Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

07.06.2016 | Commentary | Ausgabe 9/2016

Biodiversity and Conservation 9/2016

Misleading interpretation of shifting baseline syndrome in the conservation of European mink

Zeitschrift:
Biodiversity and Conservation > Ausgabe 9/2016
Autoren:
Iñigo Zuberogoitia, Madis Põdra, Santiago Palazón, Asun Gómez, Nestor Zabala, Jabi Zabala
Wichtige Hinweise
Communicated by David Hawksworth.

Abstract

The European mink is a critically endangered mustelid with only three declining and isolated populations. Based on particular interpretation of genetic studies, the origin of SW population (France and Spain) and its conservation measures were recently questioned, and considered an example of managed relocation. The four published genetic studies show similar results, revealing a bottleneck structure. The SW population was probably established by very few individuals, which can be explained by dispersal of some-long distance migrants or by human introduction. The historical records evidence a long-distance dispersal capacity of the species and the temporal trend expansion in SW Europe is spatially collated with the idea of an expanding population. On contrast, most support for the introduction hypothesis comes from critics to other hypotheses, while it lacks of structure to stand on its own as hypothesis: no ecological barrier preventing natural expansion identified, no reports or reasons for captivity breeding or translocation programs, and lacks of supporting documents among others. Arguing shifting baseline syndrome in European mink conservation has weak basis and can result perilously misleading for a species in the brink of extinction.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Biodiversity and Conservation 9/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise