Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Zur Unterstützung der zukünftigen Umsetzung von schlanken Fertigungssystemen wurde in der vorliegenden Arbeit eine ergänzende Methode für die Fertigungsplanung entwickelt. Diese dient zur modellbasierten Bewertung und systematischen Verbesserung von Fertigungssystemen nach den Prinzipien der schlanken Produktion. Die Methode setzt sich aus den drei Methodenbausteinen Fertigungssystemmodell, Bewertungsmethode und Verbesserungsleitfaden zusammen. Bei der Ausgestaltung der einzelnen Methodenbausteine kommt der Betrachtung der Abhängigkeitsverhältnisse zwischen den ausgewählten Bewertungskriterien eine besondere Bedeutung zu.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Das einleitende Kapitel erläutert die Ausgangssituation und die identifizierte Problemstellung im Themenfeld. Daran schließen sich die Festlegung der Zielsetzung und die Konkretisierung der zu beantwortenden Forschungsfragen an. Abschließend erfolgt die Auswahl eines geeigneten Forschungsprozesses, aus dem sich der Aufbau der vorliegenden Arbeit ableitet.
Michael Feldmeth

Kapitel 2. Theoretische Grundlagen und aktueller Stand der Wissenschaft

Zusammenfassung
Das vorliegende Kapitel dient zur Darstellung der theoretischen Grundlagen, die für das angestrebte Forschungsziel von Relevanz sind. Der Schwerpunkt liegt daher auf den Themenfeldern industrielle Produktion, Planung von Fertigungssystemen sowie dem Toyota-Produktionssystem als Fundament der schlanken Produktion. Ein Literatur-Review zeigt den aktuellen Stand der Wissenschaft auf und präzisiert die vorhandenen Forschungslücken.
Michael Feldmeth

Kapitel 3. Methode zur modellbasierten Bewertung und systematischen Verbesserung von Fertigungssystemen

Zusammenfassung
Das vorliegende Kapitel fokussiert die Entwicklung und Beschreibung der Methode zur modellbasierten Bewertung und systematischen Verbesserung von Fertigungssystemen. Auf Basis von Vorüberlegungen zur Methodenentwicklung folgt die Erarbeitung eines Methodengerüsts mit der Benennung der enthaltenen Methodenbausteine. Aufbauend auf diesem Methodengerüst sowie einer Abgrenzung und Definition des Planungsobjekts schließt die anwendungsspezifische Ausgestaltung der einzelnen Methodenbausteine an. Gemäß der Zielsetzung der Abhandlung beantwortet Kapitel 3 die ersten beiden Forschungsfragen.
Michael Feldmeth

Kapitel 4. Methodenintegration und -anwendung

Zusammenfassung
Die entwickelte Methode mit den drei ausgestalteten Methodenbausteinen ist im vorliegenden Kapitel in einen Fertigungsplanungsprozess einzubetten, um die dritte Forschungsfrage zu beantworten. Auf Basis des übergeordneten Fertigungsplanungsprozesses erfolgen eine nach Phasen gegliederte Beschreibung der Methodenanwendung sowie eine Darstellung und Abgrenzung des Beitrags der entwickelten Methode.
Michael Feldmeth

Kapitel 5. Evaluierung der Methode anhand eines industriellen Anwendungsfalls

Zusammenfassung
Im Anschluss an die theoretische Ausarbeitung der Methode ist diese in einem industriellen Umfeld zu erproben. Zu Beginn des Kapitels wird der industrielle Anwendungsfall beschrieben und in den vorgesehenen Anwendungsbereich der Methode eingeordnet. Zum Nachweis der Anwendbarkeit und Wirksamkeit der Methode sind die Anwendungsergebnisse der einzelnen Methodenbausteine dargestellt. Das Kapitel schließt mit einer kritischen Betrachtung der Methodenanwendung anhand definierter Evaluierungskriterien ab.
Michael Feldmeth

Kapitel 6. Zusammenfassung und Ausblick

Zusammenfassung
Den Anstoß für die vorliegende Arbeit liefert die Situation, dass die erfolgserprobten Prinzipien der schlanken Produktion in der Fertigung weit weniger verbreitet sind als in der Montage. Für deren weitere Verbreitung sind geeignete methodische Beiträge notwendig, die jedoch seitens der Wissenschaft nicht hinreichend vorhanden sind. Um diese Forschungslücke zu schließen, liefert die vorliegende Arbeit eine ergänzende Methode für den Fertigungsplanungsprozess, die es ermöglicht Planungsobjekte modellbasiert zu bewerten und systematisch zu verbessern. Bei der entwickelten Methode handelt es sich um einen methodischen Beitrag für die Fertigungsplanung, da diese den Fertigungsplanungsprozess ergänzt und unterstützt.
Michael Feldmeth

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise