Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Mergers and Acquisitions (M&A)

(Strategische Transaktionen)

verfasst von: Dr. Christian Schawel, Dr. Fabian Billing

Erschienen in: Top 100 Management Tools

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Mergers and Acquisitions – kurz M&A – umfasst alle Aktivitäten und Prozesse, die das Ziel verfolgen, bisher rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Unternehmen/Unternehmensteile zu einer neuen wirtschaftlichen Einheit zu verbinden. Begriffe in diesem Zusammenhang sind Fusion, Verschmelzung, Vereinigung, Zusammenschluss oder Unternehmenskauf.
Merger und Akquisitionen können auf einer Produktionsebene (horizontal), auf hintereinander gelagerten Produktionsebenen (vertikal) sowie ohne produkt‐ oder marktspezifische Beziehung (diagonal) erfolgen.
  • Diversifikation der Geschäftstätigkeit (Risikoreduktion, Profitabilitätssteigerung, strategische Neuausrichtung)
  • Konzentration/Zusammenführung von Kerngeschäften
  • Übergreifende Synergienutzung (Senkung Overhead‐Kosten)
  • Schnellerer Ausbau von Ressourcen/Know‐how
  • Sorgsame Planung und Kommunikation der Integration (u. a. hinsichtlich rechtlicher, personeller, finanzieller, produktionstechnischer und steuerlicher Sachverhalte)
  • Instanz für bereichsübergreifende Koordination des Prozesses (z. B. Projektorganisation)
Der M&A‐Prozess kann in die zwei Phasen Pre‐M&A sowie Post‐M&A unterteilt werden. Den Übergang bildet das Signing/Closing (siehe Abb. 1).
1
Carney: Mergers and Acquisitions, 2000.
 
2
Schawel: Kulturelles Schnittstellenmanagement in der Pre‐Merger‐Phase, 2002.
 
Metadaten
Titel
Mergers and Acquisitions (M&A)
verfasst von
Dr. Christian Schawel
Dr. Fabian Billing
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-18917-4_54

Premium Partner