Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Christine Loy erarbeitet eine Typologie motivationaler Orientierungen von (männlichen) Bildungsmigranten. Diese erfasst auch die sozialen Hintergründe, welche die Bildungsmigration biografisch begründen. Motivation bleibt so nicht auf zukunftsgerichtete Ziele beschränkt, sondern es zeigt sich vielmehr, welch hohe Bedeutung Auseinandersetzungsprozesse mit der Familie und der Gesellschaft für die Migrationsmotivation haben. Für diese mit der Dokumentarischen Methode entwickelte Typologie wurden Studienbewerber und angehende Fachärzte, die ein Studium bzw. eine Facharztausbildung in Deutschland planten, in den Goethe-Instituten im Libanon und in Jordanien interviewt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Hochschulpolitik und Hochschulpraxis

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Bildungsmigration im Spiegel der Forschung

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Theoretische Rahmung der empirischen Analyse

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Methodisches Vorgehen

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Typ I

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Typ II

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Typ III

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Typ IV

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Typ V

Christine Loy

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Diskussion

Christine Loy

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Denkfallen vermeiden: Dysfunktionale Denkmuster

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres möchte man viele Dinge anders, vor allem besser machen. Dies gilt im beruflichen Umfeld ebenso wie im privaten. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolges bei der Umsetzung guter Vorsätze ist die richtige Einstellung. Diese jedoch kann durch sog. Denkfallen leider sehr leicht sabotiert werden - und dann ist der Frust vorprogrammiert.  Das Fachbuch "Design your mind – Denkfallen entlarven und überwinden" (Springer Gabler) liefert praktische Hilfe, Denkfallen zu umgehen. Lesen Sie in diesem Auszug, wie Sie dysfunktionale Denkmuster zunächst identifizieren können. Mit Selbsttest. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise