Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einleitung

Zusammenfassung
Jede Berufsgruppe und jeder Lebensstil kennt große Persönlichkeiten, Leitfiguren und Helden. Man denke an die Männer und Frauen, die bedeutende Unternehmen gegründet oder gründlich saniert haben, an politische Leitfiguren, die eine gesellschaftliche Neuorientierung bewirkten, an Feuerwehrleute, die ihr Leben riskieren, um andere zu retten. Wir erheben diese Individuen zu Vorbildern und feiern ihre Taten. Sie zeigen uns, das sagt unser Gefühl, die Essenz des Führens.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 1. Keine Illusionen

Zusammenfassung
Lautlos Führende sind realistisch. Sie setzen alles daran, die Welt vorurteilsfrei zu sehen, und sind mit einer Art siebtem Sinn begabt, mit dem sie Vorkommnisse verschiedenster Art wahrnehmen. Lautlos Führende sind auf alles gefasst und rechnen damit, dass Individuen nicht immer einsichtigen Beweggründen folgen. Die Palette reicht von tugendhaft bis verwerflich, von glasklar bis völlig verschwommen, von vernünftig bis blödsinnig. Realisten sind, anders gesagt, weder mit Zynikern noch mit Pessimisten zu verwechseln. Sie geben lediglich dem Überraschungsmoment viel Raum.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 2. Durchwachsene Beweggründe

Zusammenfassung
Warum gehen manche Männer und Frauen durchs Feuer, wenn es eigentlich das Vernünftigste wäre, die eigene Haut zu retten? Es liegt entweder an der Situation oder an den Beteiligten, die diese Frauen und Männer nicht freigeben, sie am Weglaufen hindern. Sie fühlen sich verpflichtet, sind fasziniert, was auch immer. Dann krempeln sie entschlossen die Ärmel hoch, lassen sich etwas einfallen und halten durch, trotz aller Unbequemlichkeiten und Ungewissheiten, trotz Überstunden und beruflicher Risiken. Rebecca Olson hätte es sich leicht machen können, aber das wollte sie nicht. Etwas hat sie daran gehindert auszuweichen.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 3. Zeit gewinnen

Zusammenfassung
Nur in den seltensten Fällen haben gute Führungskräfte bei neuen Problemen sofort die Lösung parat. Im Gegenteil, sie handeln konträr zur gängigen Erwartungshaltung: Statt sich in den Kampf zu stürzen, versuchen sie erst einmal, Zeit zu gewinnen.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 4. Klug investieren

Zusammenfassung
So mancher Professor rät seinen Absolventen, Geld zur Bank zu tragen und ein Notkonto einzurichten, falls man kurzfristig aus dem Job will, weil man zu etwas Unmoralischem oder Illegalem gezwungen werden soll. Der Tipp klingt schlau und praxisgesättigt. Aber passt der Ratschlag auf Menschen, die ein Problem sehen und etwas dagegen unternehmen wollen?
Joseph L. Badaracco

Kapitel 5. Den Dingen auf den Grund gehen

Zusammenfassung
Fast allen Heldensagas fehlt eine wichtige Dimension. Durch die Vereinfachung gewinnen sie an Lebendigkeit und Spannung, verlieren jedoch an Wirklichkeitsnähe und, sofern es um Führungsbeispiele geht, an Relevanz. Ausgeblendet wird die technische und administrative Komplexität des modernen Lebens.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 6. Regeln beugen

Zusammenfassung
Normalerweise assoziieren wir verantwortungsvolles Führen nicht mit Regelübertretungen. Wenn überhaupt, dann bringen wir derlei mit Politikern in Verbindung, mit windigen Advokaten oder mit Kindern, die nicht zur von den Eltern gewünschten Zeit zu Hause sein wollen. Wahre Führungspersönlichkeiten beachten Recht und Gesetz, so denkt man gemeinhin, denn sie halten es für ihre Pflicht und wollen Vorbild sein. Wenn die an der Spitze die Gesetze brechen, machen es alle anderen nach.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 7. Abklopfen, antesten und langsam eskalieren lassen

Zusammenfassung
Niemand weiß, was Nick Russo erwartet hätte, wenn er Jerome aus der U-Bahn gefolgt wäre, mit welchen Probleme er dann konfrontiert worden wäre. Das passiert lautlos Führenden oft. Trotz aller Bemühungen, trotz aller Versuche, den Dingen auf den Grund zu gehen, trotz der Prüfung ihres politischen Kapitals führt sie Engagement und Beharrungsvermögen immer wieder in undurchsichtige Situationen. Kein Buch verrät ihnen die Lösung, kein Plan weist ihnen den Weg. Sie müssen improvisieren.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 8. Kompromisse schmieden

Zusammenfassung
Wenn es um Prinzipien geht, wirken Kompromisse moralisch fragwürdig. Es riecht nach der Hand, welche die andre wäscht, und den Kungeleien von Politikern und Lobbyisten in verrauchten Hinterzimmern. Im Gegensatz dazu beschied König Salomon im Streit zwischen zwei Frauen um ein Baby, das Neugeborene solle eben zweigeteilt werden. Die echte Mutter schrie auf und gab das Kind sofort frei. Das genügte Salomon, ihre Reaktion sagte ihm die Wahrheit. Er wusste, dass Menschen bei Grundsatzfragen nicht verhandeln.
Joseph L. Badaracco

Kapitel 9. Drei lautlose Tugenden

Zusammenfassung
Lautloses Führen ist zum Teil eine Reihe von Werkzeugen, eine Sammlung nützlicher Taktiken. Aber daraus erwächst eine ernste Gefahr. Was geschieht, wenn Werkzeug in falsche Hände gerät? Es ist nichts dabei, wenn man Isolierband, Rasierklingen und Brecheisen besitzt. Trotzdem eignen sich diese Dinge hervorragend, um in Häuser und Wohnungen einzubrechen, und die Polizei verhaftet des Ȕfteren Diebe, bei denen sie diese „Gaunerwerkzeuge“ finden. Das Problem sind natürlich nicht die Werkzeuge, sondern die Halunken, die sie benutzen.
Joseph L. Badaracco

Backmatter

Weitere Informationen