Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

A. Einleitung

Ende 1997 legte sich das Management der Schweizer Fluggesellschaft swissair zusammen mit der Unternehmensberatung McKinsey auf die sog. Hunter-Strategie fest, um mit einer aggressiven Expansionspolitik durch Unternehmenszukäufe zu wachsen. Fünf Jahre später war das Unternehmen insolvent und hinterließ einen Schuldenberg von 17 Milliarden Schweizer Franken und eine Vielzahl maroder Beteiligungen. 1 In einem anderen Fall verklagt derzeit der britische Investor Kingsbridge Capital in einem Musterverfahren die amerikanische Unternehmensberatung Alix Partners auf Schadensersatz in Höhe von 30 Millionen Euro. Den Amerikanern werden dabei Fehlberatung und Fehler in der Unternehmensprüfung im Kontext der Übernahme des deutschen Spielwarenherstellers Märklin vorgeworfen.2
Michael Völpel

B. Theoretische Grundlagen

Der Begriff Krise entstammt dem Griechischen. Er bezeichnet allgemein den Bruch eines bis dato kontinuierlichen Ablaufs und markiert im engeren Sinne den Höhepunkt einer gefährlichen Entwicklung.56
Michael Völpel

C. Komponenten zur Identifikation von Einflusskonstellationen

Innerhalb der Resource Dependence Theory wird einigen Ressourcen die Möglichkeit zugeschrieben, als Quelle für Macht oder - entgegengesetzt - für Abhängigkeit zu dienen. An dieser Stelle soll kurz deren Eignung zur Bearbeitung der vorliegenden Forschungsprobleme diskutiert werden, bevor eine Auswahl der zu verwendenden Ressourcen getroffen wird.
Michael Völpel

D. Analyse von Veränderungen der Einflussstruktur im Krisenverlauf

Nachdem im vorangegangenen Hauptteil C das Formalproblem entwickelt und eine Lösungsmethode vorgestellt wurde, sollen nun die Werte für die Ausgangsmatrizen für Unternehmenstyp I in den verschiedenen Krisenstadien abgeleitet werden, aus denen sich mittels der vorgestellten Transformationsregeln in den folgenden Abschnitten D 1.2 und D 1.3 die Matrizen der anderen beiden Unternehmenstypen erzeugen lassen. Für die Festlegung der Werte wird auf die zwei Konstrukte - Wichtigkeit und Verfügungsgewalt - der ressourcenbasierten Macht- bzw. Abhängigkeit der Resource Dependence Theory zurückgegriffen. An dieser Stelle ist nochmals darauf zu verweisen, dass es sich hierbei um vom Autor festgelegte Werte handelt, die lediglich mögliche Verhältnisse der Kontroll- und Interessenswerte der Stakeholder untereinander repräsentieren sollen, damit das mathematische Modell gelöst und die entscheidungstechnische Verwendbarkeit der Theorie überprüft werden kann. Sie wurden daher keiner Konfrontation mit der praktischen Realität ausgesetzt.
Michael Völpel

E. Schlussbetrachtung

Zum Abschluss der Arbeit sollen, nach der Zusammenführung der Ergebnisse im vorigen Kapitel, an dieser Stelle die gestellten Forschungsfragen aufgegriffen und die Ergebnisse in ihrem Kontext diskutiert werden. Im Anschluss daran erfolgen die Einschränkung der Ergebnisse und die Erläuterung des zukünftigen Forschungsbedarfes.
Michael Völpel

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise