Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2016 | Original Paper | Ausgabe 2/2016

Energy Systems 2/2016

Mean-field-type optimization for demand-supply management under operational constraints in smart grid

Zeitschrift:
Energy Systems > Ausgabe 2/2016
Autor:
Hamidou Tembine

Abstract

The electricity business depends significantly on continuous, cost-effective sources of electricity, the efficient reaction to the demand and storage cost. But the increasing demands and alternative renewable energy sources on the power grid are causing instability and price volatility. Smart grid technology and programs are emerging to address these problems. In this paper we study demand-supply management under operational constraints and outage scheduling. We consider a model of an electricity market in which finite number of suppliers offer electricity. Each supplier has several power plants with different maximum capacity of production and different cost depending on the operational constraints. The response of the market to these offers is the quantities bought from the suppliers. The objective of the market is to satisfy the electricity demand at minimal cost. We develop a theoretical framework for cooperative production strategies between electricity producers. We formulate the problem as an optimal control problem under constraints. Using maximum principle techniques, we provide closed-form expressions of the joint production efforts between the electricity producers. Applying inf-convolution technique to the Hamiltonian we transform the multiple variable optimization problem into a single-variable optimization problem, reducing significantly the curse of dimensionality. In order to capture the random nature of most of the renewable energy sources, we introduce stochastic demand and stochastic production variabilities. We derive closed-form expressions using mean-field-type optimization techniques. The framework is shown to be flexible enough to include both risk-neutral and risk-sensitive behavior of a decision-maker when facing uncertainties.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Energy Systems 2/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise