Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Thematic Issue | Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016

Modeling the hydromechanical responses of sandwich structure faults during underground fluid injection

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 16/2016
Autoren:
Xiaochen Wei, Qi Li, Xiaying Li, Zhiyong Niu
Wichtige Hinweise
This article is part of a Topical Collection in Environmental Earth Sciences on “Subsurface Energy Storage,” guest edited by Sebastian Bauer, Andreas Dahmke, and Olaf Kolditz.

Abstract

Injection or withdrawal of fluid at depth may trigger felt seismicity. At a site with natural faults or artificial fracturing cracks, understanding how to avoid triggering felt earthquakes plays a crucial role in the success of underground anthropogenic activities, such as subsurface energy storage and CO2 geological sequestration. With the application of a hydromechanical coupling finite element model, we examine the potential of injection-induced pore pressure change and the responding fault slippage along the fault surface in two injection scenarios: multi-layer injection (MLI) and single-layer injection (SLI). The results indicate that fault slippage buildup is mainly located along the portion of the fault intersecting the reservoir. MLI leads to a relatively lower level of induced seismicity compared with SLI. In the fault zone, the external zone and core of the fault exert a connection effect and barrier effect on the hydraulic connectivity, respectively. After 20 years of injection, the pore pressure in the core presents a smaller change than that in the internal and external zones. Furthermore, an uncertainty analysis was performed to evaluate the statistical significance of permeability in the caprock, reservoir, and fault (core, internal zone, and external zone), and only the permeability in the reservoir significantly affects the level of fault slippage based on the fault zone hydromechanics associated with subsurface energy storage and CO2 geological sequestration.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise