Skip to main content
main-content

22.09.2022 | Motorräder | Nachricht | Online-Artikel

Zero Motorcycles präsentiert elektrische Reiseenduro DSR/X

verfasst von: Patrick Schäfer

1:30 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Der Hersteller von Elektromotorrädern Zero Motorcycles zeigt mit dem neuen Modell DSR/X eine große Reiseenduro. Mit dem batterieelektrischen Adventure-Bike reagiert das Unternehmen auf die Nachfrage der Kunden.

Die neue DSR/X von Zero Motorcycles soll Fans von Reiseenduros ansprechen. "Seit Jahren fragten uns Zero-Fans immer wieder nach einem vollwertigen ADV-Motorrad, also einem Adventure-Bike", sagt Abe Azkenazi, CTO von Zero Motorcycles. Das neue Modell ist ab sofort verfügbar. Der neu entwickelte Rahmen der Zero DSR/X ermöglicht eine größere Bodenfreiheit sowie zusätzliche Staufächer. Die Gabel mit 200 mm Federweg ist voll einstellbar. "Die DSR/X kombiniert moderne EV-Technologie mit dem Herzstück traditioneller Motorradbaukunst und dem ADV-Fahrerlebnis", sagt Sam Paschel, CEO von Zero Motorcycles. Die DSR/X ist in den Farben "Sage Green" und "Pearl White" erhältlich. 

Angetrieben wird die DSR/X von einem neuen Z-Force 75-10X-Motor, der seine Energie aus dem Z-Force 17,3 kWh großen Power Pack bezieht. Der Elektromotor bietet eine maximale Leistung von 75 kW (110 PS) und ein Drehmoment von 225 Nm. Damit beschleunigt die E-Enduro auf bis zu 180 km/h. Der 17,3 kWh-Akku wird über das bordeigene 6,6-kW-Ladesystem aufgeladen. Das optionale Zubehör umfasst unter anderem Satteltaschen, Unterbodenschutz, Windschutzscheiben, Top- und Seitenkoffer oder einen "Power Tank", mit dem sich die Reichweite auf bis zu 350 km (im Stadtverkehr) vergrößern lässt.

E-Enduro DSR/X mit Bosch Offroad-System

Gesteuert wird die DSR/X DSR/X vom Betriebssystem Cypher III+. Zudem ist es mit dem Bosch Offroad-System ausgestattet, dass über das elektronische Bremssystem "Linked Braking" und "Vehicle Hold" für Standfestigkeit des Bikes im abschüssigen Gelände verfügt. Mit dem Parkmodus kann das Motorrad sowohl vorwärts als auch rückwärts in Schrittgeschwindigkeit rangiert werden. Die Zero Motorcycles Mobile App ermöglicht unter anderem die Einstellung von Geschwindigkeit, Drehmomentabgabe oder Funktionen der Rekuperation. Über das Cellular Connectivity Module bekommt der Nutzer zudem Benachrichtigungen über Ladeinformationen, Kippvorgänge und Updates.

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

19.06.2020 | Motorräder | Fahrbericht + Test | Online-Artikel

Goodbye Motorradlärm: Elektrobike Zero SR/S im Test

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner