Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.03.2015 | Ausgabe 3/2016 Open Access

Social Indicators Research 3/2016

Media Exposure and Health in Europe: Mediators and Moderators of Media Systems

Zeitschrift:
Social Indicators Research > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Niels Blom, Reneé van der Zanden, Moniek Buijzen, Peer Scheepers

Abstract

This study examined media exposure as an explanatory factor for individual and cross-national differences in self-assessed general health. In studying media exposure, traditional media (television, radio, and newspapers) and contemporary media (internet) were separately considered. Aside from hypotheses about the relation between media exposure and general health, we also tested hypotheses regarding the mediating role of social isolation and mean world syndrome as well as the moderating role of different media systems across countries. Therefore, we used European Social Survey 2010, covering 25 European countries (n = 36,692). The results of our multilevel regression analyses indicated that exposure to television was negatively related to general health, whereas exposure to radio and newspapers were positively related to health. For contemporary media, findings indicated consistent positive relations between internet exposure and health across. Furthermore, limited support was found for the mediating role of social isolation and the mean world syndrome in the link between media exposure and health. Across media systems, findings for the relations between exposure to the various types of media and health proved to be robust.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Social Indicators Research 3/2016Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise