Skip to main content
main-content

Mifid II

Aus der Redaktion

14.02.2019 | Wertpapiergeschäft | Nachricht | Onlineartikel

Mischfonds waren auch 2018 die populärsten Produkte

Auch 2018 standen Mischfonds, die flexibel in Aktien und Renten investieren, ganz oben auf der Einkaufsliste deutscher Privatanleger. Wie der Fondsverband BVI in Frankfurt mitteilte, sammelten die Produkte im vergangenen Jahr knapp 16 Milliarden Euro ein.

11.02.2019 | Multikanal-Banking | Interview | Onlineartikel

"Bankgeschäft ist Vertrauensgeschäft"

Banken tun sich aus technischen, aber auch aus regulatorischen Gründen mit der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte schwer. Professor Detlef Hellenkamp im Interview über Herausforderungen und innovative Strategien.

08.02.2019 | Mifid II | Nachricht | Onlineartikel

Bafin untersucht die Einhaltung von Mifid II

Noch bis zum 22. Februar 2019 haben die 40 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) ausgesuchten Wertpapierdienstleister Zeit, die Einhaltung der Mifid-II-Vorgaben darzulegen.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Zeitschriftenartikel

01.02.2019 | Bankwirtschaft | Ausgabe 1-2/2019

Mifid II verlangt genaue Aufzeichnung

Seit 2018 gelten für Banken und Sparkassen bei der Beratung von Kunden, die sich für Wertpapiere interessieren, neue Rahmenbedingungen. Der Grund dafür ist die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, kurz Mifid II.

01.12.2018 | SPECIAL | Ausgabe 1/2018

Schwache Beratung statt starkem Schutz

Die Finanzmarkt-Richtlinie Mifid II wirkt nicht wie gewünscht. Statt die Anlageberatung transparenter und verlässlicher zu machen, belastet das Regelwerk Banken und Kunden mit mehr Bürokratie.

01.12.2018 | Titel | Ausgabe 1/2018

Wie Anbieter, Banken und Kunden automatisch Geld verdienen

Das Wertpapiersparen und die Vermögensverwaltung erfahren einen Wachstumsschub. Davon profitieren Fondsgesellschaften und ihre Vertriebspartner, die auf intelligente Lösungen setzen und Mehrwert für Kunden schaffen.

01.07.2018 | Strategie | Ausgabe 7-8/2018

Europa zimmert Rahmen für Fintechs

Politiker in Brüssel wollen den Einsatz neuer Technologien im Finanzsektor durch einheitliche Regelungen fördern. Ein Standard für Crowdfunding ist auf dem Weg. Für dieses Jahr sind noch weitere Maßnahmen angekündigt.

weitere Zeitschriftenartikel

Buchkapitel

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Finanzberatung

Bei einer guten Vorbereitung kann eine Finanzberatung für alle Beteiligten zu einer „Win-Win-Situation“ beitragen. Zugleich würden auch die neuen normativen Anforderungen einer Anlageberatung erfüllt. Bisher herrschte allerdings in den …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

EU Investor

This chapter aims to define the current investor protection regime under European Union (EU) rules. The reforming process that involved the entire financial regulatory framework in the last decade clearly signed a shift towards a more …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf das Geschäftsmodell und die Strategie einer Bank

Blockchain und Bitcoin sind Begriffe, die seit einiger Zeit durch die Presse schwirren. Auch Banken müssen sich mit dieser Technik beschäftigen, ohne allerdings die Risiken zu vernachlässigen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Passive Anlagestrategien und Digitalisierung in der Vermögensverwaltung

Für viele Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen war die Vermögensverwaltung bisher ein Garant für stabile und nachhaltige Erträge und damit eine tragende Säule des Geschäftsmodells. Vor allem aufgrund der zunehmenden Regulierung und des …

weitere Buchkapitel

In eigener Sache

Bücher

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise