Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

​Eine kompakte und äußerst nützliche Lektüre – mit außergewöhnlichen Instrumenten für Leadership im Unternehmensalltag. Mit vielen Beispielen und Erkenntnissen aus der Praxis. Mit der konsequenten Anwendung dieser einfachen Führungswerkzeuge und positivem Denken wird es Ihnen leichter gelingen, sich und Ihr Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Für wen ist dieses Buch?

- Es ist für Sie, wenn Sie Menschen mögen.

- Es ist für Sie, wenn Sie bereit sind, Ihr Verhalten zu verändern.

- Es ist für Sie, wenn Sie erfolgreicher sein wollen.

- Es ist für Sie, wenn Sie Ihr Leben selber bestimmen und nie mehr „aber“ sagen wollen.

- Es ist für Sie, wenn Sie mehr Freude am Leben haben wollen.

- Es ist nicht für Sie, wenn Sie sich auf dem Erfolg der Vergangenheit ausruhen wollen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Sozialverhalten und Führung

Zusammenfassung
„Mein soziales Verhalten bestimmt meine Führungsfähigkeit!“
Damit Sie herausfinden können, wo Sie als Führungspersönlichkeit stehen und ob Sie auf dem richtigen Weg sind, stellen Sie sich folgende Fragen:
  • Wo stehe ich?
  • Mache ich alles selber, oder tausche ich mich aus?
  • Bin ich ein Manipulator oder Motivator?
  • Ist mein Umfeld durch Vertrauen oder Misstrauen geprägt?
  • Wie sehe ich mich, und wie sehen die anderen mich?
  • Warum ist mein Unternehmen, meine Firma, meine Position zukunftsfähig oder gar gefährdet?
Eric Krauthammer

2. Führungsverantwortung

Zusammenfassung
Zeit ist Lebenszeit!Warum sollen wir Berichte, Protokolle oder Informationen lesen, die mit derselben Aussage auf wenige Sätze reduziert werden könnten? Nehmen wir beispielsweise einen Verkäufer. Je länger seine Kundenberichte sind, desto weniger Zeit kann er natürlich bei seinem Kunden verbringen. Eigentlich wäre mir der Verkäufer am liebsten, der überhaupt keine Berichte abliefert und das macht, was er am besten kann, nämlich verkaufen.
Eric Krauthammer

3. Menschen

Zusammenfassung
Wenn wir nun zur Eingangsfrage zurückkommen, was wir über uns in der Zeitung lesen wollen, so fallen Begriffe wie: hohe Qualität der Produkte und Dienstleistungen, toller Service, super Mitarbeiter und schnellstmögliche Erledigung von Beanstandungen und Reklamationen.
Eric Krauthammer

4. Strategien

Zusammenfassung
Der kanadische Komiker Stephen Leacock sagte einmal: „Er rannte aus seinem Zimmer, schwang sich aufs Pferd und stob wie wild in alle Richtungen davon.“
Was hat das mit erfolgreicher Strategie zu tun?
Natürlich nichts, oder kommt Ihnen das bekannt vor?
Eric Krauthammer

5. Kunden und Partner

Zusammenfassung
Stellen Sie beim nächsten Meeting folgende Fragen an Ihre Mitarbeiter, und seien Sie gespannt auf ihre Antworten:
1.
Wann beginnt ein Unternehmen, ein Unternehmen zu sein?
 
  • Meine Antwort → Mit dem ersten Kunden!
2.
Wie entwickelt sich ein Unternehmen weiter?
 
  • Meine Antwort → Mit jedem weiteren Kunden!
3.
Wann ist ein Unternehmen erfolgreich?
 
  • Meine Antwort → Wenn die Kunden ihm vertrauen und es
  • weiterempfehlen. Sie werden zum Botschafter!
4.
Was ist die einzig gültige Definition von Ziel und Zweck eines Unternehmens?
 
  • Meine Antwort → Ein glücklicher Kunde!
Eric Krauthammer

6. Visionen

Zusammenfassung
Das Zitat des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Helmut Schmidt, „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“, kennen wir.
Lassen Sie es uns anders formulieren. Ein Mensch ohne Visionsfähigkeit ist kein Leader. Wir kennen genügend Führungskräfte, die fantasielos und entscheidungsschwach sind. Wo wären wir in unserer Welt, wenn es nicht zahlreiche Visionäre gäbe und gegeben hätte?
Eric Krauthammer

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise