Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses essential stellt praxisnah dar, wie den vielfältigen, zum Teil gegensätzlichen Herausforderungen des gymnasialen Lehramtsstudiums im Fach Mathematik begegnet werden kann. Es zeigt Wege auf, wie die Lehramtsausbildung den unterschiedlichen Fachkulturen in Schule und Hochschule bewusst Rechnung tragen und Brückenschläge in beide Richtungen vornehmen kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Das gymnasiale Lehramtsstudium – Grundprobleme

Zusammenfassung
Seit internationale Vergleichsstudien die Frage nach der Qualität des Mathematikunterrichts ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gehoben haben, ist auch das Lehramtsstudium im Fach Mathematik verstärkt in die Diskussion geraten. Für das gymnasiale Lehramtsstudium, auf das wir unsere Ausführungen zentrieren, sehen wir idealtypisch drei Problemkreise. Da sind zunächst die zeitlos invarianten, durch die Natur des Faches Mathematik bedingten Schwierigkeiten des Lehramtsstudiums, die wir im Folgenden als Grundprobleme bezeichnen.
Thomas Bauer, Lisa Hefendehl-Hebeker

Kapitel 2. Das gymnasiale Lehramtsstudium – Zielsetzungen auf Basis eines gestuften Literacy-Modells

Zusammenfassung
Wir greifen für unsere weiteren Betrachtungen ein aus der Sprachwissenschaft stammendes Literacy-Modell auf. Es stammt von Mary Macken-Horarik (1998) und wurde insbesondere von Tara Brabazon (2011) auf Fragen der Hochschullehre angewandt. Wir entwickeln im Folgenden eine auf die Mathematik bezogene Interpretation, die sich für uns als hilfreicher Orientierungsrahmen bei Überlegungen erwiesen hat, wie „Stoff“ und „Methode“ gleichzeitig vermittelt werden können.
Thomas Bauer, Lisa Hefendehl-Hebeker

Kapitel 3. Ansätze zur Umsetzung

Zusammenfassung
In diesem Abschnitt schildern wir Ansätze, den genannten Problemen zu begegnen und Lehramtsstudierende auf die höheren Literacy-Stufen zu führen.
Thomas Bauer, Lisa Hefendehl-Hebeker

Kapitel 4. Bilanz und Anschlussfragen

Zusammenfassung
In Kap. 1 haben wir grundlegende Probleme des gymnasialen Lehramtsstudiums aufgezeigt und diesen in Kap. 2 wünschenswerte Zielvorstellungen gegenübergestellt. Kap. 3 thematisiert Ansätze, mit diesen Befunden konstruktiv umzugehen. Wir hoffen, mit diesen Ausführungen eine möglichst lebendige Diskussion anzuregen.
Thomas Bauer, Lisa Hefendehl-Hebeker

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise