Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Es gibt kaum ein Unternehmen, das nicht von der zunehmenden Digitalisierung betroffen ist. Umso verwunderlicher ist es, dass viele Unternehmen keine digitale Strategie vorweisen können. Dieses Buch zeigt, warum die digitale Transformation für jedes Unternehmen lebensnotwendig ist, wenn man langfristig am Markt erfolgreich sein möchte. Ausgehend von einigen Grundlagen werden praxisorientiert die nötigen Kenntnisse vermittelt, wie der Prozess der digitalen Transformation strukturiert werden kann. Zusätzlich widmet sich dieses Buch ausführlich den Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation und verdeutlicht, wie das Management erfolgreiche Transformationsprozesse fördern kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Digitalisierung und digitale Transformation

Zusammenfassung
Wer in der letzten Zeit Messen oder Kongresse rund um das Thema IT besucht oder in entsprechenden Fachzeitschriften geblättert hat, der wird einigen der nachfolgenden Begriffe begegnet sein:
  • Künstliche Intelligenz
  • Cyber Security
  • Vernetzung
  • CDO
  • Maschinelles Lernen
  • 5G
  • Digitalisierung
  • Industrie 4.0
  • Digitale Transformation.
Auch wenn dieses Buch viele dieser Begriffe im weiteren Verlauf aufgreifen wird, so widmet sich das Buch in erster Linie der digitalen Transformation. Weil jedoch die Begriffe digitale Transformation und Digitalisierung in gleichen Zusammenhängen genutzt werden, befasst sich dieses einführende Kapitel mit der Definition und Abgrenzung dieser beiden Begriffe. Zusätzlich wird dargelegt, warum die Digitalisierung als vierte industrielle Revolution gilt und auch als Megatrend angesehen wird.
Mark Harwardt

2. Digitalisierung in Deutschland

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird folgenden Fragen nachgegangen: Wie ist der Status der Digitalisierung in Deutschland? Wie ist das Verhältnis von Digitalisierung und Politik in Deutschland?
Gestartet wird zunächst mit ausgewählten Zahlen zur Volkswirtschaft Deutschland. Anschließend werden vier verschiedene Indizes betrachtet. Drei davon verfolgen das Ziel, den Grad der Digitalisierung in unterschiedlichen Ländern zu messen: Der Index für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, der Networked Readiness Index, und der Wirtschaftsindex DIGITAL. Als Letztes wird ein Blick auch auf den Standortindex DIGITAL geworfen, der die Rahmenbedingungen der digitalen Wirtschaft in unterschiedlichen Ländern untersucht.
Auch wenn von diesen Indizes kein einheitliches Bild vermittelt wird, so kann man jedoch einige Erkenntnisse hiervon ableiten. Diese sind teilweise auch in der Politik angekommen, sodass die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Politik ebenfalls kurz behandelt werden.
Mark Harwardt

3. Technologische Grundlagen der digitalen Transformation

Zusammenfassung
Nachdem nun mehrfach über (digitale) Technologien geredet wurde, sollen einige dieser Technologien nun in diesem Kapitel genauer vorgestellt werden. Es ist jedoch nicht einfach, aus der Vielzahl an technologischen Innovationen die „richtigen“ auszuwählen. Es gibt aber einige Quellen und Ansätze, anhand derer sich relevante Technologien herausarbeiten lassen.
Bevor sich jedoch mit den Technologien befasst werden kann, wird noch ein Schritt zurückgegangen und die beschleunigte Entstehung neuer Technologien dargelegt. Anschließend wird in diesem Kapitel der Gartner Hype Cycle für Technologien vorgestellt. Dieser beschäftigt sich entsprechend seines Namens mit Technologien und ihrer öffentlichen Aufmerksamkeit.
Nachdem der Hype Cycle erläutert wurde, wird ein möglichst aktuelles Bild von den Technologien zu vermitteln versucht, die von den Unternehmen aktuell als bedeutsam angesehen werden. Abschließend werden einige dieser Technologien näher vorgestellt.
Mark Harwardt

4. Geschäftsmodelle und deren Weiterentwicklung

Zusammenfassung
Bei Digitalisierung im engeren Sinne handelt es sich um die Umwandlung von analogen in digitale Daten, bei der Digitalisierung im weiteren Sinne um die Übersetzung von analogen Vorgängen und Handlungen in eine maschinenlesbare Sprache. Von digitaler Transformation wird gesprochen, wenn in Unternehmen mit Hilfe digitaler Technologien Veränderungen herbeigeführt werden, mit denen neue Möglichkeiten erschlossen oder Optimierungen durchgeführt werden können. Die Veränderungen werden geplant und verfolgen konkrete Zielsetzungen, z. B. die Optimierung von Geschäftsmodellen.
Dieses Kapitel widmet sich daher ausgiebig dem Thema Geschäftsmodelle. Zunächst wird eine Definition des Begriffs erfolgen und sich mit deren Visualisierung mit Business Model Canvas auseinandergesetzt. Danach werden verschiedene Vorgehensmodelle für die Entwicklung und Überarbeitung von Geschäftsmodellen vorgestellt. Geschlossen wird mit der Betrachtung von digitalen Geschäftsmodellen.
Mark Harwardt

5. Management der digitalen Transformation

Zusammenfassung
Grundsätzlich müssen Unternehmen es schaffen, sowohl im Kerngeschäft effizient als auch mit Blick auf die digitalen Technologien innovativ zu sein. Es ist daher wichtig, dass Unternehmen für sich die passende Strategie finden. Dabei hat es sich bewährt, die digitale Transformation als einen Prozess zu betrachten, der im Idealfall strukturiert geplant und durchgeführt wird. Entsprechend haben sich einige Vorgehensmodelle gebildet, von denen hier einige vorgestellt werden.
Das vermehrte Aufkommen von neuen Technologien und deren Integration in die Unternehmen bringt Veränderungen mit sich. Diese betreffen insbesondere auch die Führungskräfte und das Controlling, sodass deren Rolle in der digitalen Transformation eingehender diskutiert wird. Darüber hinaus wird auch auf einige Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation eingegangen. Dadurch soll aufgezeigt werden, wie Unternehmen darauf hinarbeiten können, dass die digitale Transformation im eigenen Unternehmen erfolgreich sein wird.
Mark Harwardt

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise