Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Was zeichnet Manager heute und in der Zukunft aus? Welche Tools sollte ein Manager wählen, um erfolgreich zu wirken? Fest steht eines: Für die Muße der Spezialisten bleibt kein Raum. Erfolgreiche Manager sind Generalisten mit einer breiten Prägung aus Wirtschaft, Technik, Jura, Psychologie und Kommunikation. Sie wissen: Schnittstellen werden zu Nahtstellen. Mit dem Panoramablick erfassen sie den Wandel der Zeit und rüsten Unternehmen für den globalen Verdrängungswettbewerb.

Management-Intelligenz ist erfrischend anders, rüttelt auf und regt an zum Umdenken. Der Autor konstatiert: Auf Spezialisten zu verzichten, das kann sich kein Unternehmen erlauben – aber die Perspektive muss sich wandeln. Er fordert eine Bildungspolitik, die starre Pläne ad acta legt und Karrieren fördert, statt hemmt. Die Zeit ist zu kostbar, um in einseitige Kompetenz, um in spitze Programme und falsche Ausrichtung zu investieren.

Generalisten auf dem Weg zum Top-Manager erhalten in diesem Werk Rückenwind und einen Feinschliff ihrer Fähigkeiten. Zukünftige Manager erfahren, wie sie ihre Karriere vorantreiben. Spezialisten mit Managementverantwortung erkennen, wie sie ihren Schwierigkeiten im Arbeitsalltag begegnen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Generell besser oder: Warum Spezialisierung in eine Sackgasse führt

Mit der NSA-Spähaffäre bricht das Vertrauen in das digitale Zeitalter zusammen. Die Privatheit zerbröselt vor unseren Augen zu Staub. Seit Wikileaks und Whistleblower uns Geschichten erzählen, die von bösen Absichten hinter dem Lächeln der Politiker handeln, ist der Glaube an Freiheit in den Grundfesten erschüttert. Seither mutet das Versprechen auf Persönlichkeitsrechte wie eine nicht zu erfüllende Prophezeiung an. Nichts ist mehr sicher, alles scheint transparent.
Julius Seebach

2. M-IQ Management-Intelligenz oder: Wie Spezialisten den Tunnelblick erweitern und Manager mit dem Panoramablick punkten

Wenn Zeiten sich ändern, dann geschieht das nicht mit einem Paukenschlag. Wer sich die Geschichten erfolgreicher Unternehmen ansieht, der erkennt, wie lange es dauert bis Strategien greifen und Werte neu gedacht werden. Um auf Dauer zu den Besten der Branche zu zählen, müssen Unternehmen den Zeitgeist spüren, Trends kreieren. Sie dürfen nicht aufhören, Zukunft zu atmen. An ihrer Spitze stehen Männer und Frauen, die ihre Gedanken beweglich halten und sich nicht scheuen, von anderen zu lernen. Sie inspirieren Mitarbeiter, weil sie wissen, welch wunderbare Synergie mit einem ressortübergreifenden Denken einhergeht. Kurzum: erfolgreich ist, wer Veränderung als Chance begreift.
Julius Seebach

3. I-IQ Interessenintelligenz oder: Wie Entscheidungskompetenz Topmanager auszeichnet

Eine erfolgsbringende Unternehmenskultur wächst nicht durch ein mediales Herunterbeten der Leitsätze vor TV-Kameras. Sie lässt sich nicht in Anleitungen zum Handeln pressen. Unternehmenskultur breitet sich erst aus, wenn Manager die richtigen Entscheidungen treffen.
Julius Seebach

4. Know-how oder: Wie Manager mit einfachen Mitteln große Wirkung erzielen

Ich habe auf den vorigen Seiten die Spuren zu diesem Kapitel gelegt. Immer wieder kleine Kleckse in den Text gesprenkelt als Versprechen, sich mit jedem Umblättern den wirksamen Werkzeugen im Management zu nähern. Nun sind Sie angekommen. Im Folgenden subsumiere ich meine Kenntnisse aus Studien und Praxis. Die Essenz basiert zudem auf Forschungen von Professoren, auf Programmen von Instituten. Ich habe sie gemixt und geschüttelt und garniert mit meinen Erfahrungen. Diesen Cocktail serviere ich Ihnen, hoffend Sie laden zum Testen all jene Menschen ein, mit denen Sie gemeinsam den Unternehmenserfolg gestalten.
Julius Seebach

5. Speziell besser oder: Wo erfolgreiche Unternehmen und Topmanager Spezialisten benötigen

Ein Autor empfindet Stolz, wenn eine Persönlichkeit aus Wirtschaft oder Politik zur Feder greift und das Vorwort formuliert. Ich auch. Als Dr. Jürgen Rothenbücher zusagte, seine Gedanken zu meiner These aufzuschreiben, war ich gespannt auf das Ergebnis. Ich kenne ihn als Mann, der mit seinem Wissen und seinem Charisma tiefe Spuren im Management hinterlässt. Sein Dokument erreichte mich an einem Sonntagabend. Ich öffnete es, las es und blieb sofort beim ersten Satz hängen: „Spezialisierung und Innovationskraft sind anerkannte Erfolgsfaktoren.“ Ich bestätige die Aussage mit einem unbedingten JA – ohne meine Überzeugung zu lockern, dass Spezialisten im Management scheitern, wenn sie sich weiterhin ihrer Tüftelmentalität hingeben. Aber als Experten ihres Faches jenseits von Kommunikation, Moderation und übergeordneter Projektsteuerung genießen sie Respekt. Zu Recht. So will ich als Generalist aus Leidenschaft meine These um eine Facette bereichern, und zwar um den Unternehmenserfolg. Der nämlich braucht beide Karrieretypen, die Forscher und die Macher.
Julius Seebach

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise