Skip to main content
main-content

01.06.2017 | Leichtbau | Nachricht | Onlineartikel

Lotus zeigt die neue Elise Cup 250

Autor:
Benjamin Auerbach

Die neue Elise ist der bisher schnellste Vierzylinder des britischen Unternehmens. Dank konsequentem Leichtbau fällt das Gewicht auf bis zu 860 Kilogramm.

Der britische Sportwagenhersteller Lotus bringt den Elise Cup 250 auf den Markt. Das Modell – der neueste Lotus, der als Cup-Version erhältlich ist – soll nach Angaben des Unternehmens die Lücke zwischen Straße und Rennstrecke schließen. Der 1,8-Liter-Leichtmetallmotor mit ladeluftgekühltem Kompressor bringt die Elise Cup 250 auf 181 kW (246 PS) und beschleunigt sie in 4,3 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 248 Kilometer pro Stunde.

Das Lotus-Entwicklerteam konzentrierte sich vor allem auf Gewichtsreduktion und Leistungssteigerung. Durch die Verwendung von Leichtbaumaterialien wie Carbonfaser, Titan und Aluminium wurde das Trockengewicht auf nur 884 Kilogramm reduziert. Wählt man sämtliche Leichtbauoptionen, wie beispielsweise die komplette Abgasanlage in Titan, sinkt das Gewicht sogar auf 860 Kilogramm. Ergebnis: Die Elise erreicht ein Leistungsgewicht von 3,5 kg/PS.

Neue Aerodynamik erhöht Anpressdruck

Die Elise Cup 250 führt die neue visuelle Identität der überarbeiteten Elise Sport- und Sprint-Modelle weiter. Einen neuen Look erhielt beispielsweise die leichte Frontschürze mit breiteren Lufteinlässen und Netzgrill; die Querträgerblende am Heck mit zwei statt vier Heckleuchten. Bei der Ankündigung des neuen Fahrzeugs sagte Lotus-CEO Jean-Marc Gales "Die Elise Cup 250 ist das neueste Modell in einer spannenden Zeit für unser Unternehmen. Denn wir haben eine Reihe ganz besonderer neuer Fahrzeuge – über unsere gesamte Modellpalette hinweg - an den Start bringen können."

Die Elise Cup 250 soll nach Vorstellungen des Herstellers wegen ihrer Kombination aus Konstruktion, Dynamik, Grip und Geschwindigkeit zum Maß aller Dinge unter den zweisitzigen Sportwagen werden. Zusätzlich zur neu gestalteten leichten Front- und Heckschürze modifizieren die Veränderungen an der Aerodynamik der Elise Cup 250 die Luftströmung rund um das Fahrzeug, wodurch sich der Anpressdruck auf 125 kg bei 225 Kilometer pro Stunde erhöht. So erhalte die Elise Cup ein kernigeres Kurvenverhalten und noch mehr Stabilität.

Das Sechsgang-Schaltgetriebe mit der offenen Lotus-Schaltkulisse ergänze den Charakter der Elise perfekt. Dieses erstmals im Exige Sport 350 gezeigte Getriebe wurde für die Elise optimiert und ist deutlich direkter – für präzisere und schnellere Schaltvorgänge. Die Elise Cup 250 profitiert von den Gewichtseinsparungen, die bei der Überarbeitung der gesamten Elise-Modellfamilie umgesetzt werden konnten: Sie ist deutliche 14 Kilogramm leichter als ihr Vorgänger. Standardmäßig ist die Lotus Elise Cup 250 mit einer Lithium-Ionen-Batterie, handgefertigten Lotus-Carbonrennsitzen, geschmiedeten Motorsport-Rädern und einer Heckscheibe aus Polycarbonat ausgestattet.

 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

31.03.2017 | Leichtbau | Nachricht | Onlineartikel

Lotus Elise Sprint wiegt weniger als 800 Kilogramm

24.11.2016 | Fahrzeug-Aerodynamik | Nachricht | Onlineartikel

Lotus präsentiert Exige Sport 380

Premium Partner

    Bildnachweise