Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.06.2016 | Ausgabe 1/2017

Theory and Decision 1/2017

Modelling curiosity in decision-making

Zeitschrift:
Theory and Decision > Ausgabe 1/2017
Autor:
Kusha Baharlou
Wichtige Hinweise
This work was completed at the University of Oxford.

Abstract

This paper develops a model of choice with an agent that is capable of experiencing curiosity using Loewenstein’s (Psychol Bull 116(1):75–98, 1994) information gap interpretation of curiosity. We then proceed to determine the restrictions on choice behaviour implied by the model in two choice environments: no discovery—where the Decision-Maker does not have the opportunity to learn—and discovery—where she is afforded such an opportunity. These restrictions can be applied by an observer to determine if a Decision-Maker’s choices align with the model.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Theory and Decision 1/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise