Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Lea Schwarz untersucht die lebenszyklusbezogene Nachhaltigkeit des Motorsports und insbesondere der Antriebstechnik mit Fokus auf dem Langstreckenrennsport. Die identifizierten, geeigneten Technologien werden hierfür (umwelt-)technischen Analysen unterzogen. Hierzu gehören verbrennungsmotorische Hybridkonzepte mit flüssigen und gasförmigen Kraftstoffen, der batterieelektrische Antrieb und das Brennstoffzellen-Konzept. Die technische Untersuchung beinhaltet die Konzeptauslegung mit anschließendem Vergleich der Rundenzeitperformance. Die ökologische Bewertung erfolgt mit einer ganzheitlichen, lebenszyklusorientierten Umweltbilanzierung, die sowohl die Treibhausgasemissionen als auch weitere ökologische und soziale Umweltauswirkungen berücksichtigt. Ein Übertrag der ökologischen Analysen auf weitere Rennserien stützt die Definition von Nachhaltigkeitskriterien zur Integration in ein Reglement.

​Die Autorin:

Lea Schwarz promovierte am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen (IVK) der Universität Stuttgart in enger Kooperation mit der Motorsport-Antriebsentwicklung eines deutschen Automobilherstellers. Heute ist sie dort im Bereich der Antriebsstrategie tätig.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Der Klimawandel stellt aktuell eine der größten Herausforderungen für die Menschheit dar. Der anthropogene Anteil an dieser Entwicklung ist geprägt durch die steigenden Emissionen von Treibhausgasen und erfordert ein Umdenken im Mobilitätssektor, der mit 14% einen maßgeblichen Anteil an den weltweiten Treibhausgasemissionen hält [1]. Die steigende Bedeutung eines nachhaltigen Individualverkehrs führte in den letzten Jahren weltweit zu umfangreichen und stetig strenger werdenden gesetzlichen Vorschriften, die den Ausstoß sowohl von Treibhausgasen in Form von Kohlenstoffdioxid als auch von diversen Schadstoffen limitieren.
Lea Schwarz

Kapitel 2. Technische Betrachtung

Zusammenfassung
Die Forschung und Entwicklung des automobilen Sektors legt derzeit einen Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltigkeit und fokussiert somit alternative Antriebskonzepte und Kraftstoffe. Dies führt zu einer Vielzahl von Technologien und Innovationen. Basierend auf den motorsportspezifischen Anforderungen und Rahmenbedingungen wird diese Vielfalt im Folgenden untersucht und mithilfe technischer Kriterien hinsichtlich Rundenzeitperformance bewertet.
Lea Schwarz

Kapitel 3. Ökologische Betrachtung

Zusammenfassung
Die steigende Bedeutung der Nachhaltigkeit, insbesondere mit Fokus auf der Reduzierung von Treibhausgasemissionen als Hauptverursacher des Klimawandels und somit einer der größten Bedrohungen der Menschheit, erfordert eine ganzheitliche ökologische Betrachtung von Produktlebenszyklen. Aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen steht das Thema Nachhaltigkeit auch im Mittelpunkt der Antriebsentwicklung, weist jedoch einen stark eingeschränkten Betrachtungsraum auf. Mit dem Ziel, die Grundlage für eine nachhaltige Zukunft des Motorsports zu schaffen, werden im Folgenden Antriebe und Kraftstoffe für den Langstreckenrennsport einer ganzheitlichen ökologischen Analyse, bestehend aus Ziel und Untersuchungsrahmen, Sachbilanz, Wirkungsabschätzung und Auswertung der Ergebnisse, unterzogen.
Lea Schwarz

Kapitel 4. Ganzheitliche Bewertung nachhaltiger Konzepte für den Motorsport

Zusammenfassung
Basierend auf dem Reglement der LMP1-H Klasse der FIA WEC werden in Kapitel 2.4 potentiell nachhaltige Antriebskonzepte bestehend aus Antrieb und Energieträger konzeptioniert. Diese schließen verbrennungsmotorische Konzepte mit flüssigem Diesel- oder Ottokraftstoff sowie gasförmigem Methan, das batterieelektrische Konzept und einen Range Extender mit einer Brennstoffzelle als Hauptantrieb ein. In Kapitel 3.3 erfolgt die ganzheitlich umweltbilanzielle Bewertung dieser Konzepte.
Lea Schwarz

Kapitel 5. Schlussfolgerung und Ausblick

Zusammenfassung
Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels und der steigenden Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Weltpolitik und der Gesellschaft ist eine Ausrichtung der Zukunft des Motorsports auf das Thema Nachhaltigkeit essentiell. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war daher die Identifikation von nachhaltigen Antriebskonzepten für die Prototypen Klasse des Langstreckenrennsports im Rahmen der FIA WEC. In einer methodischen Vorauswahl wurde die Vielfalt an Antrieben und nachhaltigen Energieträgern nach Stand der Technik und der Forschung auf deren grundsätzliche Eignung für einen nachhaltigen Motorsport geprüft.
Lea Schwarz

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise