Skip to main content
main-content

14.01.2014 | Medien | Im Fokus | Onlineartikel

Was ein Medium zum Leitmedium macht

Autor:
Andrea Amerland

"Spiegel" und "Bild" bleiben die meist zitierten deutschen Medien. Doch welche Faktoren machen ein Medium zum wichtigen Medium, das von Pressestellen bevorzugt behandelt wird?

"Spiegel", "Bild" und die "New York Times" sind im aktuellen PMG-Zitate-Ranking die meinungsgebenden Medien. So konnte "Spiegel" mit 3.866 Zitaten seinen Spitzenplatz vor der "Bild-Zeitung" mit 3.838 Zitaten behaupten. "Spiegel" führt das Ranking auch im Politikressort an, gefolgt von der Welt-Gruppe und "Bild". "Wall Street Journal" ist das meist zitierte Medium im Finanz- und Wirtschaftsbereich. Die "Rheinische Post" bleibt zudem die meistzitierte Regionalzeitung.

Wie Pressestellen die Reputation von Medien bewerten

Janine Lucienne Damm sieht in Ihrem Beitrag "Medien-Reputation und Quellenzugang. Eine Untersuchung über Bevorzugungen und Benachteiligungen in der Berichterstattung“ in der "Reduktion der Komplexität die wichtigste Eigenschaft der Reputation“, die helfe, im unübersichtlichen Mediensystem Priorisierungen vorzunehmen. Für Pressestellen und Mediaplaner sind folgende Faktoren bei der Bewertung von Medien besonders relevant:  

  • Auflage, Reichweite und zumeist Überregionalität

  • Zielgruppengenauigkeit

  • Meinungsführerschaft, die von anderen Medien durch Themenauswahl und Zitate aufgegriffen wird und das Medium somit zum Leitmedium machen

  • Glaubwürdigkeit des Mediums erhöht Glaubwürdigkeit der Quelle und sorgt für positive Aufmerksamkeit. Außerdem bilde die Glaubhaftigkeit den Kern der Reputation eines Mediums.

  • Mediengattung

Die Reputation eines Mediums entscheide häufig darüber, ob Journalistenanfragen nach Eingang beantwortet und Interviews gewährt werden. Auch Umfang, Aufmachung, Platzierung und Erscheinungszeit erhöhen demnach die Auskunftsbereitschaft.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

Medien-Reputation und Quellenzugang

Eine Untersuchung über Bevorzugungen und Benachteiligungen in der Berichterstattung
Quelle:
Facetten des Journalismus

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Leitmedium TV

Quelle:
Das neue Fernsehen
    Bildnachweise