Skip to main content
main-content

19.04.2017 | Leichtbau | Nachricht | Onlineartikel

Endlosfaserverstärkte Thermoplaste effizient produzieren

Autor:
Ulrich Knorra

TxV Aero Composites wird Komplettlösungen aus PAEK-Verbundwerkstoffen für die Großserienproduktion in der Luft- und Raumfahrtindustrie anbieten und setzt dafür die neue Fiberforge-Tapelegeanlage von Dieffenbacher ein.

Thermoplastische Verbundwerkstoffe setzen sich in der Luft- und Raumfahrt zunehmend durch. Um die Kosten möglichst gering zu halten und den Anforderungen einer wirtschaftlichen Serienproduktion gerecht zu werden, muss der Fertigungsprozess effizient und mit kurzen Zykluszeiten gestaltet werden. TxV Aero Composites, ein Joint Venture von Victrex und Tri-Mack, wird Komplettlösungen aus PAEK-Verbundwerkstoffen für die Großserienproduktion in der Luft- und Raumfahrtindustrie anbieten. Dazu setzt TxV Aero Composites die neue Fiberforge Tapelegeanlage von Dieffenbacher ein. "Die Anlage bildet die Grundlage für unseren Produktionsprozess", sagt Tim Herr, Direktor bei TxV. Die Kunden sollen dadurch von mehr Effizienz bei der Serienproduktion von endlosfaserverstärkten Thermoplasten profitieren. 

"Das neue Fiberforge-System ist die schnellste Tapelegeanlage der Welt. Ein Legezyklus dauert weniger als eine Sekunde. Durch die Integration nachgeschalteter Systeme wie Handling-Roboter und Umformpressen können auf einer einzigen Linie mehr als eine Million Teile pro Jahr hergestellt werden", ergänzt Markus Geier, Sales Direktor bei Dieffenbacher. Fiberforge erstelle flache, nach einem definierten Muster gelegte Laminate aus Glas- oder Carbonfasertapes. Die Anlage könne mit bis zu vier verschiedenen Materialien bestückt werden. Der gesamte Produktionsablauf sei automatisiert; dazu zähle auch ein vollautomatisches Spulenwechselsystem für eine unterbrechungsfreie Produktion. Bei der Verarbeitung von endlosfaserverstärkten Tapes fielen im Vergleich zu Laminaten aus Textilgelegen deutlich geringere Verschnittkosten an, außerdem seien sie bei geringerem Gewicht 10 bis 30 Prozent stärker.

Zu den Anwendungen in der Luft und Raumfahrtindustrie zählen unter anderem lasttragende Befestigungselemente in der Struktur, im Innenraum und in Sitzen. Durch den Einsatz der neuen Tapelegetechnologie können laut Dieffenbacher gegenüber der Verarbeitung von Metallen und herkömmlichen Verbundwerkstoffen große Kosteneinsparungen realisiert werden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.02.2016 | Produktions- und Fertigungstechnik | Ausgabe 1/2016

Verfahrenskombination für verschnittarmes UD-Tapelegen

01.09.2014 | Produktions und Fertigungstechnik | Ausgabe 5/2014

Qualitätsanalyse bei Bändchenhalbzeugen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise