Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Der Verfall von Baustoffen beruht auf Erosions- und Korro sionsvorgängen. Je nachdem, ob der Erosions- oder Korrosionseinfluß überwiegt, sprechen wir von einer Erosionskorrosion oder einer Korrosionserosion; denn sehr oft wirken beide Prozesse nebeneinander, und zwar stets in der gleichen Richtung.
Edvard B. Grunau

2. Anorganische Baustoffe

Zusammenfassung
Neben Holz sind anorganische Baustoffe seit den ältesten Zeiten Baustoffe für menschliche Behausungen gewesen und entsprechend genutzt worden.
Edvard B. Grunau

3. Metalle

Zusammenfassung
Metallische Baustoffe werden im Bauwesen vielfach eingesetzt. Für Wasser- und Gasleitungen verwenden wir Stahlrohre, verzinkte Stahlrohre, Kupfer- und Bleirohre. Daneben wird Zink für Abdeckungen, Regenfallrohre und Dachrinnen eingesetzt. Bronze und Messing verwenden wir für Befestigungselemente, Schrauben, Halterungen, Stahl-Nickel-Chrom-Molybden-Legierungen (Edelstahl rostfrei) für Halterungen, zuweilen auch für Rohre und andere Elemente.
Edvard B. Grunau

4. Organische Baustoffe

Zusammenfassung
Neben den anorganischen, mineralischen Baustoffen sind organische Baustoffe — wie z.B. Holz, Stroh und Kork — seit dem Altertum bekannt. In manchen Gebieten stehen sie über Jahrtausende den mineralischen Baustoffen gleichwertig gegenüber oder werden sogar für den Bau von Häusern und Zelten bevorzugt. Über Holz wissen wir sehr viel; wir können die Verfallsrisiken und die Lebenserwartung dieses Baustoffes zuverlässig beurteilen.
Edvard B. Grunau

5. Schlußwort

Zusammenfassung
Die Dimension der Zeit ist in alle Betrachtungen im Baugeschehen eingeführt worden. Das ist vereinzelt in der Erörterung der Wirtschaftlichkeit von Reparaturen und Sanierungsmaßnahmen bisher schon der Fall gewesen; über die Lebenserwartung der Baustoffe und der aus ihnen zusammengesetzten Bauteile bestand jedoch weitgehend Unklarheit.
Edvard B. Grunau

Backmatter

Weitere Informationen