Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Montagegerechte Produkte

verfasst von: Dr.-Ing. Josef Ponn, Prof. Dr.-Ing. Udo Lindemann

Erschienen in: Konzeptentwicklung und Gestaltung technischer Produkte

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Unter der Montage eines Produktes wird der Zusammenbau von Bauteilen oder Baugruppen nach der Teilefertigung mit allen notwendigen Hilfsarbeiten verstanden [Stoll 1995]. Die Montage beeinflusst in starkem Maße Qualität, Kosten und Time-to-Market eines Produktes. So beansprucht die Montage 15 bis 70 Prozent der Gesamtfertigungszeit. Für den Maschinenbau im Allgemeinen ergeben sich – je nach Komplexität des Produktes und in Abhängigkeit von der jeweiligen Fertigungstiefe – Montagezeitanteile zwischen 20 und 45 Prozent, in der Elektro- und Feinwerktechnik zwischen 40 und 70 Prozent [Lotter et al. 2006]. Neben den hohen Zeitanteilen werden große Anteile der Herstellkosten eines Produktes in der Montage verursacht. Dies sind bei Produkten aus dem Maschinenbau bis zu 70 Prozent [Grunwald 2001, Ehrlenspiel et al. 2007], bei elektromechanischen Bauteilen sogar bis zu knapp 90 Prozent [Schmidt 1992]. Die Verantwortung und Einflussnahme auf die Kosten dagegen liegt nur zu einem sehr geringen Anteil bei der Montage, der höchste Anteil der Kosten wird in der Entwicklung sowie in der Fertigungs- und Montageplanung verantwortet.

Metadaten
Titel
Montagegerechte Produkte
verfasst von
Dr.-Ing. Josef Ponn
Prof. Dr.-Ing. Udo Lindemann
Copyright-Jahr
2011
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-20580-4_10

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.