Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Welt, wie wir sie kennen, verändert sich rasend schnell - auch die Fundraising-Welt. In Zukunft wird es für Organisationen noch wichtiger werden, online Interessenten, Unterstützer und neue Spender zu finden, weil die Digitalisierung einen Flaschenhals im Fundraising darstellt.

Dieses Buch hilft Ihnen, diesen Flaschenhals zu überwinden. Praxisorientiert und Schritt für Schritt erklärt, entdecken Sie, welche universellen und neuen Chancen es im digitalen Fundraising gibt. Erfahren Sie, was Lead Community Fundraising ist und wieso es gerade in digitalen Zeiten wichtig ist, beim Menschen, d.h. bei der Community anzusetzen. Anhand von 45 internationalen Praxisbeispielen lernen Sie, wie Lead Community Fundraising funktioniert und wie Sie es selbst erfolgreich einsetzen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Wie die Digitalisierung die Welt verändert

Zusammenfassung
Alles wird digital. Unsere Geräte, unser Alltagsleben und wir selbst. Wir sprechen vom Internet der Dinge und der 4. industriellen Revolution. Wir denken uns immer neue Begriffe wie Industrie 4.0 oder Plattform-Industrie aus, um das Neue zu benennen. Denn die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche, Daten werden immer wichtiger und bedeutender. Wir kommunizieren heute nicht nur mit Menschen, sondern auch mit Maschinen und das führt zu einer Dematerialisierung der Dinge.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

2. Wo stehen wir derzeit im digitalen Fundraising?

Zusammenfassung
Die Welle der Digitalisierung hat auch das Fundraising erreicht. Die Frage ist, wird sie ein Tsunami, der keinen Stein auf dem anderen lässt? Oder wird es eine sanfte Welle, die langsam Bestehendes umlagert – einer Meeresströmung gleich? Die Schweizerische Gesellschaft für Marketing hat eine eindeutige Meinung dazu:
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

3. Neue digitale Welt, neue digitale Begriffe

Zusammenfassung
Die Bezeichnung „Lead Community Fundraising“ ist zur Gänze neu. In der Wirtschaft gibt es ebenso noch nicht den Terminus „Lead Community Marketing“. Der Name Lead Community Fundraising setzt sich grundsätzlich aus den Wörtern „Lead“, „Community“ und „Fundraising“ zusammen. Hier erfahren Sie zunächst, was ein Lead ist und welche weitere wichtige Begriffe Sie im digitalen Fundraising kennen sollten.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

4. Alles über Lead Community Fundraising

Zusammenfassung
Okay, wir haben etwas übertrieben. Alles wird in diesem Kapitel nicht stehen. Aber das Wichtigste rund um Lead Community Fundraising. Und das ist: Im Lead Community Fundraising geht es nicht einfach darum Menschen anzusprechen, so wie es etwa der klassische Vertrieb tut. Es geht darum mit Menschen wahrhaft einen Dialog zu führen. Mehr nicht – und das ist schwierig genug.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

5. Lead Community

Zusammenfassung
„People Power“ ist das Motto für das digitale Fundraising Ökosystem. People Power ist aber nichts Neues. Power to the people sang schon John Lennon 1971. Und nicht nur er. In den 60ern und in den frühen 70ern war der Ruf nach mehr politischem Empowerment und weniger staatlicher Kontrolle Teil der Populärkultur der USA. Der Ruf nach mehr „power to the people“ ist also ein politischer – einer, der Massen bewegen soll. Und es ist ein Ausdruck der Rebellion – auch gegen das herrschende Establishment und damit in letzter Konsequenz auch gegen die älteren Generationen (Harvers 2020). Dieser rebellische Geist existiert auch heute noch – in Bezug auf die Lead Communitiy.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

6. So geht Lead Community Fundraising: die Kampagne

Zusammenfassung
Jetzt geht es ans Eingemachte. Hier erfahren Sie, was Ihre Lead Kampagne braucht um zu funktionieren. Und hier ist es auch schon – schön verpackt in Abb. 6.1. Doch keine Angst, es ist viel mehr als nur eine Grafik.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

7. So geht Lead Community Fundraising: der Multi-Zyklus

Zusammenfassung
Okay, wir sind so weit. Wir haben es bis hierher gemeinsam geschafft, eine Kampagne zu entwickeln – im besten Falle eine „mit alles“: mit Menschenzentrierung, mit einer kraftvollen Vision, mit einem Real World Impact, die mobilisiert, bewegt und begeistert und den Akteueren im Anschluss auch eine Auflösung gibt, denn: „Menschen sind kein Klickvieh. Auch keine Datenpakete“ (Schüller 2016, S. 60).
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

8. So geht Lead Community Fundraising: der How To Do Guide

Zusammenfassung
Fünf Schritte führen Sie zum erfolgreichen Lead Community Fundraising – mit einer klaren How To Do-Anleitung zum Nachmachen, Selbermachen und Bessermachen. Abb. 8.1 gibt einen Überblick, dann folgen die Details:
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

9. So geht Lead Community Fundraising: das Team

Zusammenfassung
Lead Community Fundraising setzt eine Menschenorientierung voraus und diese muss auch vom Fundraising Team der einzelnen Organisationen mitgetragen und verinnerlicht werden. Denn mit diesem digitalen Fundraising haben wir alle erstmals die Chance, im großen Stil Wissen über Interessen, Themenpräferenzen, Sprache, Werte, Bedürfnisse, Wohlbefinden und Motivationen der einzelnen Community Mitglieder und Spender hinter den Personas auf die gesamte Kommunikation zu übertragen. Daher sollte die Fundraisingabteilung dieses Wissen an alle anderen Abteilungen weitergeben. Nur so kann die Organisation ihr gesamtes Potenzial nutzen und positive Synergien schaffen.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

10. Das funktioniert im Lead Community Fundraising: Mehr als 20 internationale Beispiele

Zusammenfassung
Zuerst einmal das Wichtigste: Danke. Danke an all die Organisationen, deren Aktionen wir im Folgenden abbilden dürfen. Denn was nützt die beste Theorie, wenn es keine praktischen Beispiele gibt, die die Umsetzung veranschaulichen.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

11. Das Wichtigste kompakt und komprimiert

Zusammenfassung
Die Digitalisierung verändert alles. Die Art, wie wir kommunizieren, wie wir denken, wir wir leben. Und sie verändert auch die Art, wie wir Fundraising betreiben. Und dieses digitale Fundraising ist nicht nur alter Wein in neuen Schläuchen – es ist anders als das Offline-Fundraising. Warum? Weil das Digitale grundlegend anders ist – viel dialogischer, schneller, persönlicher, aber auch weniger transparent und oft weniger Vertrauen erweckend. Die Folge, die Fundraising-Welt, wie wir sie alle kennen, verändert sich – sie wird demografischer. Das zeigt sich z. B. darin, dass Spenderinnen und Spender heute nicht nur spenden, sondern auch mitreden und mitentscheiden. Das verändert die Beziehung zwischen Organisation und Spenderin/Spender – diese ist jetzt endlich auf Augenhöhe.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

12. Und wie geht es weiter?

Zusammenfassung
Soweit so gut. Damit ist unser erster Blick in das weite Land des digitalen Lead Community Fundraisings abgeschlossen. Und es ist genau das – ein erster Blick. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Daher möchten wir hier einen kurzen Ausblick geben, in welche Richtung sich die digitale Fundraisingwelt welter entwickeln kann.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko

13. Welche Bücher uns begeistert haben

Zusammenfassung
Adlin, Tamara u. Pruitt, John (2010): The Essential Persona Lifecycle. Your Guide to Building and Using Personas. Burlington: Morgan Kaufmann.
Linda Mareen Neugebauer, Irene Zanko
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise