Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage, ob sich im Zuge der Globalisierung neoliberale und Managementprinzipien in den Industrieunternehmen Brasiliens etablieren. Unter Rückgriff auf quantitative und qualitative Methoden wird empirisch untersucht, inwiefern Veränderungen im Karriereverlauf der Topmanager zu einem Wandel ihrer Wert- und Handlungsorientierungen beitragen. Es wird aufgezeigt, welche Selektionsmechanismen die Herausbildung der brasilianischen Wirtschaftselite begünstigen und auf welche Deutungsmuster diese bei der Bewältigung von Führungssituationen zurückgreift. Die Ergebnisse zeigen, dass die Sozialisation der Manager in der Organisation und das spezifische institutionelle Arrangement Brasiliens maßgeblich die managerielle Handlung der Wirtschaftselite prägen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Globalisierung und der „neue Geist“ des Kapitalismus

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Die Reproduktionsmechanismen des „Geistes“ des Kapitalismus

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Internationale Karriere, Management und Führung in brasilianischen Unternehmen

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Forschungsleitende Fragen und Arbeitshypothesen

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Wirtschaftsgeschehen Brasiliens: Strategiewechsel und politische Kontinuität

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Forschungsdesign

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Die Globale-Elite-These auf dem Prüfstand

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Neoliberale Handlungsorientierung der Unternehmensführung?

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Resümee, Hypothesenprüfung und Diskussion der Ergebnisse

Elizangela Valarini

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Brüche oder Kontinuität im „Geist“ des Kapitalismus?

Elizangela Valarini

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise