Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dirk Lippold erläutert in der 2., überarbeiteten Auflage des essentials die grundlegenden Parameter, die bei einer marktorientierten Unternehmensplanung eine Rolle spielen. Der Autor beleuchtet die verschiedenen unternehmensinternen und nun aktualisierten -externen Einflussfaktoren und stellt sie im Rahmen von marktorientierten Analyse-Methoden in einen Wirkungszusammenhang. Darüber hinaus werden im Kontext des Planungsprozesses die Beziehungen zwischen Analyse, Zielen, Strategien und Maßnahmen herausgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Sachlich-systematische Grundlegung

Zusammenfassung
Die Unternehmensplanung ist Teil des Planungssystems eines Unternehmens. Im Gegensatz zu Teilbereichsplanungen oder Projektplanungen ist die Unternehmensplanung auf das Verhalten des Unternehmens als Ganzes ausgerichtet. Die Fokussierung der Planungsintension auf den Markt ist deshalb beabsichtigt, weil der Markt die eigentliche „Front“ des Unternehmens darstellt, auf die letztlich alle Unternehmensaktivitäten gerichtet sein müssen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.
Dirk Lippold

Kapitel 2. Analyse – Wo stehen wir?

Zusammenfassung
Um eine marktorientierte Unternehmensplanung entwickeln und umsetzen zu können, muss das Management zunächst den dynamischen Kontext verstehen, in welchem das Unternehmen agiert, und die wichtigsten Einflussfaktoren dieser Umgebung identifizieren.
Dirk Lippold

Kapitel 3. Ziele – Wo wollen wir hin?

Zusammenfassung
Nachdem die externen und internen Einflussfaktoren des Marketingmanagements analysiert und ggf. Verbesserungspotenziale identifiziert worden sind, ist der konzeptionelle Kristallisationspunkt (siehe Abb. 1.​1) erreicht. Im nächsten Schritt müssen die Ziele erarbeitet bzw. definiert werden: Sie steuern die Aufmerksamkeit der Beteiligten im Unternehmen in eine einheitliche Richtung und helfen ihnen dabei, ihre Aktivitäten zu fokussieren und untereinander abzustimmen.
Dirk Lippold

Kapitel 4. Strategie – Wie kommen wir dahin?

Zusammenfassung
Im letzten Schritt der Unternehmensplanung werden die Strategien festgelegt und durch entsprechende Maßnahmen umgesetzt. Dieser interne Prozess der Strategieentwicklung lässt sich sehr gut am Beispiel des unternehmerischen Umgangs mit den Möglichkeiten der Digitalisierung aufzeigen. So besteht bspw. Einigkeit darüber, dass das übergeordnete Ziel der digitalen Transformation die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der allermeisten Unternehmen ist.
Dirk Lippold

Backmatter

Weitere Informationen