Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2015 | Research Paper | Ausgabe 1/2015

Journal of Nanoparticle Research 1/2015

Modelling size and structure of nanoparticles formed from drying of submicron solution aerosols

Zeitschrift:
Journal of Nanoparticle Research > Ausgabe 1/2015
Autoren:
Arpan A. Bandyopadhyay, Amol A. Pawar, Chandra Venkataraman, Anurag Mehra
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s11051-014-2842-z) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Drying of submicron solution aerosols, under controlled conditions, has been explored to prepare nanoparticles for drug delivery applications. A computational model of solution drop evaporation is developed to study the evolution of solute gradients inside the drop and predict the size and shell thickness of precipitating nanoparticles. The model considers evaporation as a two-stage process involving droplet shrinkage and shell growth. It was corroborated that droplet evaporation rate controls the solute distribution within a droplet and the resulting particle structure (solid or shell type). At higher gas temperatures, rapid build-up of solute near drop surface from high evaporation rates results in early attainment of critical supersaturation solubility and a steeper solute gradient, which favours formation of larger, shell-type particles. At lower gas temperatures, formation of smaller, solid nanoparticles is indicated. The computed size and shell thickness are in good agreement with experimentally prepared lipid nanoparticles. This study indicates that solid or shell structure of precipitated nanoparticles is strongly affected by evaporation rate, while initial solute concentration in the precursor solution and atomized droplet size affect shell thickness. For the gas temperatures considered, evaporative cooling leads to droplet temperature below the melting point of the lipid solute. Thus, we conclude that control over nanoparticle size and structure, of thermolabile precursor materials suitable for drug delivery, can be achieved by controlling evaporation rates, through selection of aerosol processing conditions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 1733 kb)
11051_2014_2842_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Journal of Nanoparticle Research 1/2015Zur Ausgabe

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Technisches Interface Design - Beispiele aus der Praxis

Eine gute Theorie besticht nur darin, dass am Ende einer Entwicklung sinnvolle und nutzergerechte Produkte herauskommen. Das Forschungs- und Lehrgebiet Technisches Design legt einen starken Wert auf die direkte Anwendung der am Institut generierten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die grundlegenden und trendunabhängigen Erkenntnisse sind Grundlage und werden in der Produktentwicklung angewendet. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus den hier ausführlich dargestellten Praxisbespielen jetzt auch für Ihr Unternehmen.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise