Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Methodologie und methodisches Vorgehen

verfasst von: Alexandra Krüger

Erschienen in: Metakognition beim mathematischen Modellieren

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das zentrale Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung von Sichtweisen von Schülerinnen und Schülern auf metakognitive Strategien beim mathematischen Modellieren, wobei vorrangig die erkannten Auslöser und Auswirkungen des Einsatzes der Strategien betrachtet werden, da dieser Bereich bislang nur wenig erforscht ist. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, eine qualitative Studie durchzuführen, da das Ziel qualitativer Studien die Erschließung eines wenig erforschten Wirklichkeitsbereiches umfasst. Qualitative Forschung beschäftigt sich primär mit der „verstehend-interpretativen Rekonstruktion sozialer Phänomene in ihrem jeweiligen Kontext, wobei es vor allem auf die Sichtweisen und Sinngebungen der Beteiligten ankommt, also darauf, was ihnen wichtig ist, welche Lebenserfahrungen sie mitbringen und welche Ziele sie verfolgen etc.“
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Fußnoten
1
Aus bildrechtlichen Gründen wurde bei dieser Modellierungsaufgabe auf das Abdrucken des Bildes in dieser Schrift verzichtet.
 
2
Auszüge aus dem Kategoriensystem befinden sich in der Darstellung der Ergebnisse, da diese für eine übersichtliche Darstellung der Ergebnisse verwendet wurden. (vgl. 4.​1.​1, 4.​1.​2, 4.​1.​3)
 
Metadaten
Titel
Methodologie und methodisches Vorgehen
verfasst von
Alexandra Krüger
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33622-6_3

Premium Partner