhlmann, M. Thewes, M. Breuer, A. Schloßhauer, N. Bontemps

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

MAN D26 HD Commercial Engines, 2-Stage Turbo Charging and Engine Development up to Euro VIc with Respect to Low Fuel Consumption and Emissions

Matthias Erath, Peter Glonegger, Petr Pribyl, Rob Cadle

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Toolbasierte Auslegung und Optimierung der Ladungswechselorgane eines Zylinderkopfes

Wolfgang Berg, Uwe Hofmann

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ottomotortechnologie im Spannungsfeld von Hocheffizienz, RDE-Anforderungen und Hochleistung

K. Prevedel, R. Abrantes, K. Vidmar, J. Wolkerstorfer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kurbeltriebs- und Ventiltriebs-Variabilitäten zur Effizienz- und Leistungssteigerung von Dieselmotoren

Georg Kellermayr, Thomas Kraxner

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Lastpunktverschiebung bei Dieselmotoren, Potenziale bei Pkwund Nutzfahrzeugmotoren

Jörg Neugärtner, R. Flierl, A. Scholz, A. Schurr

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Responseverbesserung durch Drucklufteinblasung bei aufgeladenen Ottomotoren

Christian Dönitz, Din Wabbals, Rafael Kempny, Carsten Röhr, Norbert Brehm

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Aktuelle Entwicklungsarbeiten an mechanisch vollvariablen Ventiltrieben

Stephan Schmitt, Michael Breuer, Karsten Grimm, Stefan Moormann

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Systematische Optimierung der Kurbelgehäuseentlüftung in turbogeladenen Benzin- und Dieselmotoren

Martin Janßen, Stefan Ruppel, Tatsuji Fukusen, Atsushi Nonaka

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Vergleich einer Erdgas-Direkteinblasung und VTG-Abgasturboaufladung an einem monovalenten Downsizing-Erdgasmotor

Simon Streng, Peter Wieske, Norman Nagel, Michael Foisel, Benjamin Hibberd

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Der neue 3.0 l-V6-TFSI-Motor von AUDI – ausgewählte Entwicklungsergebnisse des neuen V6-Ottomotors

Andreas Möndel, Jürgen Jablonski, Andreas Rehr, Hans-Joachim Reichert, Sascha Srebacic, André Keller

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Tagungsbericht

Andreas Fuchs
Weitere Informationen

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Kraftstoff reduzieren und gleichzeitig Emissionen senken – ist das möglich? AVL PLUtron™ - Die Kraftstoffverbrauchsmessung der Zukunft!

AVL PLUtron erfährt eine enthusiastische Resonanz seit es im Juli auf dem Markt gekommen ist. Anwender aus dem Fahrzeugtest einschlägiger Automobilhersteller zeigen sich beeindruckt von der Qualität der Messergebnisse und von der Einfachheit der Einbindung über die CAN-Schnittstelle.

Das erfahren Sie hier!