Skip to main content
main-content

19.02.2015 | Marketing + Vertrieb | Im Fokus | Onlineartikel

Auf diese Marketingstrategien setzt der Einzelhandel

Autor:
Andrea Amerland

Der Einzelhandel investiert in diesem Jahr vor allem in digitales und mobiles Marketing. Aber die Neukundenakquise sowie die Traffic- und Umsatzsteigerung treiben Marketer auf der ganzen Welt um.

Wie eine Telefonumfrage von WBR Research in Auftrag von Retail-Me-Not unter 155 Einzelhandelsunternehmen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden ergeben hat, wollen 87 Prozent der Marketingentscheider ihre Ausgaben für Mobile Marketing erhöhen. Denn die befragten Einzelhändler haben offenbar wenig Vertrauen in ihre Apps und mobilen Webangebote. Neun Prozent der Befragten geben an, es fehle sogar jede Mobile-Strategie.

E-Mail-, Social-Media- und Suchmaschinenmarketing sind Trumpf

Weitere Artikel zum Thema

Auch bei der Werbung und der Neukundengewinnung geht der Trend laut Studie ganz klar in Richtung Web. So schwören die meisten Marketingverantwortlichen bei den Kommunikationskanälen auf die E-Mail (88 Prozent). Auf Platz zwei und drei folgen Social Media und anorganische, also bezahlte, Suchergebnisse. Acht von zehn Marketern erwarten von ihren digitalen Aktivitäten einen sehr viel höheren Return of investment (ROI) als durch traditionelle Marketing-Kanäle. Nur jedes vierte befragte Unternehmen (25 Prozent) investiert noch in Radio- und nur jedes dritte (30 Prozent) in Außenwerbung. Die Studienergebnisse wurden mit dem Titel "Umbruch digitaler und mobiler Marketingstrategien im Einzelhandel" (PDF) veröffentlicht. .

Big Data rundet digitale Markenstrategien für den Handel ab

Bei einer Ausrichtung auf digitales Marketing liegt die Frage nach "Big Data im Handel" nahe. Im Marketing Review St. Gallen, Ausgabe 01/2014 analysieren Thomas Rudolph und Marc Linzmajer Ziele, Einsatzgebiete und Möglichkeiten von Big-Data-Analysen im Handel, denen ein großes Erfolgssteigerungspotenzial zugesprochen wird.

Ziel von Big-Data-Analysen
Einsatzgebiete
Potenziale
Verbesserung des Kundenerlebnisses
  • Cross Selling

  • Kundenverhaltensanalysen

  • Kundensegmentierung

  • Sentiment-Analyse (Textstimmungsanalyse)

  • Mobile Shopping

  • Sortimentsoptimierung

  • Preisoptimierung

  • Optimierung der Warenpräsentation und -platzierung

Kostenreduzierung in Marketing und Vertrieb

  • Umsatzerhöhung bei Verkaufsvorgängen (am POS/online)

  • Markt- und Wettbewerberanalyse

  • Management von Kundenabwanderungen

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

    Bildnachweise