Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.11.2016 | Wissenschaftlicher Beitrag | Ausgabe 4/2017

Raumforschung und Raumordnung |  Spatial Research and Planning 4/2017

McKinseyisierung oder Regierungsprojekt? Unternehmensberatungen in der strategischen Stadtentwicklung. Das Beispiel „Metropole Hamburg – Wachsende Stadt“

Zeitschrift:
Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning > Ausgabe 4/2017
Autor:
Dr. Anne Vogelpohl

Zusammenfassung

Zu Beginn dieses Jahrtausends erregte das Hamburger Leitbild „Metropole Hamburg – Wachsende Stadt“ viel Aufsehen in der Stadtforschung und Stadtplanung. Einerseits war es eines der ersten Dokumente für eine auf Wachstum setzende, strategisch angelegte Stadtentwicklung, andererseits zeichneten sich ganz neue Akteurkonstellationen in der Stadtentwicklung ab, da neben Stadtregierung und Planungsbehörde auch externe Experten wie Unternehmensberater eine stärkere Rolle zugeschrieben bekamen. Dies wurde unter dem Stichwort „McKinseyisierung“ generalisiert. Dieser Beitrag widmet sich entlang des Hamburger Beispiels den Fragen, welche Bedeutung die Unternehmensberatung McKinsey für das Leitbild „Wachsende Stadt“ hatte und was McKinseyisierung der Stadtentwicklung an diesem Beispiel bedeutet. Diese Fragen sind nach wie vor von hoher Aktualität, da Unternehmensberatungen seither regelmäßig in die Ausrichtung von Stadt- und Regionalentwicklung eingebunden werden. Um diese verschiedenen thematischen Ebenen aufzunehmen, beginnt der Beitrag mit einer Einführung in die Zusammenhänge von strategischer Stadtentwicklung, Leitbildern und Beratung. Daraufhin werden ausführlich die Zusammenhänge des Hamburger Leitbilds mit der McKinsey-Studie „Hamburg Vision 2020“ aus dem Jahr 2001 diskutiert. Die Analyse zeigt, dass die These einer McKinseyisierung neu bewertet werden muss: weg von der direkten Einflussnahme durch McKinsey hin zur Produktion eines Kontextes, in dem neue unternehmerische Stadtpolitiken durchsetzbar werden. Abschließend wird diese Kontextproduktion als McKinseyisierung qualifiziert. Damit leistet der Beitrag eine bislang ausstehende Aufarbeitung der Ursprünge des Leitbildes „Wachsende Stadt“ und synthetisiert grundsätzlich die komplexen Entstehungszusammenhänge strategischer Stadtentwicklungen im Einfluss externer Beratung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Raumforschung und Raumordnung |  Spatial Research and Planning 4/2017 Zur Ausgabe