Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch hilft Ihnen, Ihren Messeauftritt zu kalkulieren, zu planen, ihn durchzuführen, abschließend zu evaluieren und aus den Ergebnissen die richtigen Schlüsse für Ihren zukünftigen Messeauftritt und für Ihre Marketing- und Unternehmensstrategie zu ziehen. Zur Unterstützung finden Sie umfangreiche Checklisten. Zahlreiche Fallbeispiele veranschaulichen die Vorgehensweise.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Von der Messe zur Kundenmesse

In diesem Kapitel erfahren Sie, was Messe überhaupt ist und was sie sein kann. Dazu werden wir Ihnen die besonderen Vorteile von Messen im Vergleich zu anderen Marketinginstrumenten deutlich machen und Ihnen die Notwendigkeit der Kundenorientierung nahebringen. Dann wird es darum gehen, die aktuelle Messesituation aus der Perspektive der Veranstalter, Aussteller und Messebauer zu beleuchten und abschließend aufzuzeigen, wohin sich das Medium Messe entwickeln sollte und wahrscheinlich entwickeln wird.

Dieter S. ter Weiler, Kai Ludwigs, Bernd Lindenberg, Björn Jopen

2. Messen und Marketing

In diesem Kapitel erfahren Sie, welche Bedeutung die strategischen Entscheidungen eines Unternehmens für die Messepolitik haben. Sie analysieren, ob und wie Messe in Ihr Unternehmens- und Marketingkonzept passt. Dazu werden zunächst Ihre Unternehmensziele, Ihre Unternehmens- und Marketingstrategie und abschließend Ihre Unternehmensphilosophie und Unternehmenskultur betrachtet. Die theoretischen Inhalte werden wir Ihnen durch aktuelle Fallbeispiele und die Metaphorik des Baus eines trojanischen Pferdes nähergebracht. Beim operativen Marketing geht es dann um die taktischen Entscheidungen, die einen relativ kurzen Zeitraum betreffen. Sie beginnen mit dem Bau Ihres trojanischen Pferdes und lernen dazu die „klassischen“ Marketinginstrumente kennen. Danach erfahren sie, wie Sie Ihre Marketingorganisation gestalten sollten und welche Informations- und Telekommunikationstechnologie Sie für Ihre Messearbeit nutzen können. Abschließend lernen Sie die Möglichkeiten kennen, die sich durch das Internet und neue digitale Techniken ergeben und wie Sie Messen mit Eventmarketing und Kongressen verknüpfen können.

Dieter S. ter Weiler, Kai Ludwigs, Bernd Lindenberg, Björn Jopen

3. Messen messbar machen

In diesem Kapitel geht es darum, herauszufinden, ob sich Ihre geplante Messe für Sie lohnen könnte. Dafür müssen Sie zunächst konkret messbare Ziele entwickeln und sich in die methodischen Grundlagen des Messecontrollings einarbeiten. Im Anschluss daran lernen Sie zwei Tools kennen, mit denen Sie Ihre Messe kalkulieren und evaluieren können. Sie können also, nachdem Sie Ihr trojanisches Pferd entwickelt haben, nun überprüfen, ob Ihr Plan funktionieren könnte, und später evaluieren, ob er funktioniert hat.

Dieter S. ter Weiler, Kai Ludwigs, Bernd Lindenberg, Björn Jopen

4. Umsetzung des Messeaktionsprogramms

In diesem Kapitel geht es darum, Ihre Marketingkonzeption operativ auszugestalten. Im Anschluss daran werden ein paar Grundlagen für die Konzeption Ihres Messestandes und Marktauftritts besprochen. Danach geht es um die konkreten kommunikationspolitischen Maßnahmen zur Vorbereitung Ihrer Messe. Vor der Messe sollten Sie sich dann auch mit der Schulung Ihres Standpersonals beschäftigen. Zudem werden Sie bei der Messung und Evaluierung Ihres Messeauftritts begleitet. Abschließend kommen Sie „vom Erlebnis zum Ergebnis“ und es wird analysiert, ob sich Ihr Messeaktionsprogramm für Sie gelohnt hat, welche Schlüsse Sie daraus für Ihr Unternehmen ziehen können und was Sie beim nächsten Mal verbessern können. So werden wir Sie chronologisch dabei begleiten, Ihr „trojanisches Pferd zu bauen, aufzustellen und den Trojanern zu schenken“.

Dieter S. ter Weiler, Kai Ludwigs, Bernd Lindenberg, Björn Jopen

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für Web-Exzellenz im Online-Handel

Erfolgsbeispiele für erfolgreiche Online-Unternehmen gibt es viele. Best Practices für Web-Exzellenz ergeben sich aus der bestmöglichen Umsetzung der Erfolgsfaktoren, die sie auf der anderen Seite aber auch maßgeblich mit bestimmt haben. Lesen Sie hier, was Sie von den Unternehmen lernen können, die zu Recht als "exzellent" bezeichnet werden können.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise