Skip to main content
main-content

Luftschadstoffe

weitere Zeitschriftenartikel

01.01.2021 | Ökonomische Trends | Ausgabe 1/2021 Open Access

Energienachfrage und CO2-Emissionen nach COVID-19

Autoren:
Andreas Löschel, Madeline Werthschulte

01.12.2020 | Im Fokus | Ausgabe 12/2020

Corona, Immissionen und der Verbrennungsmotor

Die Corona-Pandemie ist ein einzigartiges Experimentierfeld - nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für Umwelt- und Verkehrspolitiker. Denn Güter- und Individualverkehr brachen drastisch ein und Verkehrsspitzen halbierten sich. Die Belastung der Luft durch Kohlendioxid, Stickoxide und Feinstaub, so die durchaus berechtigte Annahme, hätte sich somit ebenfalls reduzieren müssen. Doch für Stickoxide und Feinstaub lässt sich das nicht eindeutig nachweisen.

Autor:
Frank Urbansky

20.11.2020 | Aufsätze | Ausgabe 3/2021 Open Access

Kostenloser ÖPNV: Akzeptanz in der Bevölkerung und mögliche Auswirkungen auf das Mobilitätsverhalten

Der PKW-Verkehr dominiert auch heute noch das Verkehrsaufkommen in Deutschland. Ein häufig diskutierter Vorschlag, um dies zu ändern, lautet, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kostenlos anzubieten. Auf Basis einer Erhebung aus dem Jahr …

Autoren:
Mark A. Andor, Lukas Fink, Manuel Frondel, Andreas Gerster, Marco Horvath

01.10.2020 | Im Fokus | Ausgabe 10/2020

Corona, Immissionen und der Verbrennungsmotor

Die Corona-Pandemie ist ein einzigartiges Experimentierfeld - nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für Umwelt- und Verkehrspolitiker. Denn Güter- und Individualverkehr brachen drastisch ein und Verkehrsspitzen halbierten sich. Die Belastung …

Autor:
Frank Urbansky

01.10.2020 | Im Fokus | Ausgabe 10/2020

Corona, Immissionen und der Verbrennungsmotor

Die Corona-Pandemie ist ein einzigartiges Experimentierfeld - nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für Umwelt- und Verkehrspolitiker. Denn Güter- und Individualverkehr brachen drastisch ein und Verkehrsspitzen halbierten sich. Die Belastung …

Autor:
Frank Urbansky

16.06.2020 | Originalarbeit | Ausgabe 4-5/2020 Open Access

Wirtschaftliche und ökologische Aspekte der Elektromobilität

Der Individualverkehr ist derzeit der problematischste Sektor in Bezug auf die Treibhausgasemissionen. Elektroautos gelten als alternative Antriebe, die zur Dekarbonisierung im Verkehr beitragen können. Das Ziel dieses Beitrags ist, die …

Autoren:
Amela Ajanovic, Anne Glatt

01.04.2020 | Entwicklung | Ausgabe 4/2020

Einhaltung von Emissionsgrenzwerten bei Wirkungsgradsteigerung

Neue Umweltgesetze stellen eine technische Herausforderung für schwere Dieselmotoren dar. Die CO 2 - und NO x -Emissionen müssen unter die strengeren Normen sinken; gleichzeitig hat ein höherer Motorwirkungsgrad zu einem Absinken der …

Autor:
Jeff Diestelmeier

07.01.2020 | Aufsätze | Ausgabe 3/2020

Präferenzen und Einstellungen zu vieldiskutierten verkehrspolitischen Maßnahmen: Ergebnisse einer Erhebung aus dem Jahr 2018

Der Autoverkehr ist in vielen Städten zu einer hohen Belastung geworden. Um die Alternativen zum Autoverkehr zu stärken, kursiert eine Vielzahl von Vorschlägen, etwa der Ausbau von Fahrradwegen, wenn nötig auch auf Kosten des Autoverkehrs. Dieser …

Autoren:
Mark A. Andor, Manuel Frondel, Marco Horvath, Tobias Larysch, Lisa Ruhrort

28.10.2019 | Originalbeitrag | Ausgabe 1-2/2019 Open Access

Bevölkerungsdichte, Stadtstruktur und Umweltverschmutzung

In diesem Aufsatz wird der Zusammenhang zwischen Bevölkerungsdichte, Stadtstruktur und Umweltverschmutzung untersucht. Der Beitrag präsentiert stadtökonomische Modelle, in denen die Haupttreiber der städtischen Verschmutzung analysiert werden.

Autor:
Rainald Borck

01.06.2019 | Entwicklung | Ausgabe 6/2019

Luftgüte des Fahrzeuginnenraums in hochbelasteten Metropolen

Feinstaub stellt vielerorts eine Belastung im Innenraum von Fahrzeugen dar. Dies zeigt sich besonders deutlich in China, wo trotz des sehr niedrigen Anteils an Dieselfahrzeugen extrem hohe Feinstaubwerte gemessen werden. Paragon hat einen …

Autoren:
Ralf Mönkemöller, Sarah Ristau

01.05.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 5/2019

Tempolimits und Grenzwerte: für eine evidenzbasierte verkehrspolitische Debatte

In der Diskussion über städtische Luftverschmutzung und Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen besteht ein Mangel an evidenzbasierten Argumenten, was die Debatte immer wieder blockiert. Bei der Bewertung von Grenzwerten bzw. angedachten …

Autoren:
Wolfgang Habla, Vera Huwe, Martin Kesternich

01.04.2019 | Systeme und Komponenten | Sonderheft 2/2019

Flexible 48-V-Elektrifizierung mit optimalem Kosten-Nutzen-Verhältnis

Innovative Lösungen für künftige Fahrzeugantriebe sind gefragt. Mahle hat einen Baukasten eines kostengünstigen und leistungsstarken 48-V-Antriebssystems mit 30 kW mechanischer Leistung entwickelt. Dieses System kann in urbanen Kleinstwagen als …

Autor:
Holger Oechslen

01.04.2019 | Titelthema | Ausgabe 4/2019

Flexible 48-V-Elektrifizierung mit optimalem Kosten-Nutzen-Verhältnis

Die Entwicklung innovativer Lösungen für zukünftige Fahrzeugantriebe stellt eine große Herausforderung für die Automobilbranche dar. Mahle stellt sich dieser Herausforderung und hat ein modulares Baukastensystem für einen kostengünstigen und …

Autoren:
Holger Oechslen, Tobias Binder, Markus Cramme, Marco Warth

01.01.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 1/2019

Der Ökobonus — Instrument für eine sozial gerechte Umwelt- und Klimapolitik?

Die Bekämpfung des Klimawandels ist in Deutschland ins Stocken geraten. Auf der UN-Klimakonferenz (COP24) im Dezember 2018 in Katowice musste die Bundesregierung unter dem wenig vorbildhaften Vorzeichen auftreten, dass die selbstgesteckten …

Autor:
Benjamin Held

01.01.2019 | Titelthema | Ausgabe 1/2019

"Für individuelle Mobilitätsbedürfnisse gibt es individuelle Lösungen"

Die Elektrifizierung des Antriebs schreitet mit großen Schritten voran und führt zu einer kompletten Neubewertung der Mobilität. Als großer Zulieferer konzentriert sich Mahle in der Entwicklung auf die Bereitstellung von großserientauglichen …

Autor:
Marc Ziegler

01.04.2018 | Lacke | Ausgabe 4/2018

Polyurea-Lacküberflutung für hochglänzende Spritzgießteile

Bei einem Schweizer Automobilzulieferer erfolgte die erste Serienanwendung einer Spritzgießmaschine mit Polyurea-Lacküberflutung. Mit diesem Verfahren lassen sich hochglänzende Kunststoffformteile in einer Zykluszeit von weniger als einer Minute …

Autor:
Dr. Thomas Moch

01.02.2018 | Entwicklung | Ausgabe 2/2018

Fahrzeugintegration eines Brennstoffzellensystems

Mit schärferen Vorgaben für Abgasemissionen und CO 2 -Ausstoß rücken alternative Antriebskonzepte immer weiter in den Fokus der Automobilindustrie. PEM-Brennstoffzellensysteme stellen eine potenzielle Alternative zum Verbrennungsmotor dar. Die …

Autoren:
Dipl.-Ing. Mirko Pundt, Dipl.-Ing. Matthias Kirchner, Dipl.-Ing. Thomas Stremlau, Dipl.-Ing. Gerhard Märker

01.12.2017 | Umwelt | Ausgabe 12/2017

Elektronische Emissionsmessberichte erleichtern den Datenaustausch bei der Überwachung von Industrieemissionen

Um die Einhaltung von Emissionsgrenzwerten nachzuweisen, werden der Immissionsschutzbehörde bis heute Emissionsmessberichte in Papierform vorgelegt. Mit der geplanten digitalen Messberichtserfassung sollen künftig der Datenaustausch zwischen …

Autor:
Dipl.-Ing. Maria Nies

01.09.2017 | Vertrieb | Ausgabe 9/2017

Autobauer suchen nach neuen Wegen

Viele der weltweit führenden Fahrzeugproduzenten kommen aus Deutschland. Doch die Hersteller stehen unter Druck, ausgelöst durch Skandale und die Digitalisierung. Sie müssen ihr Image verbessern und technische Probleme lösen.

Autor:
Carmen Mausbach

01.09.2017 | Im Fokus | Ausgabe 9/2017

Die Zukunft des Verbrennungsmotors Jetzt mal zur Sache

Der Klimaschutz ist wichtig. Die Luft in den Städten sollte kein Gesundheitsrisiko für ihre Bewohner darstellen. Das ist unbestritten in Deutschland. Die Maßnahmen, die dafür notwendig wären, werden allerdings kontrovers diskutiert. Dabei steht …

Autor:
Angelina Hofacker

01.09.2017 | Im Fokus | Ausgabe 9/2017

Die Zukunft des Verbrennungsmotors Jetzt mal zur Sache

Der Klimaschutz ist wichtig. Die Luft in den Städten sollte kein Gesundheitsrisiko für ihre Bewohner darstellen. Das ist unbestritten in Deutschland. Die Maßnahmen, die dafür notwendig wären, werden allerdings kontrovers diskutiert. Dabei steht …

Autor:
Angelina Hofacker

01.08.2017 | Tagungsbericht | Sonderheft 1/2017

38. Internationales Wiener Motorensymposium

Zum 38. Internationalen Wiener Motorensymposium am 27. und 28. April 2017 trafen sich wie jedes Jahr über 1000 führende Ingenieure der Motorenentwicklung und Wissenschaftler aus aller Welt. Sie präsentierten ihre neuesten Entwicklungen und gaben …

Autor:
Univ.-Prof. Dr. techn. Hans Peter Lenz

01.12.2016 | Rubriken | Ausgabe 12/2016

Produkte

In der industriellen Fertigung lassen sich fast alle Materialien mit Sofortklebstoffen in Sekundenschnelle sicher verbinden. Außerdem bieten sie die Möglichkeit, kostengünstige Reparaturen durchzuführen. Da herkömmliche Produkte auf …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 9-10/2016

Benchmarking für die österreichische Abfallwirtschaft – Werden die Ziele der Abfallwirtschaft erreicht?

Im Rahmen eines zweijährigen Projektes wurde untersucht, ob die österreichische Abfallwirtschaft (AWS) ihre Ziele gemäß Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) erreicht, und ob die verwendeten finanziellen Mittel wirkungsvoller eingesetzt werden könnten.

Autoren:
Univ.-Ass. DI Astrid Allesch, em.o.Univ.-Prof. DI Dr. Paul H. Brunner

11.08.2016 | Originalveröffentlichung | Ausgabe 2-3/2016

Politik begleitendes statistisches Monitoring und neue Datenquellen

Ein Politik begleitendes statistisches Monitoring gewinnt zunehmend an Bedeutung, sowohl auf regionaler, nationaler, europäischer als auch auf internationaler Ebene. Als besondere Beispiele in jüngerer Zeit sollen vor allem die Globale …

Autor:
Susanne Schnorr-Bäcker

20.07.2016 | Ausgabe 3/2016

Zur Methodik von Effizienzbewertungen im energiewirtschaftlichen Kontext

In den Debatten um Nachhaltigkeit, Klimawandel und der effizienten Nutzung von Ressourcen werden die Begriffe Energieeffizienz, rationelle Energieanwendung und Ressourceneffizienz häufig verwendet. Dahinter verbergen sich oft uneinheitliche …

Autoren:
Michael Miller, Steffen Bubeck, Kai Hufendiek

06.06.2016 | Angewandte Geographie | Ausgabe 2/2016

Stadtgrün statt Stress

Eine epidemiologische Studie zur gesundheitlichen Bedeutung urbaner Ökosystemleistungen am Beispiel der Stadt Bonn

Die Studie zeigt das Verhältnis zwischen Stadtgrün und (Stadt)Stress am Beispiel des Bonner Stadtbezirks auf. Welchen Einfluss nimmt das Angebot urbaner Ökosystemleistungen auf das subjektive gesundheitliche Wohlbefinden? Mittels einer …

Autor:
M.Sc. Geogr. Alexandra Ptock

01.12.2015 | Ausgabe 4/2015

Arbeitswissenschaften in der DDR — ein Rückblick aus Arbeitsingenieur-Sicht

Zunächst wird das Wissenschaftsgebiet Arbeitswissenschaft en hinsichtlich Ausund Weiterbildung sowie der angewandten Forschung im Hinblick auf seinen hohen Stellenwert an den Hoch- und Fachschulen der DDR aber auch in der Praxis dargestellt und an …

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Rentzsch, Prof. Dr.-Ing. habil. Hartmut Enderlein, Dr.-Ing. Sigrun Trognitz, Dr.-Ing. Sonja Schmicker

29.09.2015 | Originalarbeiten | Ausgabe 7/2015

Lenken und Leiten des städtischen Verkehrs

Mit zunehmender Urbanisierung gerät die städtische Mobilität aufgrund fehlender Flächen und zunehmender Umweltbelastungen an ihre Grenzen. Die Allokation der Mobilität als knappes Gut ist bisher eine öffentliche Aufgabe, die zunehmend durch private D…

Autoren:
Birgit Kohla, Martin Fellendorf

01.08.2014 | Originalarbeit | Ausgabe 8/2014

Raumordnung, Rohstoffgewinnung und öffentliches Interesse

Rohstoffabbau führt sowohl zu positiven regional(wirtschaftlich)en Effekten (Wertschöpfung, Arbeitsplätze), als auch zu unerwünschten Auswirkungen auf Umwelt und Wohnqualität (Flächenverbrauch, Lärm etc.). Aufgabe der Raumplanung ist es, die Siedlung…

Autor:
Dipl.-Ing. Dr. Erich Dallhammer

01.09.2013 | Originalbeitrag | Ausgabe 3/2013

Modellversuch zur Feinstaubbindung: extensive Dachbegrünung vs. Schotterdach

Die stark zunehmende Luftverschmutzung urbaner Räume durch Feinstaub stellt ein Problem für die menschliche Gesundheit dar. Pflanzen besitzen die Eigenschaft, Luftpartikel an ihre Oberfläche zu binden und somit aus dem Luftraum zu entfernen. Dachbegr…

Autoren:
Farina Sempel, O. Gorbachevskaya, I. Mewis, C. Ulrichs

01.07.2013 | Fachaufsätze | Ausgabe 7-8/2013

Mobilität und Lebensqualität in Ballungsräumen

Die meisten Menschen in Deutschland leben in Ballungsräumen. In diesen dicht besiedelten, stark vom Verkehr geprägten Gebieten belasten Autos die Lebensqualität durch Luftschadstoffe, Lärmemissionen und Unfallrisiken. Gleichzeitig verri

Autoren:
ass. jur., LL.M. Miriam Dross, Dr. Markus Salomon, Dr. Elisabeth Schmid, Christian Simon, Sachverständigenrat für Umweltfragen

01.10.2012 | Vision und Wirklichkeit | Ausgabe 1/2012

Mobilität Wird Sich Grundlegend Wandeln

In diesem Spannungsfeld stehen wir vor der Aufgabe, Mobilität zu sichern und zu fördern sowie gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduzierung verkehrlicher Nebenwirkungen zu leisten. Ich bin deshalb davon überzeugt, dass

Autor:
Dr. Peter Ramsauer

01.03.2012 | Korrosionsschutz | Ausgabe 3/2012

Konsequent umgestellt

Chrom (VI)-frei beschichten

Obwohl die seit Juli 2007 geltende EU-Richtlinie 2000/ 53/EG Fahrzeuge über 3,5 Tonnen nicht erfasst, hat MAN beschlossen, die Oberflächenbeschichtungen für Schrauben und andere Verbindungselemente ganz auf Chrom(VI)-freie Alternativen

Autoren:
Rudolf Knott, Dr. Jochen Schneider

01.01.2012 | Pulverbeschichten | Ausgabe 1/2012

Neuer Funktions-Pulverlack senkt Luftschadstoffe

Photokatalytische Wirkung

Die Richtlinie 2008/50/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2008 über Luftqualität und saubere Luft für Europa ist der europäische Referenzstandard für die Luftqualität. Diese Richtlinie ändert das bestehende Regelwe

Autor:
Diego Año

01.09.2011 | Ausgabe 3/2011

Die Auswirkungen des EEG auf das Energiesystem Deutschlands – Eine Betrachtung mit dem Energiesystemmodell TIMES-D

In Deutschland wird die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien seit dem Jahr 2000 mittels der fixen Einspeisetarife des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gefördert. Im Rahmen dieses Artikels werden die langfristigen Auswirkungen des EEG auf das E…

Autoren:
Dipl.-Volksw. Birgit Götz, Prof. Dr. Alfred Voß, Dr. Markus Blesl, Dr. Ulrich Fahl

01.06.2011 | Fachbeitrag | Ausgabe 1-2/2011

Unternehmerisches Biodiversitätsmanagement

Bisher wurde die Erhaltung der Biodiversität vor allem von staatlichen Akteuren und Naturschutzorganisationen wahrgenommen. In Unternehmen blieb das Thema hingegen weitestgehend unbeachtet. Hierdurch übersah man jedoch den potentiellen

Autoren:
Stefan Schaltegger, Uwe Beständig

01.06.2011 | Fachbeitrag | Ausgabe 1-2/2011

Saaleausbau – wissenschaftliche Aspekte der Entscheidungsfindung

Der Bau eines Saaleseitenkanals mit einer zunächst geplanten Länge von ca. 7,5 km bis zur Saalemündung in die Elbe wurde innerhalb des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2003 als Objekt mit vordringlichem Bedarf eingestuft (vgl. BMVBS

Autor:
Prof. Dr. Hans-Ulrich Zabel

01.05.2011 | Industrie | Ausgabe 5/2011

Die neuen Bahnmotorender

MTU-Baureihe 4000 fürdie Emissionsstufe EU IIIB

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 1996 wurde die MTU-Baureihe 4000 für die Anwendungen Schiff, Stromerzeugung, Bergbau, Öl- und Gasindustrie sowie Bahn über 21.000 Mal verkauft. In der Anwendung Bahn wird die BR 4000 seit 1997 mit groß

Autoren:
Dr. Ingo Wintruff, Otto Bücheler, Helmut Rall, Dr. Günter Zitzler

01.12.2009 | Nachhaltigkeit | Ausgabe 3/2009

Abrüsten

Mobilität erzeugt Probleme. Deswegen sollten wir Städte anders planen, angemessene Steuern für alle Verkehrsmittel erheben und unsere Autos viel effizienter machen. Oder öfter in die Pedalen treten, empfiehlt Jochen Flasbarth. …

Autor:
Jochen Flasbarth

01.06.2009 | Schwerpunktthema | Ausgabe 2/2009

Geeignete Rechnungslegung und Aggregationsebenen der kumulierten Emissionsintensität in Unternehmen

Die finanzseitige Rechnungslegung im Unternehmen ist eine wesentliche Grundlage für die Berechnung der kumulierten Emissionsintensität. Dabei sind einheitliche Standards einzuhalten, welche Posten im Ertrag bzw. in den Vorleistungen zu berücksichtige…

Autoren:
Prof. Dr. Mario Schmidt, Dipl.-Betriebsw. (FH) Sabine Walter

01.03.2009 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1/2009

Neo-grüne Kommunikationsstrategien und ökologisches Printmediendesign

Die Zielgruppe für ökologische Produkte und Dienstleistungen wächst stetig und wandelt sich dabei radikal. Unternehmen, ob Bio oder nicht, müssen sich zunehmend mit dieser Entwicklung auseinander setzen, was auch die Kreativbranche vor neue Aufgaben …

Autor:
Jutta Nachtwey

01.03.2009 | Berichte aus Forschung und Praxis | Ausgabe 2/2009

Vision Zero Emission Cities

Die von den Städten der Industrieländer ausgehenden Emissionen stellen im Hinblick auf die globalen Belastungen und Ursachen des Treibhauseffektes nach wie vor das Hauptproblem dar. Dies und die weltweit weiter zunehmende Verstädterung sprechen dafür…

Autoren:
Peter Sturm, Nikolaus Diefenbach, Andreas Enseling, Peter Werner

01.03.2009 | Erzeugung | Ausgabe 1/2009

Kohlekraftwerke mit CO2-Abscheidung: Strategien, Rahmenbedingungen und umweltseitige Auswirkungen

Das energiepolitische und -wirtschaftliche Umfeld setzt die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Implementierung von CO2-Abscheidungstechnik in Kraftwerken. In aktuellen Energieszenarien wird die zukünftige Rolle der Stein- und Braunkohleverstromu…

Autoren:
Peter Markewitz, Andrea Schreiber, Petra Zapp, Stefan Vögele

01.09.2007 | Wasserkraft | Ausgabe 9/2007

Bewertung externer Effekte bei der Laufwasserkraftnutzung

Da die externen Effekte der Energieerzeugung meist nicht abgeschätzt werden können und somit ihre Quantifizierung und Bewertung erhebliche Probleme aufwerfen, wurde dem Thema der externen Effekte der Wasserkraftnutzung bisher sehr wenig Beachtung ges…

Autor:
Dr.-Ing. Beate Kohler

01.09.2007 | Angewandte Geograhpie | Ausgabe 3/2007

Das Klima von Bayreuth

Status quo und Aufgaben für die Stadtplanung

Das Klima von Oberfranken liegt in einem Übergangsbereich zwischen ozeanisch und kontinental geprägten Klimaten. Der Beitrag stellt langjährig ermittelte Klimadaten und Klimatrends für die Stadt Bayreuth vor. Er geht auf die Herausforderungen ein, di…

Autor:
Prof. Dr. Thomas Foken

01.05.2007 | Originalartikel | Ausgabe 5/2007

Feinstaub – eine Herausforderung in der Stahlindustrie

Die Luftreinhaltepolitik in Europa hat als eines der Schwerpunktthemen die Verminderung der Feinstaubbelastung definiert. Belastungsgrenzen für Feinstaubgehalte PM10 und PM2,5 in der atembaren Luft und deren zeitliche Umsetzung werden intensiv diskut…

Autor:
H. Sigmund

01.04.2007 | Originalarbeit | Ausgabe 3-4/2007

Klimaschutz durch Abfallbehandlung

Der vorliegende Bericht befasst sich mit dem Beitrag, den die österreichische Abfallwirtschaft zur Erreichung nationaler Klimaschutzziele leisten kann. Dabei werden die wichtigsten Restmüllbehandlungsverfahren einem wertenden Vergleich …

Autoren:
G. Mauschitz, A. Hackl

01.04.2007 | Originalarbeit | Ausgabe 3-4/2007

Beitrag der Abfallmitverbrennung in Haus- und Kleinfeuerungen zur Luftbelastung

Holz ist ein klimafreundlicher Energieträger. Die emissionsarme Nutzung des festen Brennstoffes Holz ist aber anspruchsvoll. Vollzugserfahrung und verschiedene Untersuchungen im Bereich der Hausfeuerungen zeigen, dass bei der Nutzung von mit …

Autor:
F. Zürcher

01.04.2007 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2007

Betreiberübergreifendes Verkehrsmanagement

In Deutschland und in Österreich werden zurzeit von den jeweiligen Bundesministerien geförderte Leitprojekte der Verkehrstelematik durchgeführt: "Düsseldorf in Motion" (Dmotion) und "INNovation in Traffic Management" (Innsbruck). Sie sollen wichtige …

Autoren:
H. Wulffius, B. Reich, F. Weichenmeier

01.04.2007 | Ausgabe 4/2007

ove Nachrichten

01.11.2005 | Wissenschaftliche Beiträge | Ausgabe 6/2005

Handelbare Umweltrechte als Steuerungsinstrument für den Straßengüterverkehr in sensiblen Regionen

Fallbeispiel Brennerautobahn

Die Zunahme der Verkehrsnachfrage in Europa und die damit verbundenen steigenden ökonomischen und ökologischen Belastungen sind Ursache für die wiederkehrende Diskussion hinsichtlich einer nachhaltig orientierten Verkehrspolitik. In diesem Rahmen wir…

Autoren:
Anke Eßer, David Schmedding

01.07.2005 | Originalarbeit | Ausgabe 7-8/2005

Ressourcen- und Abfallmanagement für eine nachhaltige Entwicklung dargestellt am Beispiel von Cadmium

Im vorliegenden Beitrag werden erste Ergebnisse einer Zusammenführung zweier im Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Forschungszentrums Karlsruhe bearbeiteter Projekte zu den Themen „Abfallwirtschaft und Nachhaltige …

Autoren:
J. Kopfmüller, G. Sardemann, M. Achternbosch, C. Kupsch, K. R. Bräutigam, N. Hartlieb

01.01.2005 | Berichte aus Forschung und Praxis | Ausgabe 1/2005

Europäisierung der Raumplanung

Symposium aus Anlass des 40-jährigen Bestehens des Zentralinstituts für Raumplanung am 30.09.2004 in der Aula Schlosses zu Münster
Autor:
Nikolaus Paffenholz

01.01.2005 | Originalbeitrag | Ausgabe 1/2005

Gesunde Pflanzen unter zukünftigem Klima

Wie beeinflusst der Klimawandel die Pflanzenproduktion?

Die vorausgesagten Veränderungen mittlerer Klimawerte (höhere Temperaturen, Verschiebungen von Niederschlagsverhältnissen, Zunahme der atmosphärischen CO2-Konzentration) sowie Änderungen in Häufigkeit, Dauer und Stärke von Klimaextremen (Frost-, Hitz…

Autor:
Dr. H. J. Weigel

01.05.2003 | Thema Des Monats | Ausgabe 5/2003

European Coatings Show 2003 plus Adhesives, Sealants, Construction Chemicals

Klebstoff-Rohstoffe weiter im Aufwind

01.09.2002 | Beiträge | Ausgabe 5-6/2002

Strategische Umweltprüfung (SUP) von Verkehrsplänen und -programmen

Mit der 2001 erfolgten Verabschiedung der EU-Richtlinie zur Strategischen Umweltprüfung (SUP bzw. Plan-UVP) ist ab 2004 für eine Vielzahl von Plantypen der Gesamt-und Fachplanung eine zusätzliche Umweltprüfung durchzuführen. Diese SUP bringt u.a. neu…

Autor:
Ulf Surburg

01.01.2002 | Forschung | Ausgabe 1/2002

ULEV-SULEV-ZEV

Was ist Nullemission und wie kann sie gemessen werden?

Mehr als 30 Jahre Begrenzung der Schadstoffemission zeigen sich in den ULEV- und SULEV-Richtlinien. Deren Grenzwerte erfordern eine Massenemission, bei der die Schadstoffe in der verwendeten atmosphärischen Verbrennungsluft nicht unberücksichtigt ble…

Autor:
Dr.-Ing. Gerd E. Seifert

01.03.2001 | Beiträge | Ausgabe 2-3/2001

Global denken, lokal handeln und profitieren?

Auswirkungen kommunaler Klimaschutzmaßnahmen

Kommunale Klimaschutzbemühungen tragen nicht nur zur Begrenzung des anthropogenen Treibhauseffekts bei. Je nach Maßnahme ergeben sich Auswirkungen z. B. auf den lokalen Arbeitsmarkt, die örtliche Luftqualität oder die Preis- und Versorgungssicherheit…

Autor:
Hauke von Seht

01.11.2000 | Beiträge | Ausgabe 6/2000

Umweltprobleme eines industriellen Ballungsraumes

Naturwissenschaftliche Lösungsstrategien und sozio-ökonomische Implikationen an der Universität zu Köln Der Sonderforschungsbereich 419

Der Artikel gibt zunächst einen allgemeinen Überblick über den Sonderforschungsbereich, an dem 17 Disziplinen beteiligt sind. Sodann werden knapp die 12 interdisziplinären Teilprojekte dargestellt. Um einen genaueren Einblick in die Arbeiten des SFB …

Autor:
Jürgen Friedrichs

01.03.2000 | Beiträge | Ausgabe 2-3/2000

Umwelt und Region

Umweltanalyse und Umweltmanagement für eine nachhaltige Regionalentwicklung im lädlichen Raum

Der vorliegende Beitrag behandelt die Konzeption des Sonderforschungsbereichs 522 (SFB) „Umwelt und Region”, der seit Juli 1999 an der Universität Triers eingerichtet wurde.1 Der Autor ist Sprecher dieses Sonderforschungsbereichs. Angesichts der kurz…

Autor:
Heiner Monheim

01.09.1999 | Angewandte Geographie | Ausgabe 3/1999

Luftschadstoffbelastung durch den Kfz–Verkehr

Bewertung der Methoden zur Ermittlung der Luftschadstoffbelastung am Beispiel Heidelberg

Hauptursache der Luftschadstoffbelastung in Städten ist der Motorisierte Individualverkehr. Die rechtliche Grundlage zur Untersuchungen und Bewertung der Immissionsituation in Städten ist das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie die entsprec…

Autoren:
Peristera Deligiannidu, Hans-Wolf Zirkwitz, Eckart Würzner

01.09.1999 | Abfallbehandlung | Ausgabe 9/1999

Ökobilanzielle Bewertung der Mechanischbiologischen Restabfallbehandlung und der Müllverbrennung

Die ökologische Bewertung der Mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung (MBA) wird derzeit im Zusammenhang mit einer eventuellen Modifizierung der TA Siedlungsabfall diskutiert. Im folgenden Beitrag werden die wesentlichen Ergebnisse eines ökobila…

Autoren:
Dr. Rainer Wallmann, Dr. Klaus Fricke, Prof. Dr. Hartmut Vogtmann

01.09.1999 | Abfallbehandlung | Ausgabe 9/1999

Ermittlung von Biofilterwirkungsgraden für Schadstoffe

Biofilter werden in der biologischen Abfallbehandlung an Anlagen zur Kompostierung sowie der mechanischbiologischen Restabfallbehandlung (MBA) eingesetzt. Bei MBA soll die Biofiltertechnologie neben der Verminderung der Geruchsemissionen auch die mög…

Autoren:
Dipl.-Ing. Carsten Ott, Dipl.-Ing. Anke Bockreis, Dipl.-Ing. Elke Schwing, Prof. Dr. Johannes Jager

01.03.1999 | Energieversorgung | Ausgabe 3/1999

Neue Herausforderungen an die heutige und zukünftige Kraftstoffversorgung des Straßenverkehrs

Die Energieversorgung des Straßenverkehrs erfolgt bisher praktisch ausschließlich mit Otto- und Dieselkraftstoffen auf Erdölbasis. Für den Beginn des nächsten Jahrtausends sind entscheidende Veränderungen in den umweltrelevanten Eigenschaften dieser …

Autor:
Dipl.-Ing. Bernd Nierhauve

01.01.1999 | Grundwasserschutz | Ausgabe 1-2/1999

Grundwasserschutz konsequent weiterentwickelt

Das Wasserhaushaltsgesetz fordert, Grundwasser mit seinen essentiellen Funktionen im Naturhaushalt flächendeckend zu schützen § 1 WHG). Trotz anspruchsvoller Schutzansätze sind Grundwasservorkommen und -gewinnungsgebiete aber durch stoffliche Einträg…

Autoren:
DirProf. Dr. Hubert Wiggering, Prof. Dr. Dietmar Schenk

01.05.1998 | Antriebskonzepte | Ausgabe 5/1998

Emissionsgesetzgebung und alternative Automobilantriebe in Kalifornien

Der kalifornischen Emissionsgesetzgebung, insbesondere dem California Low Emission Vehicle Program des Jahres 1990, fällt die Schrittmacherfunktion bei der ökologischen Verbesserung der Fahrzeug- und Betankungstechnik zu. Im Rahmen eines Projekts am …

Autoren:
Prof. Dr. Georg Erdmann, Dipl.-Ing. Ralf Wiesenberg

01.04.1998 | Umwelt Management | Ausgabe 4/1998

Grüne Dächer helfen einen kühlen Kopf bewahren

Bankneubauten fallen häufig durch ihre Größe und ausgefallene Architektur auf. Daß neue Bürohäuser auch umweltschonend und unter ökologischen Gesichtspuntken gebaut werden, ist dagegen nicht die Regel. Das Beispiel der Landesgirokasse Stuttgart zeigt…

Autor:
Gerhard Kimmich

01.03.1998 | Ausgabe 2-3/1998

Raumentwicklung und Logistik

Zwischen „space of flows” und Zielen der Nachhaltigkeit

Beschaffung, Produktion, Absatz und Entsorgung von Gütern sind heute Gegenstand umfassender, „systemisch” angelegter Logistikkonzepte. Sie steuern komplexe Transportketten und führen zur Herausbildung neuer „Raum-Zeit-Konfigurationen”. Die Logistik b…

Autor:
Markus Hesse

01.01.1998 | Beiträge | Ausgabe 1/1998

Planungsprinzipien für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung in Verdichtungsräumen

Ein Ansatz zur Konkretisierung einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung für Verdichtungsräume

Derzeit werden die Möglichkeiten der Konkretisierung des Leitbildes der nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development) auf breiter Basis diskutiert sowie erste Ansätze zur Umsetzung initiiert. Als eine besondere Herausforderung wird dabei auch da…

Autor:
Jan Hilligardt

01.01.1998 | Abgasemission | Ausgabe 1/1998

Alternative Kraftstoffe und Antriebe — ein Weg zur Minderung der Kohlenwasserstoffemissionen?

Die Diskussionen über Umweltbelastungen durch Luftschadstoffe konzentrierten sich in früheren Jahren auf Schwefeldioxid und Stickoxide, die in Form von Schwefelsäure und Salpetersäure zur Versauerung von Gewässern und Böden führen. Neben der Treibhau…

Autoren:
Dipl.-Ing. Roland Krüger, Dr. rer. pol. Ulrich Fahl, Prof. Dr.-Ing. Alfred Voβ

01.10.1997 | Begutachtete Originalarbeiten | Ausgabe 10/1997

Die Einordnung der Elektrizitätswirtschaft in den Umweltbereich

Der Beitrag beschreibt für ausgewählte Länder die Entwicklung der SO2-, NOx- und CO2-Emissionen durch die Stromerzeugung. Des weiteren werden CO2-Reduktions-möglichkeiten unter dem Aspekt der Kosten pro vermiedener Tonne betrachtet.

Autor:
VDE, VDI H. J. Wagner
Bildnachweise