Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch bietet Praktikern eine Übersicht über die häufigsten unternehmerischen Fallstrick, in die Unternehmen geraten können. Diese sogenannten Traps werden jeweils anhand einer einheitlichen Struktur und mit Beispielen, Auslösern, Folgen, Indikatoren und Lösungsansätzen beschrieben. Unternehmen geraten im Arbeitsalltag immer häufiger in typische Fallstricke. Beispielsweise die Commodity Trap, die sich durch eine zunehmende Homogenität von Produkten und Dienstleistungen auszeichnet. Unternehmen, die es schaffen, solche Traps frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und Instrumente zur Vermeidung dieser Traps einzusetzen, haben langfristig einen großen Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Unternehmen sehen sich heute zahlreichen internen und externen Einflüssen ausgesetzt, die sie dazu zwingen, ihr bestehendes Geschäftsmodell zu überdenken und anzupassen. Es stellt sich allerdings die Frage, wie diese Einflüsse systematisch erhoben und bewertet werden können, um darauf aufbauend Lösungen zu entwickeln.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

2. Initial-Assessment des Geschäftsmodells

Zusammenfassung
Im Rahmen eines Initial-Assessments wird das bestehende Geschäftsmodell eines Unternehmens beschrieben. Darauf aufbauend wird in Abhängigkeit der identifizierten Trap das analysierte Geschäftsmodell und dessen Eigenschaften bewertet, um Gewissheit hinsichtlich der Trap, von dem das Unternehmen betroffen ist, zu haben und die Intensität der Trap zu messen. Je nach Intensität werden dann Handlungsempfehlungen abgeleitet.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

3. Überblick der Traps und Einordnung in den Kontext

Zusammenfassung
Das folgende Kapitel bietet einen Überblick über die Traps, die in dem vorliegenden Buch behandelt werden. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern beinhaltet die häufig auftretende Traps. In Abb 3.1 sind die Traps mit Piktogrammen dargestellt.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

4. Acceleration Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Acceleration Trap, wenn die Beschleunigung zur Veränderung des Unternehmens über oder unter Normalniveau ist. Ist die Beschleunigung innerhalb der Idealzone, so agiert ein Unternehmen ideal. Innerhalb dieser Idealzone kann die Beschleunigung zeitlich begrenzt höher beziehungsweise niedriger sein, als in der Maximal- bzw. Minimalzone.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

5. Commodity Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Commodity Trap, wenn die Produkte und Dienstleistungen, die das Unternehmen anbietet von Kunden als austauschbar wahrgenommen werden. Der Differenzierungsgrad, also die Intensität der Differenzierung von Produkten und Dienstleistungen, nimmt innerhalb der Commodity Trap stark ab. Der Commodity Trap sind die Pre- und Post-Commodity Trap vor- bzw. nachgelagert. Innerhalb der reinen Differenzierungszone liegt ein hoher Differenzierungsgrad und innerhalb der reinen Commodityzone liegt ein niedriger Differenzierungsgrad vor.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

6. Complexity Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Complexity Trap, wenn zahlreiche Varianten und Einzellösungen für Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Strukturen, Kundensegmente etc., vorliegen. Innerhalb der Komplexitätszone liegt ein hoher Komplexitätsgrad vor, der zu hohen Kosten führen kann. Innerhalb der Homogenitätszone liegen wenige Varianten und Einzellösungen vor und der Komplexitätsgrad sowie die Kosten sind niedriger.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

7. Consensus Earnings Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Consensus Earnings Trap, wenn aufgrund von Abweichungen von Vorhersagewerten und tatsächlichen Werten (insb. Gewinn, aber auch Umsatz und Wachstum), innerhalb der Aktionszone, kurzfristige Maßnahmen umgesetzt werden. Diese Maßnahmen führen in der Toleranzzone zu einer kurzfristigen Angleichung der tatsächlichen Werte an die Vorhersagewerte, in der Schadenszone aber zu einem langfristigen Schaden für das Unternehmen.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

8. Execution Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Execution Trap, wenn eine hohe Trennung zwischen der Unternehmensleitung und den Mitarbeitern im Rahmen der Strategieentwicklung vorliegt. In diesem Fall werden die Mitarbeiter nicht in die Entwicklung der Strategie, die ihren Bereich betrifft, einbezogen, sondern lediglich als ausführendes Organ betrachtet, das eine Strategie umsetzen soll Dies hat häufig zur Folge, dass ein niedriger Umsetzungsgrad der Strategie vorliegt, was sich wiederum negativ auf deren Zielerreichung auswirken kann.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

9. Experience Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Experience Trap, wenn Manager ausschließlich aufgrund ihrer Erfahrung innerhalb von Projekten eingesetzt werden und diese Erfahrung zu Fehlentscheidungen führt. In diesem Fall sind die erarbeiteten Lösungen nicht geeignet, was sich dadurch begründet, dass sich Manager häufig auf ihre Erfahrungen berufen, die für die steigende Komplexität von Projekten nicht mehr ausreichen.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

10. Improvement Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Improvement Trap, wenn sich innerhalb einer Industrie viele Unternehmen gleichzeitig verbessern, um erfolgreicher am Markt zu agieren. Die Folge ist, dass das Gesamtniveau innerhalb der Industrie zunimmt und die Verbesserung eines einzelnen Unternehmens an Relevanz verliert. Die Leistungsverbesserung (erwartet bzw. tatsächlich) wird anhand der operativen Leistung in finanziellen Größen (z. B. Umsatz, EBIT) oder nicht-finanziellen Größen (z. B. Anzahl an Kunden) gemessen.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

11. Innovation Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Innovation Trap, wenn es aufgrund vergangener Erfolge, die mit Innovationen erzielt wurden, keine weiteren oder wenige Innovationen verfolgt. Sobald die Wettbewerber des Unternehmens Initiativen zu Innovationen beginnen und erfolgreich am Markt zu agieren, befindet sich das Unternehmen in der Innovationsfalle.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

12. IT Alignment Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der IT-Alignment Trap, wenn die IT-Kosten zur Angleichung der IT-Strategie an die Unternehmensstrategie überdurchschnittlich hoch sind und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der IT unterdurchschnittlich niedrig ist.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

13. Performance Measurement Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Performance Measurement Trap, wenn die Erfolgs- bzw. Leistungsmessung innerhalb eines Unternehmens zu Fehleinschätzungen führt. Diese Fehleinschätzungen führen zu Fehlentscheidungen, die dem Unternehmen nachhaltig schaden.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

14. Routine Trap

Zusammenfassung
Ein Unternehmen befindet sich in der Routine Trap, wenn nicht festgestellt wird, dass aufgrund veränderter Gegebenheiten, Routinen angepasst werden müssen. Ferner befindet sich ein Unternehmen in der Routine Trap, wenn an Routinen festgehalten wird, da es Menschen häufig schwer fällt, Routinen aufzugeben. Die Routinen, die ein Unternehmen einst erfolgreich gemacht haben, verhindern somit nun eine Leistungssteigerung.
Daniel R. A. Schallmo, Leo Brecht

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise