Skip to main content
VERLAGSANGEBOT

19.12.2022 | Motorentechnik | In eigener Sache | Online-Artikel

In eigener Sache

Zehn Jahre Internationaler Motorenkongress

2 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Zum zehnten Mal trifft sich die Community für Antriebe und nachhaltige Kraftstoffe zum Internationalen Motorenkongress. Seien Sie vom 28. Februar 2023 bis 1. März 2023 in Baden-Baden dabei. Eine Teilnahme ist auch virtuell via Live-Stream möglich. Jetzt anmelden! 

Auf dem 10. Internationalen Motorenkongress 2023 von ATZlive und VDI Wissensforum treffen sich Experten der Motorenentwicklung und Kraftstoffspezialisten aus der ganzen Welt, um sich über die Zukunft des Verbrennungsmotors praxisorientiert auszutauschen. Der Kongress befasst sich mit dem Gesamtsystem der Motorentechnik: von der Energiegewinnung über die -speicherung bis hin zur -wandlung. Er führt den aktuellen technologischen Wissensstand der Gesamtsysteme nicht-fossiler Kraftstoffe und Verbrennungsmotoren sowie deren ganzheitlicher Bewertung in Bezug auf den Klimaschutz zusammen.

Freuen Sie sich auf Keynotes von Dr. Michael Steiner (Porsche), Siegfried Pint (Audi), Jürgen Lehmann (Daimler Truck) und Dr. Markus Müller (Deutz) am ersten Kongresstag sowie von Dr. Thomas Schlick (Roland Berger), Prof. Dr. Christian Beidl (TU Darmstadt) und Prof. Dr. Thomas Koch (KIT) sowie Pierre Olivier Calendini (Aramco Fuel Research Center) am zweiten Tag.

Schwerpunktthemen des Internationalen Motorenkongresses 2023 sind unter anderem:

  • Klimagerechte Verbrennungsmotoren aus globaler Sicht
  • Gesamtsystem Verbrennungsmotoren und Kraftstoffe: CO2-Neutralität, Emissionen, Elektrifizierung
  • Nutzung von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen
  • Sektorübergreifende Lebenszyklusbetrachtungen.

Drei thematische Säulen

Der Internationale Motorenkongress basiert auf drei thematischen Säulen, und zwar auf den Vortragssträngen "Pkw-Motorentechnologie", "Nfz-Motorentechnologie" sowie "Nachhaltige Kraftstoffe & Energie". Mit der Zusammenführung von Pkw- und Nutzfahrzeug-Motorentwicklern sowie Kraftstoffexperten soll innerhalb des mehrzügigen Kongresses der Erfahrungsaustausch national wie international gefördert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure und Techniker in Industrie, Forschung und Lehre, die sich mit der Optimierung in den klassischen Entwicklungsbereichen des Verbrennungsmotors oder der Weiterentwicklung von Verfahren und Systemen  beschäftigen, um konventionelle oder erneuerbare Kraft- und Schmierstoffe herzustellen. Die in dieser Branche tätigen Chemiker und Biologen sprechen die Vorträge ebenfalls an. Im Fokus stehen sowohl Diesel- als auch Ottomotoren (Benzin/Gas) für Pkw-, Nutzfahrzeug- und Off-Highway-Anwendungen.

Informationen zur Veranstaltung

Datum:

28. Februar und 1. März 2023

Tagungsort:

Baden-Baden oder virtuell via Live-Stream

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Peter Gutzmer, Herausgeber ATZ/MTZ-Gruppe

Veranstalter:

ATZlive, VDI Wissensforum

Medienpartner:

MTZ

Teilnahmegebühr vor Ort in Baden-Baden:

1.695,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt.

Teilnahmegebühr virtuell via Live-Stream:

995,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt.

Weitere Informationen:

https://www.atzlive.de/motorenkongress
share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren