Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Florian C. Kleemann erarbeitet erstmals für die internationale Logistik ein fundiertes Regionenprofil der Antarktis, des weißen Kontinents am südlichen Ende der Welt. Der Autor analysiert dabei logistische Rahmenbedingungen im Bereich Politik, Recht, Wirtschaft und Klima. Fallstudienbasiert werden zudem wesentliche Besonderheiten für die antarktische Logistik herausgearbeitet und in den Kontext eines modernen „Supply Chain Management“ eingebettet. Bezüge bestehen dabei zur logistischen Infrastruktur, zu besonderen Transport- und Ladungsträgern sowie zu spezifischen Planungs- und Managementanforderungen. Neben tiefen Einblicken in die Besonderheiten der Logistik in Polarregionen entsteht so ein Analyseraster, das auch für etablierte logistische Weltregionen genutzt werden kann. Zudem werden pragmatische Handlungsempfehlungen für Logistiker und Supply Chain Manager bereitgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Logistik in der Antarktis

Zusammenfassung
„Logistics in Antarctica is a nightmare“ – mit dieser Aussage aus einem Expertengespräch beginnt die Datenerhebung für die logistische Weltregion Antarktis. Eine Fläche größer als Europa, kaum Besiedelung, extreme Wetterbedingungen und eine isolierte Lage weit entfernt von den globalen Versorgungsrouten sind in der Tat komplexe Rahmenbedingungen.
Florian C. Kleemann

Kapitel 2. Rahmenbedingungen für die antarktische Logistik

Zusammenfassung
Entgegen umfassend erschlossener und bevölkerter Regionen prägt die Antarktis, wie bereits skizziert, eine Reihe von exogenen Besonderheiten. Diese werden nachfolgend charakterisiert.
Florian C. Kleemann

Kapitel 3. Verkehrs- und Logistikleistung in der Antarktis

Zusammenfassung
Eine statistische Charakterisierung der antarktischen Logistikleistung ist mangels der, in der speziellen rechtlichen Situation begründeten, unzureichenden Datenverfügbarkeit nicht nach einheitlichen Parametern möglich. Die Ausführungen basieren daher wesentlich auf Fallstudien, die einen umfassenden Einblick in logistische Herausforderungen geben.
Florian C. Kleemann

Kapitel 4. Analyse und Handlungsempfehlungen für eine antarktische Logistik

Zusammenfassung
Bei der Durchführung der diesem essential zugrunde liegenden Untersuchung zeigte sich immer wieder, dass Arktis und Antarktis gerne verwechselt werden. Natürlich gibt es Parallelen, aber gerade für die Logistik sind die Unterschiede sehr deutlich. Wesentliche Punkte hierbei sollen im Folgenden erörtert werden – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterhin werden die gesammelten Erkenntnisse zusammengefasst und in praktische Handlungsempfehlungen überführt.
Florian C. Kleemann

Kapitel 5. Fazit und Ausblick in die Zukunft

Zusammenfassung
Die Ausführungen haben gezeigt, dass in der Antarktis sehr spezifische Bedingungen vorzufinden sind. Angefangen bei der geringen Besiedelung und technologisch-infrastrukturell geringen Erschließung, über den speziellen rechtlichen Status hin zu den langen, komplexen Versorgungsrouten. Hinzu kommen die auch kurzfristig kaum planbaren Witterungsbedingungen, die die antarktische Logistik immer wieder vor große, teils unüberwindbare, Herausforderungen stellt.
Florian C. Kleemann

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise