Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Leitprojekt „Kritikalität Seltener Erden“

Hightech-Rohstoffe: Gewinnen und Ersetzen

verfasst von : Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn

Erschienen in: Ressourceneffizienz

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Sie sind Schlüsselrohstoffe für die Technologien von morgen: Seltenerdmetalle. Sie stecken in modernen Elektromotoren, Windkraftgeneratoren, Smartphones und Energiesparlampen. Eine nachhaltige und vernetzte Zukunft scheint ohne sie nicht denkbar. Doch wie der Name andeutet, ist ihre regionale Verfügbarkeit stark beschränkt, der Abbau schwierig und teuer. Ein Großteil der Weltproduktion der Seltenen Erden liegt in chinesischer Hand, was dem Engpass zudem eine politische Dimension gibt. Um den Bedarf an den Seltenerdmetallen Neodym und Dysprosium für die Produktion von Magneten bis 2017 zu halbieren, arbeiten acht Fraunhofer-Institute gemeinsam daran, die wertvollen Elemente aus Elektronikschrott zurückzugewinnen mit weniger davon in der Produktion auszukommen und sie in ihren speziellen Funktionen durch besser verfügbare Materialien zu ersetzen.

Metadaten
Titel
Leitprojekt „Kritikalität Seltener Erden“
verfasst von
Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn
Copyright-Jahr
2017
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-52889-1_15

Premium Partner