Skip to main content
main-content

2019 | Buch

Marketing mit Sprachassistenten

So setzen Sie Alexa, Google Assistant & Co strategisch erfolgreich ein

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

„Alexa – wie erreiche ich meine Zielgruppe?“ Alexa und andere Sprachassistenten werden immer populärer und verändern unsere Mediennutzung immens. Unternehmen haben die riesige Chance, die digitalen Assistenten für ihren nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg zu nutzen, denn sie sind mehr als nur ein kurzlebiger Trend. Wie müssen Unternehmen jetzt reagieren, um nicht nur mitzuschwimmen, sondern auch in Zukunft auf diesem Kanal dauerhaft erfolgreich zu sein? Wann und in welcher Form muss das Marketing aktiv werden? Welche anderen Abteilungen und Aufgabenbereiche im Unternehmen sind außerdem betroffen und können zum Erfolg beitragen? Wie kann die Markenführung auf Sprachassistenten ausgeweitet werden? Und wie lassen sich Alexa und Co als Content-Marketing-Tools nutzen?
Dieses Buch gibt praktische Anregungen und Entscheidungshilfen, um Ihr Unternehmen auf das Zeitalter mit den neuen Alltagsbegleitern vorzubereiten. Zudem liefert der Autor fundiertes Hintergrundwissen, um Sprachassistenten ins Marketing einzuordnen sowie eigene Strategien und individuelle Konzepte zu entwickeln. Ein wertvolles Buch für Entscheider und Mitarbeiter im Marketing von Unternehmen sowie Werbe- und Internetagenturen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Sprachassistenten – ein paar Hintergründe
Zusammenfassung
Das Kap. 1 erklärt nach einer kurzen Historie der Mensch-Computer-Schnittstellen, was Sprachassistenten eigentlich sind, wie sie grundsätzlich funktionieren. Es erklärt außerdem, was hinter Voice-Apps steckt, über die sich Unternehmen in Sprachassistenten integrieren können.
Thomas Hörner
Kapitel 2. Einordnung in die Unternehmensaktivitäten
Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfahren Sie, ob sich Sprachassistenten für einen Einsatz in Ihrem Marketing und Ihrem Unternehmen eignen und welche Abteilungen sich mit Sprachassistenten beschäftigen sollten.
Thomas Hörner
Kapitel 3. Sprachassistenten im Marketing
Zusammenfassung
Eine Einordnung von Sprachassistenten in die Marketingtheorie nimmt dieses Kapitel vor. Als Grundlage werden die besonderen Spezifika des Medienkanals Sprachassistent betrachtet und die Festlegung von Zielen für das Sprachassistentenmarketing diskutiert. Es wird dann eine Einordnung des Sprachassistenten-Marketings in den Kaufprozess nach Kotler sowie in den Marketingmix vorgenommen. Ergänzt werden diese Darstellungen mit Überlegungen zu Gestaltung von Sprache und Kommunikation auf Sprachassistenten.
Thomas Hörner
Kapitel 4. Voice Content Marketing
Zusammenfassung
Dieses Kapitel widmet sich einer zentralen Marketingstrategie auf Sprachassistenten: dem Voice Content Marketing. Nach einigen Überlegungen zu Content Marketing aus Sicht der Werbewirkungsforschung werden Anforderungen an gutes Voice Content aufgezeigt. Es folgen vielfältige Empfehlungen und Anregungen für die Marketingpraxis für Voice Content auf Sprachassistenten.
Thomas Hörner
Kapitel 5. Kundenservices leisten
Zusammenfassung
Dieses Kapitel widmet sich der Frage, was Sprachassistenten im Kundenservice leisten können. Es werden unterschiedliche Anwendungsfälle aufgezeigt, in denen Sprachassistenten für Kunden wie Unternehmen Vorteile bieten können. Viele Praxistipps für die Umsetzung solcher Kundenservices ergänzen diese Darstellung.
Thomas Hörner
Kapitel 6. Produktbegleitende Voice-Apps
Zusammenfassung
Waren bis zu diesem Kapitel eher eigenständige Voice-Apps betrachtet worden, geht Kap. 6 auf produktbegleitende Voice-Apps ein. Das können einfache Produktzugaben oder Leistungsbündel ebenso sein wie Voice-Apps mit produktaufwertender oder begleitender Funktionen.
Thomas Hörner
Kapitel 7. Mit Sprachassistenten verkaufen?!
Zusammenfassung
Das Kap. 7 widmet sich der Frage nach Vertrieb und Umsatzgenerierung mit Sprachassistenten. Welche Angebote auf Sprachassistenten unterstützen direkt den Kaufvorgang der Kunden? Welche Anwendungsfälle eignen sich besonders, um Kaufabschlüsse über diese herbeizuführen? Dabei werden direkte wie auch Cross-Channel-Ansätze (z. B. „say and collect“) berücksichtigt.
Thomas Hörner
Kapitel 8. Marken auf Sprachassistenten
Zusammenfassung
Das Kap. 8 ist dem Thema Marke gewidmet. Es ordnet Sprachassistenten in die Markenführung ein und zeigt auf, welche neuen Aktivitäten für diesen Medienkanal notwendig werden. Es wird gezeigt, um welche neuen Aspekte die Markenpersönlichkeit erweitert werden muss; zudem werden praktische Hilfestellungen für den Marketingalltag gegeben.
Thomas Hörner
Kapitel 9. Sprachassistenten in eigene Produkte integrieren
Zusammenfassung
Das Kap. 9 geht über die Nutzung von Sprachassistenten rein für das Marketing hinaus. Es widmet sich der Integration von Sprachassistenten und eigenen Produkten: von einer Steuerbarkeit bei Smarthome-Geräten bis zur wirklichen, vollständigen Integration von Sprachassistenten in das eigene Produkt.
Thomas Hörner
Kapitel 10. Was sonst noch zu bedenken ist
Zusammenfassung
Das Kap. 10 widmet sich den Fragen der Präsenz auf Sprachassistenten über Dritte (z. B. Portalanbieter) und gibt einen kurzen Einblick in Voice-Suchmaschinenoptimierung.
Thomas Hörner
Metadaten
Titel
Marketing mit Sprachassistenten
verfasst von
Thomas Hörner
Copyright-Jahr
2019
Electronic ISBN
978-3-658-25650-0
Print ISBN
978-3-658-25649-4
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-25650-0