Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch setzt sich mit der viel diskutierten HBO-Serie Westworld auseinander. Aus multidisziplinären Perspektiven fragen die Autor*innen danach, wie die Science-Fiction/Western-Serie als Erzählung funktioniert und dabei Aspekte des Posthumanismus, Fragen künstlicher Intelligenz und das Verhältnis von Mensch und Maschine problematisiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Einführung: Westworld, Maschinen/menschen und das amerikanische ‚Qualitätsfernsehen‘

Katja Kanzler, Brigitte Georgi-Findlay

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Natürlich, zum Bilde geschaffen: Westworld und die Frage nach der Menschwerdung in Erinnerungsschleifen

Christian Schwarke

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Dolores und Maeve – eine erste Annäherung an die Bildung von Maschinen zu besseren Übermenschen

Olaf Sanders

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Westworld: Die Musikalische DNA des Posthumanismus

Frank Mehring

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

‚This game is not meant for you‘: Westworld an der Schnittstelle von Narrativ und Spiel

Katja Kanzler

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Im Dickicht konkurrierender Skripte: Wozu braucht Westworld den Weste(r)n?

Brigitte Georgi-Findlay

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Unterhaltung als Hedonismus und Eudaimonie – und Westworld als ihre Dekonstruktion

Cornelia Mothes, Lorenz Harst, Isabelle Freiling, Lutz M. Hagen
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise