Skip to main content
main-content

01.06.2016 | Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Die Sieger des Engine of the Year Awards 2016

1:30 Min. Lesedauer

Der 3,9-l-V8-Biturbo des Ferrari 488 GTB ist "International Engine of the Year 2016". Neben dem Gesamtsieg konnte Ferrari noch vier weitere Kategorien für sich entscheiden.

Der 3,9-l-V8-Biturbomotor des Ferrari 488 GTB ist "International Engine of the Year 2016". Die Preisverleihung hat heute, 1. Juni 2016, im Rahmen der Fachmesse Engine Expo 2016 in Stuttgart stattgefunden. Zudem erhielt der Motor die Auszeichnung "Performance Engine of the Year" und konnte die Kategorie "New Engine" und die Kategorie der Motoren von 3,0 bis 4,0 Liter für sich entscheiden.

Der 1,0-l-Dreizylinder-EcoBoost-Motor von Ford wurde zum fünften Mal in Folge als "International Engine of the Year" in der Kategorie bis ein Liter Hubraum ausgezeichnet. Die Kategorie von 1,0 bis 1,4 Liter gewann der 1,2-l-Benzinmotor von Peugeot und Citroen und in der Kategorie von 1,4 bis 1,8 Liter Hubraum siegte der 1,5-l-Motor des Hybridsportwagens BMW i8 - beide ebenfalls Dreizylindermotoren.

Zum besten Motor des Jahres von 1,8 bis 2,0 Liter Hubraum wurde der Vierzylinder-Turbomotor von Mercedes-AMG gekürt, Audi erhielt die Auszeichnung für den 2,5-l-TFSI-Motor in der 2- bis 2,5-Liter-Kategorie. Der Sechszylinder-Turbomotor aus dem Porsche 911 gewann bei den Motoren von 2,5 bis drei Liter Hubraum. Der 6,3-l-V12-Motor von Ferrari siegte in der höchsten Hubraumkategorie, der Kategorie über 4 Liter Hubraum. Die Auszeichnung "Green Engine oft he Year" ging an Tesla.

Der "International Engine of the Year Award" wird seit 1999 vom britischen Automobil-Fachverlag UKIP Media & Events verliehen. Eine unabhängige Jury von 62 Motorjournalisten aus verschiedenen Ländern wählte in diesem Jahr die jeweils besten Motoren des Jahres in 12 Kategorien. 

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Motoren

Quelle:
Handbuch Verbrennungsmotor

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise